Tagesarchiv für 3. Mai 2011

RTZapper

ZDF-Morgenmagazin: Osama Bin Laden ist tot

Dienstag, den 3. Mai 2011
Tags: ,

MO 02.05.2011 | 5.30 Uhr | ZDF

Für Anja Heyde, der Moderatorin des ZDF-Morgenmagazins, scheint der nun folgende Satz eine völlig neue Information zu sein: Die Anschläge auf das World Trade Center in New York passierten am 11. September 2001 – und nicht am 9.
Man könnte ja meinen, dass sich Frau Heyde versprochen hat, aber als sie beim zweiten Mal auch wieder von den Anschlägen des 9. September 2001 sprach, offenbarte sie ihre Geschichtswissenslücke.

Das ZDF-Morgenmagazin berichtete nämlich am Montagmorgen über den Tod Osama Bin Ladens. Der Terroristenführer wurde in der Nacht davor hingerichtet.
Und alle freuen sich. Obama freut sich. Westerwelle freut sich. Und Merkel freut sich auch. Aber Moment mal: Zumindest bei uns gibt es doch gar keine Todesstrafe, oder?
Wäre es nicht möglich gewesen, Bin Laden zu verhaften und ihm den Prozess zu machen? Bei Saddam Hussein hat das doch einst auch funktioniert – wenn auch am Ende er ebenfalls hingerichtet wurde.
Seltsam ist auch, dass es keine wirklichen Beweise gibt. Keine Fotos, nichts. Nur den Hinweis auf die US-Regierung als Quelle. Und wieso jetzt, so kurz vor dem zehnten Jubiläum der New-York-Anschläge. Das ist alles schon ein bisschen mysteriös.

Hits: 67

RTelenovela

Der Kudamm – ganz schön langweilig

Dienstag, den 3. Mai 2011
Tags: , ,

Okay, es war Montagabend und irgendwie war ich ein bisschen sauer, als ich meine Einschätzung festlegte. Aber: Der Kudamm in Berlin ist ganz schön langweilig.

Es heißt ja immer, der Kurfürstendamm sei eine der Prachtstraßen, die Touristenmeile, das Muss, wenn man als Fremder in Stadt kommt.
Aber ehrlich gesagt: Ich habe keine Ahnung, warum.
Wie gesagt: Ich war ein bisschen genervt. Ich hatte nämlich Hunger. Aber zwischen der Joachimstaler Straße und den beiden Kudamm-Theatern gibt es nicht eine einzige Fressbude. Es gibt nur Klamlottenläden, Klamottenläden, Schmuckläden und Klamottenläden. Ach ja, und ein Kino und hier und da eine Kneipe.

Nicht falsch verstehen: Auch wenn ich keinen Hunger habe, finde ich den Kudamm unfassbar langweilig. Es gibt weißgott spannendere und atmosphärerische Orte in Berlin. Der Ruhm, den die Straße genießt, scheint der Ruhm der Vergangenheit zu sein.
Direkt neben den Kudamm-Bühnen ist eine Art Einkaufscenter – eines der hässlichsten, die ich je gesehen habe – trist war es auch noch. Ein Zeitungsladen, Bilder einer Ausstellung, und in der Ferne war zu sehen, dass da noch irgendwelche Läden kamen. Ich bin umgekehrt.

“Ich hab so Heimweh nach dem Kürstendamm”, sang einst Paul Kuhn.
Ähm, nein. Nicht wirklich.

Hits: 20