Tagesarchiv für 2. Juni 2016

RTelenovela

Wild Wyld Ost

Donnerstag, den 2. Juni 2016
Tags: , ,

Ich gebe zu, dass ich dem Fernsehballett mit der Tanzreihe und den umherschwingenden Beinen noch nie was abgewinnen konnte. Ich bin auch kein großer Freund von Revuen, die einfach nur einen Schauwert haben sollen – dann lieber Theater oder Kino.
Aber nun ergab es sich, dass ich mir die Show “The Wyld” im Berliner Friedrichstadtpalast ansehen konnte. Noch immer genießt das Haus einen guten Ruf, gehört zu den kulturellen Top 10 in Berlin.

Nun also “The Wyld”. Darin geht es um… Achso, nein, das mit der Handlung kann man natürlich vergessen. Dabei wird zu Beginn eine angedeutet. Der Abend beginnt mit einer Szene in einem Tanzstudio, wo die Tänzer ihre Übungen starten. Die Nummer geht zu Ende, die Show beginnt – was die Tanzstudio-Einführung aber sollte, bleibt im Dunkeln. Sie wird schlicht nicht mehr aufgenommen.
Es gibt danach großartige Momente, und da ist dann eine Handlung wirklich egal. Da zählt, was man sieht, und das muss einfach nur unterhalten. Akrobatik, toller Tanz, tolle Musik. Alles sehr kurzweilig.

Dann aber kommt die Girlsreihe, und es geht unterhaltstechnisch bergab. Okay, die meisten Leute mögen das Ballett, können sie ja gern auch.
Aber insbesondere nach der Pause, schwächelt die Revue ganz stark. Da geht es plötzlich um das alte Ägypten, und das ist weder unterhaltsam, noch choreografisch irgendwie sehenswert. Die Musik ist lahm, tänzerisch passiert wenig Aufregendes. Noch schlimmer wird es, als die Bühne angehoben wird und eine Art Unterwelt zum Schein kommt. Und es passiert dann einfach minutenlang gar nichts mehr, als dass Dutzende Menschen vor sich hin hoppeln – wie in einer Disco. Wozu? Was soll das? Das wirkt wie purer Trash!
Wie Trash wirkt auch, dass immer mal wieder eine oder zwei Frauen auf der Bühne stehen und singen – man hört aber sehr viel mehr. Oder es stehen Leute mit einem Instrument auf der Bühne – man hört aber ein ganzes Orchester. Dann lieber weglassen.

Ein Highlight gibt es in der zweiten Hälfte: eine Luftakrobatikshow, bei der man echt die Luft anhält. Eine grandiose Leistung der beiden Ensemblemitglieder.
Der Applaus am Schluss ist höflich, aber nicht überschwänglich.
Mehr als 10 Millionen Euro kostet die Show. Viel ist da in die Technik gesteckt worden, in die Kostüme – inhaltlich aber hätte man da noch einiges machen können. Und wenn schon nicht inhaltlich, dann zumindest in das Showkonzept.

Hits: 20

RTZapper

Gefragt – Gejagt: Promi-Special

Donnerstag, den 2. Juni 2016
Tags:

MO 30.05.2016 | 11.10 Uhr | Das Erste

Liebe Promis, bitte nehmt doch den Mund nicht so voll. Bitte seid vorsichtig beim Lästern, denn der Bumerang könnte ganz fix und schmerzhaft zurückkommen. Tine Wittler und Ingo Appelt haben es am Montagvormittag eindrucksvoll bewiesen.

Sie waren neben Guildo Horn und Ulla Kock am Brink zu Gast im Promi-Special der Spielshow “Gefragt – Gejagt” im Ersten. In den jeweiligen Raterunden müssen sich die einzelnen Kandidaten gegen den “Jäger” durchsetzen. Letzterer ist ein schlauer Mann, allerdings leistete er sich einen Patzer: Er hat bei einer Frage zu spät aufs Knöpfchen gedrückt und somit keine Antwort gegeben.
Fanden die Promis natürlich äußerst komisch. Sie machten ihre Witze drüber, zerrissen sich das Maul.
Kann man machen – dann sollte man aber auch selbst auf der Hut sein.

Kurz danach unterlief nämlich Tine Wittler genau derselbe peinliche Fehler. Blöde Sache, das. Und irgendwie hat sie da überhaupt nicht mehr gelacht. Es dauerte auch nicht lange, bis sie wegen genau dieses Fehlers ausschied. Und tschüss, Tine! Da haben wir aber auch mal gelacht.
Und weil das alles nicht doof genug war, hat es ihr Ingo Appelt wenig später nachgemacht – und ist deshalb ebenfalls ausgeschieden. Moderator Alexander Bommes wollte diese Doofheit nicht direkt kommentieren, sein Gesicht aber sprach Bände.

Tja, Frau Wittler und Herr Appelt – manchmal sollte man sich mit Häme vielleicht doch mal zurückhalten. Zumindest dann, wenn das, worüber man gerade noch gelacht hat, so schnell auf einen zurückfällt.

Hits: 34