RTZapper

Tagesthemen: Tom Buhrows Abschied

SO 16.06.2013 | 23.25 Uhr | Das Erste

Da standen sie wieder alle aus dem ARD-Team, überreichten Blumen und applaudierten: Tom Buhrow moderierte am Sonntagabend seine letzten “Tagesthemen”, weil er nun etwas (noch) Besseres vor hat: Er wird WDR-Intendant.
Als Marc Bator neulich seine letzte “Tagesschau” las, hat niemand applaudiert, verabschieden durfte er sich auch nicht, denn er ging zu Sat.1, und die Privaten sind bäh, da gibt’s keine Blumen vom NDR.

Wer wird denn nun eigentlich Nachfolger von Buhrow? Das ist leider keine einfache Frage, denn es handelt sich hier schließlich um die ARD, die das entscheiden muss.
Das, ähm, Problem ist folgendes: Ein Moderator der “Tagesthemen” muss vom NDR kommen, einer vom WDR.
Ingo Zamperoni, Buhrows bisherige Vertretung und für viele Wunschkandidat für die Nachfolge, kommt vom NDR. Da Caren Miosga aber auch eine NDR-Frau ist, geraten NDR und WDR in ein Kompetenzstreit. In der ARD muss schließlich alles seine Ordnung haben.
Ein Lösungsvorschlag (wenn man das so nennen will): Der WDR lässt alle paar Wochen den 61-jährigen New-York-Korrespondenten Thomas roth einfliegen. Schließlich kann der junge Mann richtig frischen Wind in die Nachtichtensendung bringen. Hüstel.

Davon will man aber bei ARD nun nichts wissen. Thomas Roth ist raus, und eigentlich weiß niemand bei der ARD, wer eigentlich den Namen ins Spiel gebracht hat.
Warten wir also ab, wen der WDR vorschlägt, und ob Ingo Zamperoni vom NDR wieder ins zweite Glied zurücktreten muss. Letzteres passiert hoffentlich nicht.

Hits: 5125

4 Kommentare zu “Tagesthemen: Tom Buhrows Abschied”

  1. blaurora

    …hab ich auch heute im radio gehört 😉

  2. RT

    Dass Roth raus ist, war mir relativ neu, habe ich vorhin erst bei stern.de gelesen.

  3. blaurora

    naja, sie verhalten sich aber trotz alledem nicht anders, als dreijährige im sandkasten.
    ala “wenn du nicht mehr mit mir spielen willst, gebe ich dir auch nicht für deinen neuen freund mein glitzersandförmchen.”

    buhrow soll vielsagend fontane zitiert haben…früher haben sie an solchen stellen die fabeln geschrieben und in der türkei stellen sich die menschen einfach auf die straße. ist ein weiter bogen, ich weiß, aber drängte sich mir auf.

  4. RT

    Für Kompetenzgerangel, also Sandkastenspiele, gibts ja in der ARD leider viele Beispiele.

Einen Kommentar schreiben: