RTZapper

Krieg am Gartenzaun

MO 19.10.2009 | 22.15 Uhr | RTL II

“Du, Schätzeken! Unser Nachbar ist ja voll der Assi! Ich glaube, wir müssen mal zum Fernsehen und das klären!”

Ich weiß ja nicht, ob manche Menschen wirklich so denken, aber ansonsten gäbe es andererseits keine der unsäglich vielen Dokusoaps. Bei RTL II kam wieder eine dazu. In “Krieg am Gartenzaun” dürfen Nachbarn montagabends ihre bekloppten Streitigkeiten vor der Kamera austragen.
In Schönwalde bei Wandlitz zum Beispiel. Nachbar A soll von der Stasi sein. Nachbar ist ein Wessiarsch. Nachbar C ist sowieso bescheuert.
Wie ätzend.

Moderiert wird die Zeitverschwendung von Thommi Wosch. Der Thommi Wosch, der sich in seinen Sendungen im Jugendradio Fritz gern mal über das Privatfernsehen lustig macht. Oder über blöde Menschen.
Aber, ach: Inzwischen scheint er anders zu denken. Für RTL II moderiert er nämlich genau den Dreck, den er immer anprangert. Und das macht er auch noch komplett ironiefrei.
Damit macht er sich leider ziemlich unglaubwürdig, und das ist schade. Aus dem vorlauten, rumätzenden, sarkatischen Wosch im Radio ist ein schleimiger, zuhörender, voyeuristischer Privatfernsehheini geworden.

PS: Wie kommt Wosch eigentlich darauf, dass die Mitglieder des DDR-Politbüros damals in Schönwalde spazieren gingen? Nur weil Schönwalde heute ein Ortsteil von Wandlitz ist? Na ja, den RTL-II-Zuschauer kann man’s ja erzählen…

Hits: 33

5 Kommentare zu “Krieg am Gartenzaun”

  1. Felix

    Zum PS: Weiß man, dass es nicht so war?

  2. RT

    Das Politbüro ging ganz sicher nicht in normalen Wohngegenden außerhalb der Waldsiedlung spazieren…

  3. RTiesler.de » Blog Archive » Trailer: RTL II – It’s Fun!

    […] « Krieg am Gartenzaun […]

  4. Reggae-Gandalf

    Ich sehe grade die Sendung und muss sagen, was Thommy Wosch so von sich gibt strotzt nur so vor Ironie. Ohne ihn fänd ich die Sendung auch lahm.

    P.S.: Übers Politbüro macht er andauernd Witze.

  5. RT

    Aber nicht in dieser Sendung.
    In der oben beschriebenen Sendung war von Ironie nichts zu merken.

Einen Kommentar schreiben: