Tagesarchiv für 4. April 2017

RTZapper

Ostseewelle-Nachrichten

Dienstag, den 4. April 2017
Tags:

MO 03.04.2017 | 15.00 Uhr | Ostseewelle

All zu viele Nachrichten möchte man den Hörern von der Ostseewelle nicht zumuten. Es sind gerade mal vier Meldungen, die am Montagnachmittag in den 15-Uhr-Nachrichten Platz haben.
Die wichtigste Meldung in dieser Stunde – der Bombenanschlag auf die U-Bahn in St. Petersburg – hat es dabei bedauerlicherweise nur auf Platz 3 geschafft.

Top 1 war in Mecklenburg-Vorpommerns meistgehörten Privatsender ein Autobrand in einer mecklenburgischen Kleinstadt. Gefolgt von der Nachricht, dass irgendwelche Tiere jetzt wieder gejagt werden dürfen. Erst danach kam der Anschlag in Russland.
Natürlich ist es gut, wenn ein Regionalsender auch regionale Themen in den Nachrichten präsentiert – aber manchmal wirkt das dann doch sehr albern und posemuckelig. Muss man auch in der Radioredaktion gemerkt haben, denn um 16.30 Uhr rückte St. Petersburg auf die 1.

Nicht dass – wir wollen es nicht hoffen – mal in Deutschland wieder was Schlimmes passiert, und bei der Ostseewelle die News damit beginnen, dass in Neustrelitz ein Auto in den Graben gedüst ist…

Hits: 94

ORA aktuell

Oranienburger Bürgermeisterwahl: Humburg will antreten

Dienstag, den 4. April 2017
Tags:

Friedemann Humburg will bei der Oranienburger Bürgermeisterwahl am 24. September antreten. Das gab der 47-Jährige am Montag bekannt. Er ist Pfarrer in der evangelischen Gemeinde in Oranienburg und dort zuständig für 3300 Mitglieder der Kirche. Der Parteilose wolle dafür sein Amt aufgeben – das sei keine Entscheidung gegen die Kirche, sondern für die Stadt, sagte er den lokalen Medien.

Seit 2003 ist er Pfarrer in Oranienburg, er ist gelernter Krankenpfleger.
Er stehe für neue Kitas und Schulen und eine autofreie Innenstadt. Der Schlossplatz solle bis 2025 bebaut sein und der Lehnitzsee komplett umrundbar.
Zunächst braucht er aber 72 Unterstützer-Unterschriften, die Liste liegt im Rathaus.

Friedemann Humburg wäre, wenn er genügend Unterstützer hat, Kandidat Nummer acht. Der aktuelle Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD) trifft nicht mehr an.
Bislang stehen als Kandidaten fest: Jennifer Collin (SPD), Kerstin Kausche (CDU), Heiner Klemp (Grüne) und Enrico Rossius (Linke), außerdem ein AfD-Vertreter. Alexander Laesicke und Kevin Blüthgen müssen wir Humburg Unterstützer mobilisieren, um antreten zu dürfen.

Hits: 124

RTZapper

Mario und die Morgencrew

Dienstag, den 4. April 2017
Tags:

MO 03.04.2017 | 6.00 Uhr | 104.6 RTL

Was für ein PR-Coup. Schon in der vergangenen Woche vermeldete 104.6 RTL in Berlin, dass Arno Müller das Handtuch werfe.
Arno Müller moderiert seit gefühlten 150 Jahren beim Berliner Radiosender “Arno und die Morgencrew”. Nun hieß es, dass er nach so vielen Jahren mal nicht morgens um 4 Uhr aufstehen müsse. Sein Nachfolger: Mario Barth. Kennstekennste?
Arno wünschte dem Team viel Erfolg und alles Gute. Am Montag um 6 Uhr werde Mario senden.

Nun ja. Mal abgesehen davon, dass es nur als Drohung zu verstehen ist, dass Mario Barth nun jeden Morgen im Radio herumkalauert: Die Meldung zog Kreise. Allerdings: Wer genau las, konnte schnell drauf kommen, dass es nur ein einmaliger Einsatz sein würde. Denn Arno ließ nicht verkünden, dass er dass er nie wieder morgens um 4 aufstehen wolle. Sondern, dass er “mal” nicht so früh raus wolle.
Es gab einige Zeitungen, die da leider nicht so genau hingesehen haben und daraus eine handfeste Falschmeldung gemacht haben: dass Mario Barth ab sofort jeden Morgen auf Sendung gehe.

Ist glücklicherweise nicht so. Barth giggelte sich nur am Montagmorgen durchs Frühprogramm von 104.6 RTL, und vermutlich fand er es und sich selbst am lustigsten.

Hoffentlich gibt es am Dienstagmorgen keinen Journalisten, der dann nach 6 Uhr am Radio-Funkhaus steht, auf Facebook live geht und, ähm, aufdeckt, dass da gar nicht mehr Mario Barth auf Sendung ist. Aber nein, solche doofen Aktion macht ja nur Barth selbst.

Hits: 109