RTZapper

Olympia live: Leichtathletik – Diskus-Finale der Herren

SA 13.08.2016 | 15.05 Uhr | ZDF

Immer stand er im Schatten von Robert. Immer war es Robert, auf den alle setzten und dem die Herzen zuflogen. Es heißt, Christoph und Robert sprechen nicht miteinander.
Nun aber hatte Christoph seinen großen Tag.
Während Robert Harting gesundheitliches Pech hatte und es nicht ins Diskus-Finale bei den olympischen Spielen in Rio schaffte, gelang seinem Bruder Christoph Harting der ganz große Wurf: Olympiasieg. In letzter Minute, bei letzten Wurf.
Es war ein Sportkrimi, den das ZDF am Sonnabendnachmittag übertragen hat. Aber nicht nur das. Sondern auch etwas, was im Nachhinein als Skandal gesehen wird.

Christoph Harting gewinnt Gold und dreht auf. Und ein bisschen ab. Ein bisschen merkwürdig war seine Show von Anfang an. Verbeugungen sind ja noch eine schöne Sache. Bei Hampeleien während der Nationalhymne hört der Spaß bei vielen Deutschen aber auf. Und in der Tat musste man sich ein bisschen wundern. Harting muss sich ja nicht die Hand ans Herz halten, aber so eine Siegerehrung kann man dennoch mit Würde hinter sich bringen.
Interviews gab er auch keine, den Handschlag des ZDF-Reporters schlug er aus, ging einfach vorbei, an ein Gespräch war gar nicht zu denken. In der Pressekonferenz sagte er nur, dass er ungern Interviews gebe.

Aber da gab es diesen spannenden Moment. Harting, der ernste. Harting, der feixende. Harting, der lamentierende. Dann aber brach die Fassade einen kurzen Moment auf, irgendwas löste sich da. Tränen? Überwältigung? Der Aussetzer dauerte nur kurz. Er gab sich einen Ruck, setzte wieder seine heiter-ablehnende Miene auf – und war wieder der Rebell.
Christoph Harting wird wissen, warum er sich so gibt. Er wird schon wissen, warum er den Leuten, die mit ihm mitgefiebert haben, so vor den Kopf stößt.
Es hagelte Kritik, vor allem in den sozialen Netzwerken, aber auch von seiner Olympiamannschaft. Einige der heimischen Zuschauer schrieben, dass Harting doch lieber für ein anderes Land antreten solle. Das ist natürlich übertrieben. Dass so ein Verhalten aber nicht so gut ankommt, ist auch verständlich. Harting ist’s wurscht. Aber vielleicht hat er ja mal eine Erleuchtung.

Hits: 41

Einen Kommentar schreiben: