Tagesarchiv für 7. Juni 2012

RTelenovela

Tempo 30 – immer noch

Donnerstag, den 7. Juni 2012
Tags: , , ,

Noch immer tuckern die Oranienburger über eventuell bombenbelastete Straßen mit Tempo 30. Würden sie schneller fahren, dann könnte es dazu führen, dass ein Blindgänger explodiert. Sagen zumindest irgendwelche Experten.
Für viele Oranienburger ist es immer noch ein Reizthema. Wenn ein Pkw auf einer Asphaltstrecke 30 fährt – macht es einen Unterschied zu Tempo 50? Für die Oranienburger Polizei schon – denn sie macht es sich oft am Rande der Saarlandstraße gemütlich, um die Fahrzeuge aus dem Verkehr zu ziehen, die schneller sind als Tempo 30.

Warum jedoch ist die nach Bomben abgesuchte André-Pican-Straße immer noch nur mit Tempo 30 zu befahren?
Warum ist der Abschnitt der Saarlandstraße, er erst vor kurzem neu gebaut wurde mit Tempo 30 zu befahren?
Warum ist der Abschnitt der Lehnitzstraße, der gerade erst abgesucht wurde, immer noch mit Tempo 30 zu befahren?
Warum ist ein großer Abschnitt der Bernauer Straße immer noch für Lkw-Verkehr gesperrt, obwohl der Abschnitt abgesucht wurde?

Bald will die Deutsche Bahn beginnen, den Bahnhof und das Gelände drumherum nach Blindgängern abzusuchen. Die Gegend gilt als besonders minitionsbelastet. Das führt eigentlich zur Hauptfrage: Warum müssen die Oranienburger Autofahrer ihre Auto geradezu über die Saarlandstraße tragen – aber die Bahn donnert mit ihren Güterzügen, die die Erde erbeben lässt, besonders nachts durch die Stadt?

Ach ja, und: Seltsam, dass bislang in keiner einzigen der angeblichen bombenbelasteten, abgesuchten Straßen irgendeine Bombe gefunden wurde.

Hits: 83

RTZapper

Gottschalk live: Die letzte Sendung

Donnerstag, den 7. Juni 2012
Tags:

MI 06.06.2012 | 19.20 Uhr | Das Erste

Das war’s. “Gottschalk live” ist Geschichte, und leider kann man nicht sagen: schade. Viel mehr war “Gottschalk live” am Ende nur noch eines: Wurschd!
Nur etwas mehr als vier Monate dauerte das Experiment, Thomas Gottschalk mit einer Vorabendshow auf Sendung zu schicken.

Gottschalk hat Fehler gemacht. Die ARD, der WDR hat Fehler gemacht. Die Produktionsfirma Grundy hat Fehler gemacht. Alles schon zur Genüge diskutiert.
Dass jedoch der angebliche Retter, der neue Redaktionsleiter Markus Peichl, der Show mit bekloppten Ideen den endgültigen Todesstoß versetzte, das hat dann doch verwundert.
Als “Gottschalk live” am Ende nur noch ein belangloses, langweiliges Charity-Dingsbums war, fiel die Quote ins Bodenlose. Selbst Gottschalk sagte am Ende, das sei nicht mehr die Sendung, die er eigentlich machen wollte. Frag sich nur, ob er die jemals gemacht hat.

Nun wird die ARD den Vorabend wieder mit ebenfalls belanglosen Schmunzelkrimis füllen, die allerdings auch kaum jemanden interessieren.

Hits: 5133