Tagesarchiv für 16. Juli 2011

RTZapper

Die Ärzte

Samstag, den 16. Juli 2011
Tags: ,

FR 15.07.2011 | 10.30 Uhr | ZDF

Der Fisch. Nein, nicht das Tier. Der Fisch ist eine Übung gegen Falten. Das ist zwar nicht wirklich spannend, das ZDF füllt damit trotzdem sein Vormittagsprogramm. Die wochentägliche Sendung heißt “Die Ärzte”. Die Moderatorin Ruth Moschner ist zwar verdammt gut drauf, aber keine Ärztin. Für öde Gespräche über Falten muss sie das aber auch nicht sein.

Nun also der Fisch. Dabei muss man die Wangen ansaugen und halten. Soll Falten verhindern. So heißt es. In Hollywood sei das alles total in, sagt eine Frau, die angeblich Ärztin ist. Zweite Übung: Die Augenbrauen zur Seite straff ziehen. Und das ganze einmal pro Tag. Das Publikum, das sowieso schon einen extrem gelangweilten Eindruck macht, wacht auf. Einige saugen an ihren Wangen oder zerren an ihren Augenbrauen. Es scheint, als freuen sie sich, dass sie endlich mal was zu tun bekommen. Sie erfahren auch, dass sie sich gegen die Schwerkraft eincremen müssen – vor allem über der Brust.
Ich habe es ausprobiert. Es hilft! Die Faltenverhinderer in Hollywood haben es echt drauf! “Die Ärzte” im ZDF sind trotzdem langweilig und haben zurecht miese Quoten.

Hits: 126

RTelenovela

Briefmarkennotstandsgebiet (11): Bad Kissingen

Samstag, den 16. Juli 2011
Tags: ,

(10) -> 8.12.2010

Entschuldigung, wir müssen diesen Blog kurz unterbrechen. Gerade kam eine Sondermeldung rein. Die Stadt Bad Kissingen in Nordbayern wurde soeben zum Briefmarkennotstandsgebiet erklärt. Ein Sprecher konnte sich bislang zur aktuellen Situation nicht äußern. So viel allerdings ist schon klar: Die Drogeriekette „Mein Platz“ bietet neuerdings in der Bad Kissinger Altstadt auch Postkarten an. Erkundigen sich Kunden des Geschäfts jedoch nach passenden Briefmarken, sagt die Kassiererin (die dafür kurz ihr Telefonat unterbricht): „Am Audomaden bei der Poscht.“
Warum der Laden Postkarten, aber keine Briefmarken verkauft, ist momentan noch unklar. Vermutet wird völlige Gedankenlosigkeit.

Bad Kissingen reiht sich in eine immer länger werdende Liste von Orten ein, die schon zum Briefmarkennotstandsgebiet erklärt wurden. Zuletzt traf es die Gemeinde Königssee, ebenfalls in Bayern.

Hits: 121