Tagesarchiv für 22. April 2017

RTelenovela

Zu früh gehetzt

Samstag, den 22. April 2017
Tags: , , ,

Nun wissen wir also mehr über den Anschlag auf den Bus der Fußballer von Borussia Dortmund. Es hatte nichts mit Islamismus zu tun. Nichts mit Rechtsextremismus. Und auch nichts mit Linksextremismus. Sondern einfach mit Geldgier.
Mit dem Anschlag wollte ein Spekulant Kohle machen, in dem er auf eine fallende BVB-Aktie an der Börse setzte.

Ist ja schon irgendwie blöd. Dabei hatte die AfD schon die Schuld beim Islamismus gefunden und entsprechende, ähm, Maßnahmen gefordert. Weil ja schon wieder alles so schlimm und eigentlich noch schlimmer und natürlich bald immer schlimmer wird. Dabei redeten die Terrorexperten in den Nachrichtensendungen so schlau. Dabei diskutierten die Rechten und die Linken schon auf Facebook und Co.

Alles nur, weil niemand – wie immer in der heutigen Zeit – es abwarten konnte, was denn die Ermittlungen ergeben. Alle müssen orakeln. Alle müssen es besser wissen. Nur um den Hass zu schüren. Nur um den Menschen Angst zu machen.
Dabei war es in diesem Fall nur ein Idiot, der Kohle machen wollte – und dafür Menschenleben riskierte. Das ist schon widerlich genug, aber wir hätten uns viele andere Scheindiskussionen ersparen können.
Blöderweise werden bestimmte Politiker und die Medien es beim nächsten Mal wieder ganz genau so machen…

Hits: 127

RTZapper

Nervöse Republik – Ein Jahr Deutschland

Samstag, den 22. April 2017
Tags: , ,

MI 19.04.2017 | 22.45 Uhr | Das Erste

Was für ein Jahr: Terroranschläge, der Brexit, Trump, Wahlen, Skandale, immer wieder die AfD – und die Frage: Wer wird denn nun Kanzlerkandidat? Politiker und Medien hetzten von einem Thema zum nächsten. Immer schneller, immer aufgebauschter.
Davon erzählt die überaus spannende Doku über die “Nervöse Republik – Ein Jahr Deutschland”, die am Mittwochabend im Ersten zu sehen war. Stephan Lamby begleitete von Februar 2016 an ein Jahr lang Politiker und Medienleute und erhielt dadurch interessante Einblicke in den Politik- und Medienbetrieb.

Aber was macht eigentlich diese Nervosität aus? Unsere Zeit ist immer schnelllebiger geworden. Jeder Politiker-Tweet hat heute das Zeug zum Skandal, jeder Pups der AfD wird zum Hype stilisiert und muss durchgehechelt werden.
Da gab es den Moment, als nach einem Fußball-EM-Spiel Beatrix von Storch per Twitter einen latent rassistischen Kommentar über die ach so nicht ganz so deutschen Spieler in der Nationalmannschaft losließ, und in der “Bild”-Redaktion waren sie ganz hibbelig. Einer der Redakteur wollte eine Rüge besorgen, was auch immer er damit sagen wollte.

Interessant sind auch die Momente, in denen Politiker angefeindet werden. Oder eher: bepöbelt, angeblökt, angeschrien werden. Einen Minister dürfe man so nicht behandelt, sagte einer der Politiker.
Da ist was dran, einerseits. Was aber ist denn, wenn (hoffentlich nie) ein AfD-Politiker Minister ist und der dann angebrüllt wird. Wie sehen wir das mit der Etikette denn dann?
So oder so erleben wir aber eine starke Verrohung der Sitten. Kübelweise Hass wird überall ausgeschüttet. Bei Facebook und auch immer öfter im Angesicht der Angefeindeten.
Dass Menschen einfach mal Meinungen abwägen, vernünftig diskutieren gibt es kaum noch. Alle schaukeln sich immer nur gegenseitig auf.

Aber dennoch bleibt die Frage: Wie nervös ist die Republik wirklich? Sind die Pöbler einfach nur die lautesten und die “Normalen” die (leider?) schweigende Masse? Täuscht der Eindruck vielleicht, dass nur noch Hass herrscht?
Diese Frage ist dann im Film leider nicht beantwortet worden – auch so ein bisschen was wie eine Filterblase.

Die Doku auf YouTube
Die Diskussion zur Doku auf YouTube

Hits: 155