RTZapper

Skyscraper live

SO 02.11.2014 | 0.00 Uhr (Mo.) | DMAX

Der blanke Wahnsinn: Hochseilartist Nik Wallenda läuft von einem Hochhaus zum anderen – über ein Seil. 200 Meter über dem Boden von Chicago läuft der 35-Jährige über das Seil, nur eine Stange hat er dabei. Sonst nichts. Scheinbar auch nichts, womit er sich absichert, wenn doch mal etwas schiefgehen sollte.
DMAX übertrug in der Nacht zu Montag das Ereignis “Skyscraper live”. Und tatsächlich waren die Augenblicke sehr spannend. Zwar fragt man sich schon, warum er auch noch eine Schippe drauf legen musste, und dann noch mal blind über ein Seil laufen musste, aber der Thrill genhört wohl zur Show. Bis mal was schiefgeht.

Wahnsinn, blanker Wahnsinn war aber auch die Vorberichterstattung. Um 0 Uhr ging DMAX live auf Sendung und übernahm die Live-Übertragung des US-Discovery Channels, mit dem Wallenda wohl einen Exclusiv-Vertrag hat.
Zweieinhakb Stunden (!!) lang gab es Berichte darüber, dass ja kürzlich das Wetter in Chicago alles andere als gut war. Wie sich denn die Familie fühlt. Darüber, wo Wallenda schon mal übers Seil gelaufen ist. Wie sich seine Familie fühlt. Wie das Wetter ist. Wie das Wetter war. Wie sich seine Familie fühlt. Und wie das Wetter ist.
Es fühlte sich an, als wäre DMAX in eine nicht enden wollende Zeitschleife geraten, und die deutschen Kommentatoren wussten auch irgendwann nicht mehr, was sie denn sagen könnten.

Sicherlich, der Zeitplan hatte sich wohl etwas verschoben, aber man kann es auch übertreiben mit der Countdown-Laberei.

Hits: 35

Einen Kommentar schreiben: