RTZapper

Anne Will: Zehn Minuten Störung

SO 09.07.2017 | 21.45 Uhr | Das Erste

Da hatte doch bestimmt die Regierung die Hand im Spiel. Die Regierung nämlich, die mag es gar nicht, wenn im Staatsfunk namens ARD regierungskritische Fragen gestellt werden. Dann kommt nämlich Angela “Mutti” Merkel persönlich in den Schaltraum der ARD und rupft das Kabel mit der Sendeleitung raus. So ist es doch bestimmt am Sonntag geschehen – bei “Anne Will” mit Anne Will im Ersten.

Wegen des G20-Gipfels unterbrach Anne Will ihre Sommerpause. Am Sonntagabend diskutierte sie die Ergebnisse und die Krawalle rund um Chaoswochenende in Hamburg.
15 Minuten nach Sendungsbeginn, gerade stellte Anne Will dem verschwitzten Peter Altmeier eine kritische Frage, er will gerade antworten, da ist der Bildschirm plötzlich schwarz. Ganze zehn Minuten lang gibt es dann eine Störungstafel nebst nerviger Störungsmusik.

Jahaaa, sagen da die Verschwörungstheoretiker, da wollte doch jemand in der Regierung nicht, dass Kritik geübt wird. Da hatte doch jemand seine Finger im Spiel – nur so könne es gewesen sein.
Und die meinen das ernst. Schließlich habe unsere Regierung ja etwas zu verbergen.

Ja, natürlich, und deshalb wäre unsere Regierung auch so abgrundtief dämlich, jemanden zu schicken, der eine Sendung abschaltet, weil sie zu kritisch sei. Als ob so was nie rauskäme. Als ob das überhaupt so einfach möglich wäre. Oder wissen Politiker so genau, wo sie überhaupt hinmüssen, um in der ARD irgendwas abzuschalten?

Stattdessen waren es massive Leitungsprobleme, hieß es seitens der ARD. Die eigentliche Leitung fiel schon zu Beginn aus, die Ersatzleitung dann 15 Minuten danach.

Dass da jemand eingegriffen hat, ist natürlich Unsinn. Dennoch gibt es Merkwürdigkeiten: Wenn zehn Minuten eine Leitung ausfällt, warum gab es dann kein Ersatzprogramm? Irgendwelche Trailer wird man doch einschieben können?
Aber vor allem: Anne Will und ihre Gäste machten während der ewigen Störung einfach weiter. Obwohl gar keiner zuschaute, außer die Leute im Studio. Warum brach man nicht ab? Warum befeuert man den Verschwörungstheorien, in dem man sagt, es wurde schon mal weiter gesprochen? Hätte man die zehn Minuten eben hinten rangehangen.
Diese Antworten gaben die ARD-Verantwortlichen bislang nicht.

Immerhin: In den Wiederholungen der Sendung nachts im Ersten und am nächsten Abend auf tagesschau24 gab es dann die kompletten Sendungen.

Hits: 53

Einen Kommentar schreiben: