RTZapper

ZDF-EM-Studio: Heringsdorf

MO 11.06.2012 | 22.40 Uhr | ZDF

Die Ostsee rauscht. Eine paar kleine Wellen plätschern gegen die Bühne. Darauf stehen Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn und schwadronieren über Fußball. Man könnte meinen, als handele sich um eine philosophisch wertvolle Sendung vor erhabener Kulisse. Aber es ist die Nachlese zum Fußball-EM-Spiel zwischen der Ukraine und Schweden. Und doch: Es wirkt ganz schön lahm.

Zur diesjährigen Fußball-EM in Polen und der Ukraine nistete sich das ZDF am Strand von Heringsdorf auf Usedom. Sämtliche Fußball-Übertragungen werden durch das EM-Studio von Usedom umrahmt.
Einiges jedoch schien man beim ZDF nicht bedacht zu haben: Erstens, dass die Ostsee zwar eine wunderbare Kulisse ist, für eine Fußballshow aber dann doch reichlich öde wirkt. Zweitens, dass am Strand von Heringsdorf meist ein älteres Semester anzutreffen ist – die bringen dann nicht wirklich eine rasende EM-Atmoshäre in die Wohnzimmer.

Aber auch technisch läuft es alles andere als gut. Am Sonntag waren Bild und Ton stundenlang asynchron. Am Montag war dieser Fehler zwar behoben, dennoch häuften sich die Pannen. Mikros waren entweder zu früh offen, nicht offen oder zu früh offen. Beiträge fielen aus, stoppten mittendrin, Überleitungen klappten nicht.
Liebes ZDF, Dilettantenfernsehen möchten wir im Jahr 2012 aber von euch nicht mehr sehen. Die ARD macht das um Längen besser.

Hits: 1724

2 Kommentare zu “ZDF-EM-Studio: Heringsdorf”

  1. jupp

    und die gebühren für diese übertriebene selbstdarstellung werden staatlich unterstützt eingetrieben

  2. RT

    Dieses Gelaber kann ich aber auch nicht mehr hören, sorry. Es wäre nicht billiger, wenn sie mit dem Studio vor Ort wären.

Einen Kommentar schreiben: