RTZapper

K1010 – Das Finale

FR 27.10.2006, 23.45 Uhr, K1010

“Schön war die Zeit!” Mit diesem Song verabschieden sich am Abend die Moderatoren die Spielesenders K1010. In der jetzigen Form ist K1010 Geschichte.
Ab sofort gibt es nur noch das automatische “Der flotte Dreier” – und den auch nur noch vereinzelt im Kabel. Die Satellitenverbreitung wird eingestellt.
Im Gegensatz zu 9live konnte K1010 offenbar keine Geschäfte machen. Dabei war K1010 durchaus seriöser als der große Bruder aus dem Süden. Die Fragen waren schwer, die Antworten machten Sinn. Nur leider war das für viele Zuschauer wohl kein Anrufgrund. Vor allem: Die Gewinne waren verschwindend gering. Manchmal in der ersten Gewinnstufe nur 1 Euro. Ein schlechter Anreiz.
Die Stammmitspieler haben jedenfalls nicht gereicht. Allein am letzten Sendetag rief viele Leute mehrmals an. Ein gewisser Benjamin, um die 20 Jahre alt, scheint beispielsweise den ganzen Tag nichts anderes zu machen, als K1010 zu gucken. So rief er dann auch heute ständig an und verabschiedete quasi jeden Moderator.
Trotz aller Kritik an 9live: So dämlich die Spiele sind, sie bringen die Leute anzurufen, ihr letzte Hemd bei den Anrufen zu verpulvern.
Fazit: Sei ein Schwein, dann machst du Kohle.

Der letzte K1010-Sendetag war dann aber noch mal völlig ausgelassen mit abgedrehten Aktionen, vielen Pannen und lustigen Momenten. Ich habe mir heute die volle Dröhnung K1010 gegönnt. In der Form das erste Mal und nach der Abschaltung auch das letzte Mal.

Hits: 9821

4 Kommentare zu “K1010 – Das Finale”

  1. UltimateHerosWelt

    Du hast voll recht

    Mit der gleichen Masche wie 9Live zieht auch 1-2-play das Geld aus der Tasche

  2. RT

    Die Masche von 1-2-play macht sogar noch süchtiger als 9live, finde ich.

  3. UltimateHerosWelt

    Ja da hast du Recht was 1-2-play betrifft.

    Ich zumindest schaue zwar mal zu aber anrufen würde ich nie.

  4. RT

    Ich jetzt auch nicht mehr. Nur, als es noch kostenlos war.

Einen Kommentar schreiben: