RTZapper

Die Rückkehr der Radiolegenden: Sprechfunk

DO 31.01.2013 | 10.05 Uhr | radioeins

Alls wie früher, nur dass es draußen nicht dunkel ist, dass ich nicht auf dem Weg ins Bett, sondern aus dem Bett bin. Der “Sprechfunk” ist wieder da – wenn auch nur einmalig.
Auf radioeins kehren zwei Wochen lang Radiolegenden zurück ans Mikrofon, jeden Tag von 10 bis 13 Uhr.
Mit Hugo-Egon Balder, den ich eigentlich nur vom Fernsehen kenne, war es am Montag ein bisschen betulich, Gregor Rottschalk brachte den “Berlin-Charts”-Monstersound von RIAS2/Hundert,6 zurück. Nur Christine Dähn von DT64 hat mich nicht interessiert, die kenne ich als Radiohörer nicht.
Und heute: Kuttner.

Jürgen Kuttner war für mich ab Mitte der 90er eine Institution. Immer dienstags der “Sprechfunk” im “Blue Moon” mit Expertengespräch, halbautomatischem Anrufbeantworter, wunderlicher Musik und wunderlichen Anrufern.

Den Donnerstagvormittag verzaubert radioeins nun in eine Nostalgiezeit. Kuttner ist der erste, der uns in dieser Woche wirklich den alten Radiozauber zurück bringt, der einfach das macht, was er einst auch auf Fritz machte. Labern, labern, labern. So wenig Musik gab’s auf radioeins vermutlich lange nicht mehr.
Während ein sicher nicht kleiner Teil der radioeins-Stammhörer an dem Laberkopp verzweifelt, sitze ich hier und höre zu und genieße es. Wann gibt es das schon mal, dass man extra das Radio einschaltet, um dort etwas gezielt zu hören?

Hits: 1722

Einen Kommentar schreiben: