RTZapper

ZAPPER VOR ORT: zibb-Sommergarten

MO 12.07.2010 | Potsdam, rbb-Gelände

Es ist einfach zu heiß fürs Fernsehen. Die Zuschauer der rbb-Sendung “zibb-Sommergarten” stehen unter den Bäumen des rbb-Geländes in Potsdam-Babelsberg. In 25 Minuten beginnt die Live-Sendung unter freiem Himmel. Und alle schwitzen. Gäste, Team und Technik. Der Technik macht die Hitze besonders zu schaffen.

Für die Premiere des „zibb-Sommergartens“ am Montagabend hat sich das rbb-Team einen heißen Tag ausgesucht. Bei der Ankündigung des Magazins hält Moderator Uwe Madel ein großes Thermometer in die Kamera: 34 Grad. Er nennt das schon angenehm kühl. Er findet das lustig, aber wahrscheinlich ist das eher so etwas wie Galgenhumor. Was soll er auch machen? In den Urlaub fahren kann er gerade nicht.

Seit Montag sendet der rbb sein Feierabendmagazin „zibb“ live aus dem Sommergarten des Sendezentrums. Zur Premiere und ansonsten immer freitags ist auch Publikum eingeladen, dabei zu sein. Alle kostenlosen Eintrittskarten sind jedoch schon seit Monaten vergeben.
Inzwischen sitzen die knapp 80 Leute auf den Stühlen. Die Sonne ist schon längst hinter dem Haus verschwunden. Aber heiß ist es immer noch.
Aber das Publikum harrt immer aus – bei Hitze, Wind und Wetter. „Es ist hart im Nehmen“, erzählt Jens Riehle, “zibb”-Redaktionsleiter. „Selbst bei Regen bleibt es sitzen, obwohl wir dann anbieten, die Sendung vom Foyer aus zu verfolgen.“ Er bewundert das. Dabei ist das wahrscheinlich ganz normal – wenn die Leute schon mal live Fernsehen gucken können, dann bleiben sie auch bis das letzte Licht ausgeht.

Gestern aber war es extrem. Die Leute im Publikum bekamen Wasser eingeschenkt. Erst in der letzten halben Stunde vor Beginn des Magazins wurde die Technik aufgestellt. „Die ist das Hauptproblem bei dem Wetter“, so Riehle. „Wir hatten auch schon erste Ausfälle.“ Bei den Proben am Freitag streikte eine Kamera.
Einige der Leute aus dem Team haben riesige Schweißflächen auf dem Hemd oder T-Shirt. Überall liegen Wasserflaschen herum.

18.30 Uhr geht es los. Kurz vor Beginn begrüßten Uwe Madel und Madeleine Wehle die Zuschauer vor Ort. Auf den Monitoren waren dann die letzten Berichte der Fußball-WM zu sehen. Sie folgten einem gespräch über Bio-Eis und einer neuen serie über die Havel in Brandenburg.
Und ohne den Fächer ging gar nichts. Publikum, Team und Moderatoren fächerten sich frische Luft zu, ohne dass es frische Luft gab. Als die Band Venusbrass aus Berlin spielte, gelang es den Regie-Assistentinnen nur mit Mühe, das Publikum zum Mitklatschen zu animieren.

Manchmal kann Fernsehen auch ganz schön anstrengend sein…

Hits: 40

2 Kommentare zu “ZAPPER VOR ORT: zibb-Sommergarten”

  1. Hotel Jesolo

    In der Tat, kann es sehr stressig sein. Ich habe einmal in einem TV-Sender.

  2. RT

    …was?

Einen Kommentar schreiben: