RTZapper

hallo Deutschland: Babette von Kienlins Schwächeanfall

MO 14.03.2016 | 17.10 Uhr | ZDF

2001, als Babette von Kienlin noch Babette Einstmann hieß, sorgte sie mit einem Kollaps für Wirbel, den sie vor laufender Kamera erlitt. Während eines Interviews in der “Drehscheibe Deutschland” fiel sie um. Sie war schwanger, was sie da aber noch nicht wusste.
15 Jahre danach hat sie wieder einen Schwächeanfall, und wieder in der “Drehscheibe”. Während einer Interviews sackte sie am Montagmittag auf ihrem Pult zusammen.

Wie geht man als Sender in so einer Situation damit um? Das ZDF spielte relativ fix einen Beitrag ein.
Und danach? Die komplette Sendung fehlt in der Mediathek. Wer sich ansehen möchte, was da passiert ist, findet da nichts. Scheinbar wollte man die Moderatorin damit ein wenig schützen. Was natürlich in der Youtube-Welt eher schwierig ist.
Um so seltsamer ist, dass das ZDF diese Szene am Nachmittag im Magazin “hallo Deutschland” noch mal zeigte – um den Leuten zu sagen, dass es Babette von Kienlin wieder gut gehe. Dass man den Kollaps dafür nochmal zeigen musste, ist merkwürdig. Zumal dadurch der Weg zu Youtube und Co. erst recht frei wurde – und die Szene im Netz nun die Runde macht.

Vermutlich sieht es Babette von Kienlin locker – und sie stand am Dienstag ja auch schon wieder vor der Kamera. “Die ganze Sendung”, wie sie schmunzelnd sagte.

Hits: 21

Einen Kommentar schreiben: