RTZapper

Wetten, dass…?: Vorletzte Show

SA 08.11.2014 | 20.15 Uhr | ZDF

Musikgeschichte wiederholt sich. Vor 25 Jahren waren es die New Kids on the Block, die die Mädels ausrasten ließen. Danach die Backstreet Boys, Take That und ´N Sync.
2014 heißen die Kreischverursacher One Direction. Am Sonnabend traten sie in der vorletzten Ausgabe von “Wetten, dass…?” auf. Zwar spulten sie ihren Auftritt routiniert ab, wirkten lustlos und gelangweilt (vermutlich: cool), und auch ihr Song war nur so lala. Trotzdem ließen sich die Mädchen nicht vom Kreischen abbringen.

Ansonsten wohnen wir gerade dem tarurigen, qualvollen Tod der einst größten Fernsehshow Europas bei. Erneut waren nur fünfeinhalb Millionen Zuschauer dabei, es handelte sich nur um die drittmeistgesehene Sendung an diesem Sonnabend.
Obwohl “Wetten, dass…?” eigentlich recht unterhaltsam war, ist die Luft irgendwie raus, und man muss Marks Lanz allertiefsten Respekt zollen, dass er sich das noch antut.
Das echte Event, das alles verdrängt ist die Show aber leider nicht mehr. Irgendein Topmodel, von dem ich noch nie gehört habe. Schauspieler, die ich noch nie gesehen habe, die in einem Film mitspielen, der mich null interessiert.

Und auch wenn ich Marks Lanz recht symphatisch finde, aber die große Show liegt ihm einfach nicht. Was hätte ein Thomas Gottschalk, ein wirklicher Entertainer, mit Conchita Wurst geblödelt, wie leichtfüßig er sowieso immer durch die Show ging – das fehlt dem Lanz. Er moderiert, er macht das ganz in Ordnung, aber für so eine Show ist das zu wenig.

Was wirklich schade ist: im Moment habe ich noch nicht das Gefühl, dass die “Wetten, dass…?” vermissen werde. Höchstens die Show, die sie noch vor zehn Jahren mal war.

Hits: 1487

4 Kommentare zu “Wetten, dass…?: Vorletzte Show”

  1. ThomasS

    Ich hab’s gar nicht geschaut.
    Bzw. nur den Schluss.
    Aber ich hatte nicht den Eindruck, ich hätte da was verpast.

    An dem “langsamen Sterben” ist das ZDF aber wirklich selbst Schuld. Was müssen die auch gleich noch drei Shows schalten, obgleich das Ende von “Wetten dass” schon im Sommer beschlossene Sache war. Und wenn das der Fall ist … warum sollte sich Markus Lanz da eigentlich noch besonders reinknieen. Ist es ihm wirklich zum Vorwurf zu machen, dass er unter diesen Voraussetzungen nicht den vollen Einsatz bringt? Nö! Für einen Angestellten, der weiß, dass seine Firma demnächst liquidiert wird, hat sich Markus Lanz deiner Beschreibung nach bemerkenswert professionell verhalten!

    Eine einzige Finalshow kurz vor Weinachten hätte es auch getan. Von mir aus könnte die auch gern nochmal von “Wetten dass” Legende Thomas Gottschalk moderiert werden. Mit einem entsprechenden Honorar (von unseren Gebühren) würde der sich sicherlich verlocken lassen, noch ein letztes Mal orientierungslos durch die Kulisse zu tapern (warum, glaubst du wohl, war er zuletzt auf eine Assistentin angewiesen) und hemmungslos alles anzugrabschen, was er als halbwegs weiblich identifiziert.

    Diesen Gottschalk, von dem du uns hier vorschwärmst, den gibt es schon seit mindestens 10 Jahren nicht mehr! Und andere werden nicht nachkommen! Ebenso wie es keinen Harald Juhnke mehr geben wird, keinen Frankenfeld, keinen Kuli und keinen Blacky! Warum also Gottschalk zu Lebzeiten noch demütigen! Was soll das! Die Vergangenheit ist nunmal passé!
    Und auch Wetten dass wird bald der Vergangenheit angehören.
    Besser, man findet sich damit ab, anstatt darüber zu lamentieren!

  2. RT

    Wie willst du wissen, wie Markus Lanz die Show moderiert hat, wenn du sie gar nicht gesehen hast?
    Als gottschalk seinen Abschied angekündigt hat, war er sogar noch ein ganzes Jahr auf Sendung, mit 6 oder 7 Shows. Da sind die 3 von Lanz doch ein Klacks.
    Und wenn ich immer schon das Gelaber “von unseren gebühren” höre… ja natürlich von unseren gebühren. Ich zahle gerne meine Gebühren für solche Shows, sehe dafür aber viele andere Sendungen nicht.
    Und wenn ich von Gottschalk schwärme, dann mache ich das, weil er immer noch ein guter Entertainer ist, wie er ja hin und wieder bei RTL beweist.
    Aber dass niemand nachkommt, da ist leider was dran. Und die, die es eventuelle schaffen könnten, trauen sich nicht.

  3. ThomasS

    “Wie willst du wissen, wie Markus Lanz die Show moderiert hat, wenn du sie gar nicht gesehen hast?”

    Du beziehst dich in deiner Review generell auf Lanz’ Moderationsleistungen bei “Wetten dass” (im Vergleich zu Gottschalk), nicht nur auf diese Sendung. Einige der letzten Sendungen habe ich doch noch mitgekriegt. Daher glaube ich mir doch ein Urteil erlauben zu können.

    “Als gottschalk seinen Abschied angekündigt hat, war er sogar noch ein ganzes Jahr auf Sendung, mit 6 oder 7 Shows”

    Jaja … u.a. dieser Vorabend-Talk in der ARD, der ja wirklich gut angekommen ist. ^^ (Ich weiß … Nachtreten ist unfair. SCNR)

    “Und wenn ich immer schon das Gelaber “von unseren gebühren” höre… ja natürlich von unseren gebühren.”

    Ruhig, Brauner!
    Das ist doch das Standard-Argument, wenn irgendwelche überhöhten Honorare gezahlt werden. Und dank der neuen Regelung darf sich ja jetzt auch jeder beschweren, egal ob er ein Fernsehgerät besitzt oder nicht. Ich bin schon der Meinung, dass Gottschalk zuletzt seinen Job eher lustlos ausgeübt hat. Und dass er ein Grabscher vor dem Herrn ist, steht ja wohl außer Frage. Ob er auch Conchita Wurst begrabscht hätte … nun ich gebe zu, das hätte mich durchaus auch interessiert.

    “Und die, die es eventuelle schaffen könnten, trauen sich nicht.”

    Wen hättest du da im Blick?

  4. RT

    Hier beziehe ich mich eigentlich nur auf die aktuelle Show.
    Der Vorabendtalk war Mist, was allerdings weniger an Gottschalk lag.
    Und das Standartargument in Sachen Gebühren werde ich nie verwenden, weil ich das albern finde.

    Ich habe zB Barbara Schöneberger im Blick

Einen Kommentar schreiben: