RTZapper

SSDSDSSWEMUGABRTLAD: Das Finale

DO 10.01.2008, 23.20 Uhr, ProSieben

Es ist eigentlich ein Skandal: Warum bitteschön läuft das Finale von Stefan Raab Castingwettbewerb “SSDSDSSWEMUGABRTLAD” versteckt im Nachtprogramm? Wer sieht sich das an einem Donnerstagabend bis 1.45 Uhr (!) an? War davor die Schrottsendung “Simply The Best” wirklich so wichtig, als dass sie nicht auch einmal hätte ausfallen können? (Achtung! Das war eine rhetorische Frage!)
Okay, die Show ist ein sehr billiger Abklatsch der RTL-Sause “Deutschland sucht den Superstar” gewesen. Die Finalshow hatte das identische Konzept – nur eben liebloser (in der Kulisse in “TV total”) und dazu noch schnarchiger moderiert.
Aber die Beiträge hatten es nun wirklich nicht verdient, weit nach Mitternacht präsentiert zu werden. Zumidnest drei der vier Finalisten hatten große Klasse, tolle Stimmen und inbesondere Kandidat Gregor großartige selbstgeschriebene Songs im Angebot.
Zu einer besseren Sendezeit und dementsprechend ein paar Euro mehr Budget hätte die Show echt Stil gehabt. So wird es schwer, aus der Gewinnerin (Gregor hätte es werden müssen!) auch einen echten Star zu machen. Denn wer registriert das denn schon in der Nacht zum Freitag gegen 1.45 Uhr?

Hits: 20

12 Kommentare zu “SSDSDSSWEMUGABRTLAD: Das Finale”

  1. derdrei

    Ich hätte auch lieber Gregor als Gewinner gesehen, aber ich empfand es nicht als billigen Abklatsch von DSDS, dazu waren die Talente zu gut gewesen. Hier wurde eben Wert auf Musikalität gelegt, nicht darauf, große Showeffekte zu präsentieren.

  2. Meister Propper

    Deine Meinung teile ich nicht. Es sind ja gerade die großartigen Musiker und die sehr reduzierte Show im Hintergrund, die es zu einer tollen Musiksendung machen. Kein Glitter, Glamour und in die länge gezogenden Votings.

  3. RioR

    Hätte Raab daraus eine Prime-Time-Sendung machen wollen, hätte er garantiert auch den Sendeplatz bekommen.

  4. RT

    @Meister Propper:
    Dennoch wurde das ganze Konzept von den DSDS-Mottoshows kopiert, nur eben billig aufgemacht. Dann lieber ganz anders machen.

  5. kimigoeswm

    Raab geht es doch aber darum, dass die Musik im Vordergrund steht. Deshalb ist ja alles Andere auch recht “billig” gemacht. Weil es eben nur Nebensache ist. Sicher hätte er auch eine Super-Glitzer-Glamour-Show mit augestylten Püppchen und Schwiegermütterlieblingen machen können. Aber das hat er ja auch an Shows wie DSDS kritisiert und deshalb was eigenes gemacht.

  6. TV-Fan

    Danke für deine Worte. Hätte ich auch so geschrieben, wenn du nicht schneller gewesen wärst. 😉

  7. RT

    @kimi
    Was eigenes? Nicht wirklich. Nur eben noch ne Castingshow mit anderen Kandidaten.

  8. TVmartin

    Ich würde es begrüßen, wenn Stefanie, ähnlich wie seinerzeit Max Mutzke, auch beim Eurovision Song Contest-Vorentscheid mitmachen würde, zum einen dürfte sich der Bekanntheitsgrad spürbar erhöhen und Deutschland hätte endlich mal wieder einen starken Beitrag (No Angels und Co. sind dieses Jahr nicht so der Hammer)

    Und kaum abgeschickt, lese ich, dass die Kandidaten jetzt alle fest stehen. Schade drum.

  9. kimigoeswm

    1. Bitte lies nochmal meinen Beitrag
    2. Mit “was Eigenes” war gemeint, dass er eine eigene Castingshow macht, nicht dass er eine eigene neue Idee hatte. Jetzt alles klar?

  10. RT

    1. Getan, ohne neue Erkentnisse. 😉
    2. Alles klar, natürlich. Was an meiner Meinung nichts ändert.

    @TVmatrin
    Ich glaube, sie hätte im europäischen Wettbewerb wenig Chancen. Ich fand damals schon sehr schade, dass Mutzke kein Erfolg war. Jetzt ist es um ihn ja, trotz zweitem (leider eher durchschnittlichem) Album sehr ruhig geworden.

  11. RioR

    hast du denn mal in ein Album von ihm reingehört? Ich war von dem ersten sehr enttäuscht. Da waren eventuell zwei, maximal drei abwechslungsreiche Lieder drauf – der Rest ähnelte sich sehr

  12. RT

    Ich habe sogar in beide reingehört – das erste habe ich sogar noch.
    Beim ersten waren ein paar gute Sachen drauf, das zwite Album fand ich enttäuschend. Das schlimmste war: Es hörte sich alles nach Raab und seiner TV-total-Band an. Klang alles so billig. Da hatte ich sehr viel mehr erwartet.

Einen Kommentar schreiben: