Tagesarchiv für 5. April 2017

RTZapper

Rach – Der Restauranttester: Terzo Mondo

Mittwoch, den 5. April 2017
Tags: ,

MO 03.04.2017 | 21.15 Uhr | RTL

Promibonus bei “Rach – Der Restauranttester”: Am Montag gab es bei RTL ein Wiedersehen mit dem “Lindenstraße”-Wirt Panaiotis Sarikakis. Kostas Papanastasiou (80) ist auch im echten Leben Wirt und betreibt in Berlin das griechische Lokal “Terzo Mondo” – auch wenn das nicht gerade griechisch klingt.
Aber es läuft nicht gut.

Als Christian Rach im Laden auftaucht, ist Kostas verwirrt. Wie überhaupt Kostas die ganze Zeit verwirrt ist, so dass man sich fragt, wie das alles überhaupt zu schaffen ist.
Eigentlich ist die Antwort simpel: gar nicht.
Der Laden ist verdreckt und runtergekommen, das Essen sehr, sehr mau.
Der Promibonus ist nichts mehr wert.

Der Sohn soll den Laden übernehmen. Aber Kostas will das irgendwie nicht, und der Sohn irgendwie auch nicht, weil der lieber musizieren will.
Ahja.
Rach versucht trotzdem den Laden umzukrempeln, Kostas hat darauf – so weit er überhaupt was mitbekommt – keine Lust, der Sohn auch nicht so wirklich, und man fragt sich sehr ernsthaft, was das eigentlich alles soll.
Am Ende war völlig unklar, ob das alles was geworden ist, ein paar Leute waren bei der “Eröffnung” da, a ber der Service war immer noch mies.
Diesmal gab es nicht mal einen Nachbesuch von Christian Rach – was erstaunlich ist, weil Rach das sonst immer macht.

Diese Ausgabe von “Rach” war eine große Anti-Werbung für den Griechen, und traurig dazu, wenn man ansehen muss, dass aus dem Lindenstraßen-Star ein leicht sturer und seniler Alter geworden ist, der nicht loslassen kann.
Gleichzeitig ist es aber auch erneut schade, dass Rach keine vernünftigen Fälle mehr bekommt, in denen es einfach darum, kleine Läden zu retten – aber eben welche, die auch Bock drauf haben.

Hits: 215

RTelenovela

Rügen 2017 (1): Inselblockaden

Mittwoch, den 5. April 2017
Tags: , , , , , ,

2016 -> 21.11.2016

Der Rügen-Frühlingstrip 2017 beginnt verwirrend. Ich habe extra im Internet nachgeschaut, um zu erfahren, ob denn die Fähre zwischen Stahlbrode und Glewitz schon im Betrieb ist. Das Internet sagt ja. Seit 23. März. Das Schild auf der B96 bei Greifswald sagt nein. Das Schild in Reinberg an der B105 ebenfalls. Und tatsächlich fährt in Stahlbrode keine Fähre – und es ist auch unklar, wann sie denn fährt. Ob sie überhaupt wieder fährt.
Also ging es über Stralsund und den Rügendamm auf die Insel – über den alten Rügendamm.

Wer auf der B96 zwischen Samtens, Teschenhagen und der Bergener Kreuzung unterwegs ist, wird den Kahlschlag sehen, der für den Bau der neuen B96 vorgenommen worden ist. Viele Bäume sind abgeholzt worden, damit die neue Trasse frei ist. Teilweise sieht das momentan ganz furchtbar aus, und ich bin immer noch nicht überzeugt davon, dass für dieses Teilstück dieser Aufwand betrieben werden muss.
Wie das künftige Dreieck Bergen aussieht – darauf bin ich ebenfalls gespannt. Momentan herrscht dort jetzt schon Sperrungs-Chaos.

Apropos Chaos: In Karow an der B196 ist man auf die glorreiche Idee gekommen, einen Behelfskreisverkehr am Abzweig in Richtung Prora einzurichten. Der aber ist so klein, dass man auch locker geradeaus durchfahren kann. Was es für Linksabbieger – und überhaupt für alle im Kreisverkehr – ziemlich gefährlich ist.
Es würde mich nicht wundern, wenn es da schon öfter geknallt hat.

Wer von Binz aus übrigens nach Sellin und Baabe will, hat auch so seine Probleme. Die Zufahrt zur B196 ist gesperrt – auch dort soll ein Kreisverkehr entstehen – aber ein richtiger. In dem Fall ist das sogar sehr gut, denn die Kreuzung war schon immer gefährlich.
Die Umleitung aber ist seeeeehr ausschweifend. Sie führt über Prora und Karow, zurück auf die B196. Da fährt man ewig…

Verkehrstechnisch ist es momentan ein bisschen schwierig auf Rügen, und der Mann von der Hotelrezeption in Binz meinte schon zu mir, er “freue” sich schon auf Ostern. Dann bricht vermutlich das totale Verkehrschaos in der Region aus.

Hits: 127