RTZapper

Tattoo Attack – Deutsche Promis stechen zu

MO 16.08.2010 | 22.15 Uhr | RTL II

RTL II hasst seine Promis, Teil 2.
Was macht man mit Promis, die man abgrundtief hasst? Ja, genau, man quält sie. Vor laufender Kamera.
Und 9live-Animateuse Alida Kurras und Ex-DSDS-Ansager Carsten Spengemann, die darf man quälen. Die spielen nämlich in der untersten Liga. Da, wo man sie schon mal dafür quälen darf, wofür sie uns permanent nerven.

Für RTL II – und sicherlich auch ein bisschen Honorar – lassen sich die beiden E-Promis in “Tattoo Attack” je einTattoo stechen. Alida ein Kleines, Carsten ein Großes. Ganz freiwillig natürlich, weil ja Carsten schon immer ein großes Rückentattoo haben wollte. Jetzt ist eine gute Gelegenheit – zumal ihm und seinem Freund RTL II eine Las-Vegas-Reise spendiert. Wenn schon Tattoo-Qual, dann in Las Vegas, dachte sich der Spengemann wohl. Und hat ja auch geklappt.

Alida Kurras heißt inzwischen nicht mehr Alida Lauenstein (Scheidung ist wohl bald) und nennt sich neuerdings Alida-Nadine Kurras. Vielleicht denkt sie, dass die Zuschauer sie außerhalb von ihrem 9live-Müll damit seriöser finden. Womit sie scheitert. 9live-Moderatoren sind nie seriös, sie bleiben immer zwielichtig, und dass RTL II solchen Leuten ein Forum bietet, spricht nicht für RTL II. Wobei sowieso schon wenig für RTL II spricht.

Warum also unbeliebte E-Promis Werbung für blöde Tattoos machen müssen, ob vielleicht in der Tätowierbranche gerade Flaute herrscht, das wissen wohl nur die Leute von RTL II.
Nächste Woche ist übrigens die nächste 9live-Tante zum Stechen bestellt. Diesmal wird Anna Heesch gequält. Und eigentlich wäre ein Ganzkörpertattoo angebracht. Es muss weh tun. Millionen Stiche. Jeder einzelne, für den, der schon mal bei 9live reingefallen ist.
Ansonsten gibt es übrigens überhaupt gar keinen Grund, sich diesen doofen Müll anzusehen.

Hits: 1933

Einen Kommentar schreiben: