Tagesarchiv für 29. November 2015

RTZapper

Zum Tode von Norbert Gastell

Sonntag, den 29. November 2015
Tags:

SA 28.11.2015 | 19.04 Uhr | ProSieben

Homer Simpson ist verstummt. Im Alter von 86 Jahren ist am Donnerstag der Schauspieler Norbert Gastell verstorben – er gab 25 Jahre lang seine Stimme an das gelbe Familienoberhaupt.
“Die Simpsons” sind eine echte ProSieben-Marke, weshalb man eigentlich erwarten konnte, dass der Sender Gastells Tod prominent vermelden würde.
Nun ja.

ProSieben hatte für Norbert Gastell gute drei Sekunden übrig.
In den “Newstime”-Nachrichten war ihnen das keine Meldung wert, selbst als Moderatorin Laura Dünnwald die nachfolgenden “Simpsons” ankündigte. Vom Tod Gastells kein Wort.
Stattdessen gab es nach den zwei gezeigten Folgen am Sonnabendabend eine sehr kurz eingeblendete Kondolenztafel – für gute drei Sekunden. Mehr war nicht drin. Das reichte kaum, um den dort gezeigten Text zu lesen.
Ganz schön schäbig.

Hits: 53

ORA aktuell

Caritas baut in Oranienburg neue Werkstatt

Sonntag, den 29. November 2015
Tags:

Die Caritas-Werkstatt in Oranienburg wird erweitert. Hintergrund ist ein weiterer Großauftrag für eine Firma aus Berlin. In St. Johannesberg im Stadtteil Süd ist kein Platz für entsprechende Erweiterungen.
Ersatz gibt es im Aderluch 54, nördlich der Neustadt, dort befand sich einst ein Aldi. Schon im Februar 2016 soll Eröffnung sein.

Hits: 32

RTelenovela

Rügen 2015 (12): Finde den Ronald!

Sonntag, den 29. November 2015
Tags:

(11) -> 22.7.2015

Wenn wir früher immer auf die Insel Rügen fuhren, dann legten wir in Teschenhagen unseren ersten Inselstopp ein: Direkt an der B96 bietet Ronald McDonald seine mehr oder weniger heißen Waren an.
Ich bin gespannt, wie das wird, wenn die neue B96 irgendwann in Betrieb geht (wann auch immer das ist), denn dann kommt am jetzigen Standort kaum noch jemand vorbei.

Allerdings: Auch jetzt ist es schon schwierig, den Laden zu finden. Wer das große M aus Stralsund kommend sieht, sollte nicht dran vorbei fahren – dann ist es schon zu spät. Man muss vorher rechts abbiegen.
Im Dunkeln aber ist McDonald’s fast unauffindbar. Vor einem Bahnübergang muss man links abbiegen – ein Hinweisschild habe ich aber nicht entdecken können.
Dann wird es wirklich finster, ein weiteres Schild weist zwar den Weg, ist aber nicht beleuchtet. Man muss über einen dunklen Hof fahren, an einem abgesperrten Gelände vorbei, wo sich wohl mal eine Disco befand (oder immer noch befindet?).
Man findet den Bulettenladen dann mit viel Glück – und hat dann viel Platz. Denn selbst gegen 18 Uhr ist in Teschenhagen nicht viel los.

Hits: 35