RTZapper

Wosch – Die Energy-Abendschau

DO 25.11.2010 | 18.00 Uhr | Energy Berlin

Da werden den verwöhnten Hitradio-Hörern aber ganz schön die Ohren schlackern. Jeden Abend zwischen 18 und 20 Uhr hat es sich bei Energy Berlin ausgedudelt. Stattdessen geht “Wosch – Die Energy-Abendschau” auf Sendung.

Plötzlich gibt es dort Telefonate mit Korrespondenten über Politskandale in den USA. Gefolgt von Countrymusik, weil irgend so ein Typ heute Geburtstag hat. Oder Wosch erzählt davon, dass eine bekannte Hamburger Hure gestorben ist. Dazu Independentsongs, die Energy-Hörer wahrscheinlich zu ersten Mal wahrnehmen.

Gewagt, gewagt! Mit der Show scheint Energy (nicht nur in Berlin, sondern bundesweit auf einigen Energy-Sendern) weitere neue Wege zu gehen. Nachts laufen Hörspiele, abends anspruchsvolle Unterhaltung. Wosch macht damit genau das, was er bis vor wenigen Monaten im rbb-Jugendradio Fritz getan hat – bis man ihn dort nicht mehr haben wollte. Dass er ausgrechnet im Formatradio wieder auftaucht, hätte wohl niemand gedacht.

Ob das funktioniert, wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen. Schließlich ist Wosch scheinbar ambitionierter als so mancher öffentlich-rechtlicher Radiosender. Aber ob das auch gut ist? Schließlich ist Country immer irgendwie nervig. Wie übrigens auch Woschs Co-Moderatorin Kathrin Thüring. Die spricht, als ob sie erstmals beim Lokalradio auf Sendung gegangen ist: unangenehme Stimmlage und Betonung – und irgendwie ein bisschen dümmlich. Aber vielleicht gehört das ja zum Konzept.

Ich bin kein Freund davon. Ich höre dann doch lieber weiter radioeins. Volker Wieprecht und Robert Skuppin wirken um Längen sympathischer als Wosch in seiner Show.

Hits: 295

Ein Kommentar zu “Wosch – Die Energy-Abendschau”

  1. RT

    Inzwischen läuft die Show von 20-22 Uhr. Kam wohl davor eher nicht so gut an…

Einen Kommentar schreiben: