RTZapper

RTL Boxen: Schulz – Minto

SA 25.11.2006, 22.00 Uhr, RTL

Hör auf, Axel! Hör auf! Hör auf! Es hat keinen Sinn!
Aus dem Comeback des Jahres wurde die peinlichste Lachnummer des Jahres.
Elf Monate Training hin oder her. Nichts davon hat Axel Schulz heute in seinem Boxkampf gegen Brian Minto gezeigt. Und schloss damit genau da an, wo er 1999 aufgehört hat. Schon damals kannte man von Schulz: wegducken, in die Defensive gehen, kaum selbst zuschlagen. Fast schon Angst im Ring. Genau das gab es auch heute wieder zu sehen.
Alles, was er angeblich gelernt hat während des Training – weg. Alle Pläne sind im Eimer. Seine und die seines Senders.
An seinem Gegenüber lag es nicht, dass Axel eklatant verloren hat. Axel hätte wohl gegen jeden verloren. Im Ring scheint aus dem Boxer ein Mann mit lauter Hemmungen zu werden. Und das Problem scheint er auch 7 Jahre nach seinem Abgang nicht überwunden zu haben.
Und jetzt ist Schluss. Endhgültig. Gut so.
Bleibt die Frage: Hatte Schulz das wirklich nötig? Sein Image so zu ramponieren?

Trotzdem Lob an RTL: Der Sender schafft es, Emotionen ins Spiel zu bringen. Schon die Vorberichte waren gut gemacht, der Einmarsch der Boxer brachte eine Gänsehaut. RTL hat’s daruf.
Nun liegt die Hoffnung auf Henry Maske. Hoffentlich wird das nicht auch so ein katastrophes Desaster.

Hits: 5858

2 Kommentare zu “RTL Boxen: Schulz – Minto”

  1. subaschreib

    Ja aus diesem Axel Schulz wird in diesem Leben kein Boxer mehr.

  2. RT

    Ja, sagt er jetzt auch selbst.
    Hätte er das mal vorher so gesehen.

Einen Kommentar schreiben: