Tagesarchiv für 5. Januar 2007

RTelenovela

Anja war schlecht drauf

Freitag, den 5. Januar 2007
Tags: , ,

Irgendwie war Anja schlecht drauf. Die Kellnerin im “Balloon” in Oranienburg reagierte auf die Frage, ob wir zur Cola, zum Tee und zum Grapefruitsaft noch ein Glas Leitungswasser bekommen könnten, ungehalten. Stilles Wasser könnten wir bekommen, natürlich muss das bezahlt werden. Nein, Leitungswasser gäbe es nicht. Die Geschäftsleitung habe das verboten. Sonst könnte ja jeder kommen.
Könnte auch. Wenn sich Anja und ihre Freunde von der Geschäftsleitung mal in guten Schuppen umsehen würden, dann würde sie mitkriegen, dass das mit dem Leitungswasser anderswo selbstverständlich zum Service gehört. Und es ist ja nicht so, dass wir wenig bezahlt haben am Ende.
Anja brachte schließlich doch noch ein vollgekleckertes Glas mit Leitungswasser – sicherlich an der bösen Geschäftsleitung vorbei geschmuggelt.
Aber das war noch nicht das Ende unserer Differenzen.
Das Essen von Benny, Tessy und Jakob kam geringfügig später. Genau genommen waren Felix und ich bereits fertig, als der Rest immer noch nicht da war.
Anja reagierte erneut ungehalten. Die blöden Kunden – was beschweren die sich eigentlich? Sollen doch froh sein, dass sie überhaupt noch so einer Fachkraft bedient werden. Ja ja, das sei nun mal so, vielleicht sei das Essen in einem anderen Kochdurchgang gelandet.
Tja, Entschuldigung, dass wir gefragt haben! Die Anja muss das schon wissen. Das Warten ist ja nun auch wirklich nicht so schlimm. Was soll auch diese doofe Nachfragerei? Die arme Anja mit diesem Mist zu belästigen. Also wirklich!
Die Anja hat es schon nicht einfach mit ihren störrischen Kunden. Warum die auch nicht einfach den Mund halten?
Anja, du musst noch viel lernen!

Hits: 1430

RTelenovela

Am Herz (2): OP erfolgreich

Freitag, den 5. Januar 2007
Tags: , ,

-> 2.1.2007

Ein merkwürdiger Tag: der Tag der Herz-OP meines Vaters. Ein Fakt, der schon seit gestern Abend immer im Hinterkopf schwebt.
Heute dann immer wieder die Frage: “Hast du schon was aus Bernau gehört?” Gegen 15 Uhr kam dann die erlösende Nachricht: OP gut verlaufen, drei Bypässe wurden gelegt.
Und dennoch: Die Ungewissheit, die Unruhe bleibt. Vor fünf Minuten klingelte das Telefon, meine Mutter war im Bad, hat’s nicht gehört. Jetzt wissen wir nicht, wer dran war. Man macht sich echt fertig.

Hits: 1223