Tagesarchiv für 28. November 2006

RTelenovela

Heidis Wonderland

Dienstag, den 28. November 2006
Tags:

Seit (nein, ich sage jetzt nicht genau, seit wann) einiger Zeit läuft bei mir Heidi Klums neuer Weihnachtssong in der Dauerschleife. Krizz wollte mir zwar zeigen, was für Müllmusik produziert wird, als er mir den Link schickte. Aber der Schuss ist wohl nach hinten losgegangen.
Ich bin süchtig nach Heidis “Wonderland, Wonderland, shining stars, jingle bells”!!
Sehr geil! Weihnachten kann kommen!!

Hits: 9842

RTelenovela

Dauerduscher (4): Er duscht nicht mehr, aber…

Dienstag, den 28. November 2006
Tags: ,

-> 22.5.2006

Jünter duscht nicht mehr! Jedenfalls nicht mehr die ganze Zeit. Jünter verlässt doch tatsächlich auch mal die Dusche. Sonst habe ich ihn inzwischen schon oft in einer der Duschen der Turm-Erlebniscity angetroffen, wo er duschte und duschte und duschte. Wenn ich zum Schwimmen ging und auch noch, wenn ich vom Schwimmen wiederkam.
Aber heute…
Heute lief er in der Sauna rum. Ein Phantom! Hatte wohl von der doofen Dusche und dem Rumgeglotze die Nase voll und musste mal neue Eindrücke sammeln.
Jünter, man sieht sich…

Hits: 9782

RTZapper

Mein RTL

Dienstag, den 28. November 2006
Tags: ,

“Mein RTL” flüstert mir mein Fernseher entgegen, wenn ich mal eben diesen Privatsender einschalte. Dabei sieht man total glückliche Menschen.
Was also bedeutet “Mein RTL”? Dass der Sender den Leuten gehört, die in den Spots zu sehen sind? Warum wollen die mir aber “ihr RTL” unter die Nase reiben? Mir doch wurscht, wessen RTL das sein soll.
Oder wollen die mir mit “Mein RTL” sagen, dass RTL mir, dem gelegentlichen Zuschauer gehört?
Kann ich mir nicht vorstellen.
Denn, wenn “Mein RTL” tatsächlich mein RTL wäre, würde der Sender ganz anders aussehen.
Zunächst würden von heute auf morgen die dämlichen Gerichtsshows abgesetzt. Gleich danach Pseudoinformationssendungen a la “Punkt 12”. Formate wie “Mein Baby” und “Meine Hochzeit” würde “mein RTL” nicht produzieren. Die Moderationsroboter von “Upps – Die Superpannenshow” würden zum Sonderpreis an 9live verkauft werden. Tine Wittler müsste ihre Wohnungen alleine renovieren.
Die Serien und Filme wären anspruchsvoller. Hin und wieder gäbe es ein plitisches (!) Magazin. Spannende Reportagen, niveauvolle Unterhaltung.
Aber in Wirklichkeit ist es ja nicht “Mein RTL”. Der Spruch ist Nonsens. Ich bin RTL vollkommen egal.

Hits: 4905

RTZapper

Liebte der Osten anders?

Dienstag, den 28. November 2006
Tags: , ,

MO 27.11.2006, 21.00 Uhr, Das Erste

Was die Politik in der DDR angeht, wird ja heutzutage gern der Mantel des Schweigens ausgebreitet.
Beim Thema Sex – da hatte die DDR aber echt was drauf. Heute zu sehen in einer ARD-Reportage.
Zwar gab es im sozialistischen Staat keine Pornoheftchen und Sexkinos. In den Betten ging trotzdem voll die Post ab. Und die Frau hatte beim Sex das Sagen. Nicht so im Westen: Da durften die Frauen höchstens ihren Kerlen was Leckeres kochen, weil sie sonst schlechte Laune bekommen.
Im Osten gab’s die Pille kostenlos und hieß “Wunschkind-Pille”. Im Westen gab es lange Diskussionen darüber.
Die jungen Pioniere mussten zwar nicht viel über den “anderen Teil der Welt”, darüber, wie das mit Mann und Frau so funktioniert, wurden sie von Vater Staat aber durchaus in Kenntnis gesetzt.
Im Westen war dafür Oswald Kolle zuständig.
Die Ossi-Eltern bekamen erzählt, dass das Onanieren der pubertierenden Jungs nicht schädlich sei – außer, sie machen es sich gegenseitig. Und eine eventuelle Homosexualität war in der DDR nicht so gern gesehen.
Tja, was also den Sex angeht, war die DDR sehr viel mehr fortschrittlich als der Westen Deutschlands. Weniger in der medialen Verbreitung von Sex und Erotik, mehr was das Wissen und den Umgang damit anging. Erstaunlich eigentlich.
Und nun? Alles vorbei. Jetzt haben wir Pornos, Titten und Ärsche überall, wo wir hinsehen.
Und ist das jetzt besser?

Hits: 10247