Tagesarchiv für 20. Juli 2009

RTelenovela

Im Kaufland wird geheult

Montag, den 20. Juli 2009
Tags: , ,

Seltsame Geräusche liegen über dem Kaufland-Markt in Neuruppin. Es klingt, als ob ein Hund heult. Oder wie das Dauertuten des “Rasenden Rolands”, des Dampfzuges auf Rügen. Oder auch ein bisschen wie ein Nebenhorn.
Die Leute sehen sich irritiert um. Aber niemand weiß, woher das Geräusch kommt.
Die einzige Erklärung, ohne dass es wirklich eine Erklärung ist, könnte sein: Der gesamte Supermarkt wird umgebaut. Überall stehen Trennwände, hinter denen gewerkelt wird. Und offenbar ist an vielen Stellen nichts mehr, wie es vorher war. Denn der Mann, der gerade in die Getränkeabteilung lief, knurrte nur: “Man findet ja gar nüscht mehr hier!”
Und im Hintergrund das Heulen.

Habe ich eigentlich irgendwas verpasst? Eine politische Krise? Eine Terrorbedrohung? Eine Diebesbande, die unterwegs ist? Die Polizeipräsenz auf der A24 zwischen Neuruppin und Kremmen ist jedenfalls außergewöhnlich hoch. An den Parkplätzen stehen die Wagen in Bereitschaftsstellung. In Linum. Am Parkplatz dahinter. Auch in der Auffahrt Neuruppin-Süd.
Ist da was?

Hits: 11

RTZapper

Maxi Arland: Schäbiges Versteckspiel um seine Hochzeit

Montag, den 20. Juli 2009
Tags: ,

30/2009 | Freizeitwoche

Die Freizeitwoche-Redakteure… Nein, falsch. Ich fange noch mal neu an.
Die Fans von Maxi Arland sind echt sauer. Der Volksmusik-Moderator hat nämlich am 11. Juli geheiratet. Und zwar seine langjährige Freundin Andrea. Und ohne die Freizeitwoche! Das ist natürlich sehr schade für die Redakteure der Freizeitwoche Fans von Maxi. Die Freizeitwoche hatte in der Ausgabe 30/2009 nur Schappschüsse, auf denen nicht wirklich was er erkennen war, zu bieten. Dafür die beknackte Überschrift “Schäbiges Versteckspiel um seine Hochzeit”. Schäbig, weil nicht in der Freizeitwoche? Ganz schön schäbig. Von der Freizeitwoche.

Und die Maxi-Arland-Fans sind bestimmt auch gar nicht so enttäuscht. Höchstens vielleicht von eben jener Freizeitwoche.
Maxi Arland hat die Hochzeitsstory nämlich komplett an die Super Illu verkauft. Auf mehreren Doppelseiten wird die Vermählung ausgeweitet.
Da freuen sich die Maxi-Arland-Fans. Die Freizeitwoche-Redakteure dafür weniger.

Hits: 32

RT im Kino

Harry Potter und der Halbblutprinz

Montag, den 20. Juli 2009

Potter, der sechste. Es geht langsam, aber sicher, zum Endspurt der Reihe. Der Showdown rückt näher.
Doch die Zauberschule Hogwarts ist schon jetzt eine Festung. Noch nie waren die Sicherheitsbestimmungen so streng. Einlasskontrollen. Ein Hochsicherzeitszaun. Die Angst geht um.

Das sechste Schuljahr beginnt für Harry Potter (Daniel Radcliffe), Hermine Granger (Emma Watson), Ron Weasley (Rupert Grint) und die anderen Jungzauberer. Doch fürs Lernen bleibt wenig Zeit. Albus Dumbledores (Michael Gambon) befürchtet, dass sich Todesser in Hogwarts eingeschlichen haben könnten.
Während Harry sich gewissermaßen in den Kampf stürzt, haben seine Freunde ganz andere Sorgen: Die Hormone spielen verrückt. Ron ist mit Knutschen beschäftigt und Hermine mit ihrer Eifersucht.

Der Kinostart von “Harry Potter und der Halbblutprinz” wurde im vergangenen Jahr kurzfristig um sieben Monate verschoben. Das Warten hat sich zwar durchaus gelohnt, wieso es aber zur Verschiebung kam, die Frage beantwortet der Film kaum. Echte Actionszenen sind Mangelware, es gibt innerhalb der mehr als zweieinhalb Stunden drei.
Dennoch sorgt Regisseur David Yates für eine über lange Strecken düstere Atmosphäre. Permanent scheint über Hogwarts eine Gefahr zu schweben, und jeder scheint verdächtig.
Aber es gibt auch viele heitere Momente. Wenn es um die Teenieprobleme, um den Herzschmerz geht, hat der Film viele starke Momente. Manchmal scheint es jedoch, dass das Augenmerk zu sehr auf die Teenieliebessause gelegt wurde.

Das große Finale ist für Weihnachten 2010 angekündigt. Zumindest Teil 1 des siebenten Buches. Teil 2, und das das endgültige Ende folgt im Sommer 2011. Zwei Jahre noch. Dann wissen wir Bescheid.

8/10

Hits: 41

ORA aktuell

Landesturnfest: Organisation eine mittlere Katastrophe

Montag, den 20. Juli 2009
Tags:

Die Bilanz des 1. Brandenburger Landesturnfestes in Oranienburg sieht eher mies aus. Zwar waren 1100 Aktive dabei, doch Zuschauer blieben Mangelware.
Das lag nicht nur am miesen Wetter – fast das komplette Rahmenprogramm fiel aus – sonden auch an der Organisation des Märkischen Turnerbundes. “Organisatorisch war das, was der Turnerbund hier gemacht hat, eine mittelschwere Katastrophe”, sagte Jana Karwinkel, Vorsitzende des TSV 1997 Oranienburg, dem Internetdienst “Die Mark online”.

Schon im Vorfeld sei zu wenig Werbung für das Fest gemacht worden, räumt MTB-Präsident Klaus Zacharias ein.
Für Ärger sorgten auch Terminverschiebungen, beziehungsweise falsche Pläne.
Ob es ein 2. Landesturnfest gibt, ist noch offen.

Hits: 38

RTelenovela

Sie sind raus – aber endgültig!

Montag, den 20. Juli 2009
Tags:

Vor 15 Monaten habe ich meine kleines Reich im Keller meines Elternhauses verlassen. Seitdem war das Zimmer zwar so gut wie leer, aber mein Bett stand noch drin. Seitdem habe ich noch zweimal drin geschlafen. Einmal nach meiner 29a-Party und noch mal, als meine Wohnung im Bombensperrkreis lag. Und es war gemütlich, mein altes Bett. Irgendwie gemütlicher als mein neues Bett.

Doch das ist jetzt vorbei. Endgültig. Mein altes Zimmer wird eine neue Funktion bekommen, als Arbeits- und Gästezimmer. Mein Bett muss weichen für eine Jahrzehnte alte Bettcouch (ich schätze ihr Alter auf 30 Jahre), für diverse Regale und einen PC-Arbeitsplatz für meinen Vater.
Ganz klar: Ich bin raus, aber endgültig.

Hits: 12