Tagesarchiv für 23. Februar 2013

RTZapper

Kinder wie die Zeit vergeht

Samstag, den 23. Februar 2013
Tags:

FR 22.02.2013 | 0.00 Uhr (Sa.) | rbb

Kinder, wie die Zeit vergeht! 1986 war es, da moderierte Denes Törzs für den SFB auf dem damaligen Nord III diese gleichnamige Spielshow.
1986 war eine Spielshow im III.Programm natürlich keine pupsige Larifari-Sause. Der Bildungsaspekt dürfte da keineswegs fehlen.

In der Reihe “Gutes von gestern” zeigte der rbb am späten Freitagabend eine Folge der Sendung. Schön, in der heutigen Zeit mal wieder entschleunigtes Fernsehen zu erleben.
Zwei Prominente – in dem Fall die Schauspielerinnen Margot Hielscher und Evelyn Künneke – mussten alte Schlager erkennen und weitersingen. Oder – Achtung, Hochkultur! – in einem Minitheaterstück erkennen, welche Wörter durch moderne Begriffe ersetzt wurden. Da geht’s dann schon mal darum, ob es 1918 schon Telegramme gab.
Huijuijui! So was gäbe es heute nicht mal mehr … also … nirgendwo.
Heute sind die meisten Rateshows, auch in den Dritten, nichts anderes als A-B-C-oder-D-Quiz-Sendungen, es muss schnell, es darf nicht zu anstrengend oder zu ruhig sein.

1986 konnte sich Denes Törzs noch richtig viel Zeit nehmen, nett plaudern und kluge Fragen stellen. Tja, Kinder wie die Zeit vergeht. 27 Jahre nach der Erstausstrahlung ist der Sendungstitel wahrer denn je.

Hits: 57

RTZapper

Schock! Angela Merkel von bester Freundin betrogen!

Samstag, den 23. Februar 2013
Tags: ,

9/2013 | Neue Post

Eines muss man ja den Leuten von der Klatschpresse lassen: Sie kommen immer wieder auf Ideen. Bekloppte zwar, aber immerhin sind es Ideen. Auch wenn man nicht genau weiß, ob man lachen oder weinen soll.

Auf der aktuellen Ausgabe der “Neuen Post” ist Bundeskanzlerin Angela Merkel zu sehen. Dazu die Schlagzeile: “Betrogen von ihrer besten Freundin! Wem kann sie jetzt noch trauen!” Und auf der Innenseite: “Tapfer kämpft sie gegen ihre Tränen!”
Na, da läuft einem doch ein Schauer über den Rücken! Oder ist es doch der Reflex, sich das Lachen zu verkneifen?
Was ist da bloß passiert? Hat Angies beste Freundin sie nicht vom Kanzleramt abgeholt? Hat sie von ihrer besten Freundin nicht ihre Lieblings-DVD wiederbekommen?
Nein, nein, viel dramatischer!

Angeblich gehört Annette Schavan zu ihren besten Freundinnnen, und aus dem Rücktritt wegen der Plagiatsaffäre um die Doktorarbeit der Ex-Bildungsministerin, strickt die “Neue Post” eine Herzschmerz-Story.
So was Bescheuertes! Gibt es wirklich Leute, die anhand dieser Schlagzeile wirklich eine neue Geschichte erwarten und nicht diesen lächerlichen Müll?
Andererseits: In der Redaktion muss es sehr heiter zugehen, wenn ihre sie dösigen Geschichten aufschreiben und sich auf die Schenkel klopfen über die Leute, die das auch noch kaufen.

Hits: 52

RTelenovela

Neues rein, Altes raus

Samstag, den 23. Februar 2013
Tags:

Okay, für einen 22. Februar ist es eigentlich zu früh, von einem Frühjahrsputz zu sprechen. Aber ich habe mal ordentlich ausgemistet.
Natürlich, wenn man das macht, gibt es immer einen Anlass. Als ich vor fast fünf Jahren in meine Wohnung gezogen bin, habe ich eine Fläche meiner Wand immer frei gelassen – dort sollten Regale hin. Und keine fünf Jahre später – schwupp – sind sie da. Richtig, ich hätte ja nur mal 2008 schon in den Baumarkt fahren müssen und meinen Bruder bitten können, die Dinger zu befestigen. Aber wie das immer so ist…

Nun hängen dort also die Regale. Platz für die vielen DVDs und CDs, die sich in den vergangenen Jahren angesammelt und überall in meiner kleinen Wohnung gestapelt haben. Die Stapel sind nun verschwunden, die Regale dafür voll. Und natürlich – sie reichen nicht aus. Mindestens eines wäre für weitere CDs noch ganz nett. Aber es ist ja nun auch wieder Platz in den Schränken.

Und wenn man mal dabei ist, zu sortieren, dann fällt auch einiges ab, was raus kann.
Im Flur stehen nun sage und schreibe sechs volle Türen mit Kram, der weg kann – plus einem Stapel Papier. Unterlagen, Prospekte, alte Promo-CDs, ja, auch ein paar Bücher – alles kann weg. Interessant, wie viel Platz und freie Stellen man gleich wieder hat. Schon muss ich mir überlegen, ob ich mir nicht mal eine weitere Pflanze zulegen sollte. Dort, wo die DVD-Stapel lagen, ist es nun irgendwie sehr leer.
Morgen der letzte Akt: Der Mist muss nun auch zu den Mülltonnen geschleppt werden…

Hits: 52

RTZapper

Aus für zdf.kultur

Samstag, den 23. Februar 2013
Tags: , , ,

Mit seinen Spartenkanälen möchte das ZDF jünger und hipper sein als das im Hauptprogramm je möglich sein kann.
Drei Sender wurden in den vergangenen Jahren aufgebaut. zdf_neo sollte eine Art Jugendsender werden, ist aber zur Abspielstation von US-Serien oder britischen Filmreihen sowie von Dokusoaps und Kochshows geworden. zdf info sollte mal der junge Informationssender des ZDF geworden, ist aber zur Abspielstation alter History-Folgen verkommen und sendet jetzt ganz viele Hitlerdokus. Auf zdf.kultur laufen zwar auch ständig alte ZDF-Serien und die “Hitparade” in Dauerschleife – aber dennoch: zdf.kultur ist cool. Da werden neue Programmformen ausprobiert, es gibt Musikevents, Themenabende, junge Filme und vieles mehr.

Doch das ZDF hat nicht mehr so viel Geld. Einer der drei Spartensender muss nun dran glauben. Und welchen Kanal schafft das ZDF nun ab? Natürlich den Innovativsten: zdf.kultur. Stattdessen soll es dort nur noch Wiederholungen geben. Vielleicht ja noch mehr Hitler-Dokus?

Ich habe zdf.kultur oft eingeschaltet. Irgendwas Interessantes lief da eigentlich immer. Sei es “Das kleine Fernsehspiel” freitags zur Primetime, das im ZDF selbst weit nach Mitternacht läuft. Oder Formate wie die “Delikatessen” mit Videoclips, die viele Konzertsendungen, Shows aus den Clubs, die Marathonübertragungen von den Festivals oder – ja – auch mal eine der alten Serien oder ZDF-Unterhaltungsshows. Nicht zu vergessen “Bauerfeind 28:30”, die herrliche Serie “Götter wie wir” oder die genialen “Roche & Böhmermann” (die sich ja leider selbst schon ins Aus geschossen haben).
Die ganze Aufmachung von zdf.kultur, die kleinen Imageclips, die Moderationen, die Programmtrailer – einfach genial. zdf.kultur war der öffentlich-rechtliche Sender, den ich mir immer gewünscht habe. Unterhaltung, abseitige Musik, Kultur, Retro.
Und ausgerechnet das will das ZDF sausen lassen?
Vielleicht war es ein Fehler, den Sender zdf.kultur zu nennen. Kultur gab’s da zwar, aber um die Jugend, die Zielgruppe, anzulocken, hätte man sich vielleicht einen anderen Namen ausdenken sollen.

Offenbar hatte zdf.kultur leider die kleinste Lobby (und auch die neidrigsten Quoten), damit es sich hätte halten können. Aber dennoch ist es eine Schande, dass das sich das ZDF nun offenbar wieder in den rentnerhaften Winterschlaf zurückzieht.

Hits: 3467