RTZapper

Rach – Der Restauranttester: China King

MO 13.03.2017 | 21.15 Uhr | RTL

Nun hat es also auch Christian Rach erwischt. Er wurde missbraucht. Eine gerissene Geschäftsfrau wendete bei ihm den Promitrick an. Sie klimperte ein bisschen mit den Augen, zeigte dem Fernsehkoch ihr versifftes Lokal und ließ sich dann alles fein herrichten. Um Rach dann in den Hintern zu treten.

Am Montagabend feierte Christian Rach bei RTL sein Comeback als Restauranttester. Nach seinem glücklosen Ausflug zum ZDF schnappte er seinem Nachfolger Steffen Henssler die Sendung wieder weg.
Und hatte es gleich mit einer harten Nuss zu tun.

Der “China King” in Hamburg war die letzte Drecksbude. Die Besitzerin und Köchin ist eigentlich Gynäkologin und machte das mit dem Lokal irgendwie so nebenbei. Hat natürlich nicht funktioniert, weil es besch… geschmeckt hat, die Einrichtung mies war und das Dingh vor Dreck nur so miefte.
Was macht man da? Man schreibt RTL und Rach an, lässt die antanzen. Rach bekommt zwar eine Krise, und er sieht auch, dass das mit der Frau und dem Lokal nichts werden kann. Und trotzdem legt er los. Baut das ganze Lokal um, investiert vermutlich einiges an Kohle. Die Lokalbesitzerin nimmt das fast gelangweilt zur Kenntnis – und man fragt sich ernsthaft: Wieso reißt sich der Rach da eigentlich den Arsch auf?
Am Ende hat das Ding ein neues Konzept, einen Koch, und irgendwie ein Happy End. Bis Wochen später der Koch gefeuert wird, die Kellnerin keinen Bock mehr hat, weil die Besitzerin das Konzept nicht tragen will.
Ob sie weiter macht, ist unklar. Aber immerhin hat sie nun einen schönen Laden, den sie ja zur Not verkaufen kann – und da sieht die Kneipe natürlich nun besser aus als der Drecksladen vor dem Rach-Besuch.

Ganz klar: Christian Rach hätte hinschmeißen müssen, er ließ sich stattdessen missbrauchen. Insofern leider ein extrem ärgerlicher Auftakt der neuen Staffel.

Hits: 46

Einen Kommentar schreiben: