Tagesarchiv für 21. Dezember 2006

RT im Kino

Die Rotkäppchen-Verschwörung

Donnerstag, den 21. Dezember 2006

Ja, ja, Rotkäppchen und der Wolf. Kennen wir doch, das Märchen! Ist doch total ausgelutscht. Allerdings: Können wir uns wirklich sicher sein, dass das Rotkäppchen tatsächlich so lieb ist? Ist es vielleicht in Wirklichkeit so, dass es die junge Dame faustdick hinter den Ohren hat?
“Die Rotkäppchen-Verschwörung” macht aus dem Märchen der Brüder Grimm einen wahren Krimi. Welche Rolle spielt der böse Wolf wirklich in der Geschichte? Und was ist eigentlich mit der Oma? Mit der stimmt doch auch was nicht!
Mit sehr viel Witz nimmt der Film nicht nur bekannte Märchen auf die Schippe, sondern arbeitet sich durch alle Genres. Daran werden vor allem ältere “Kinder” ihren Spaß haben.
Einziger Minuspunkt: Sarah Kuttner leiht dem Rotkäppchen ihre Stimme – kommt nicht so gut.

-> 4/5

Hits: 5971

RTelenovela

Autohauszentrumoberanienburg

Donnerstag, den 21. Dezember 2006
Tags: ,

Tja, so kann’s gehen, wenn sich die Autohäuser in Oranienburg ähnliche Namen geben: Die Autozentrum Oranienburg GmbH hat Insolvenz angemeldet. Eine der Oranienburger Zeitungen vermeldete an einer Stelle fehlerhaft, die Autohaus Oranienburg GmbH sei insolvent. Ein blöder Fehler, klar.
Aber: Mir wäre der Fehler gar nicht weiter aufgefallen. Denn ich weiß sowieso nicht, wo welches Autohaus nun welchen Namen trägt. Autozentrum Oranienburg, Autohaus Oranienburg, Autohaus Oberhavel. Und ein Autozentrum Oberhavel gibt es doch sicherlich auch. Wer soll da noch durchsehen?
Es gibt einen ähnlichen Fall in Oranienburg – bei den Lokalzeitungen. Der “Oranienburger Generalanzeiger” (OGA) erscheint im Märkischen Zeitungsverlag. Dieser bringt auch die Verbraucherzeitung “Märker” heraus. Das Konkurrenzblatt des OGA heißt “Märkische Allgemeine” (MAZ). Folge: Erstens denken viele Leute, der “Märker” gehöre zur MAZ. Ist aber nicht so. Zweitens nennen viele Leute die MAZ auch den “Märker”.
Schwierig, schwierig…

Hits: 5807

RT im Kino

Babel

Donnerstag, den 21. Dezember 2006

Ein Schuss auf einen Touristenbus in der Wüste von Marokko löst eine Kette von Ereignissen aus, die niemand erwartet hätte: in Marokko, Japan, Mexico und den USA. “Babel” erzählt mehrere Episoden (mit Brad Pitt, Cate Blanchett und anderen), die am Ende irgendwie miteinander zusammenhängen. Regisseur Alejandro González Iñárritu schuf ein bildgewaltiges Drama über Schuld und Vergebung, Sprachlosigkeit und tiefen Schmerz. Ein Film, der 144 Minuten lang fesselt.

 

->> 4/5

Hits: 6680