Tagesarchiv für 19. Oktober 2005

RTelenovela

Griechisch

Mittwoch, den 19. Oktober 2005
Tags: , , ,

In Oranienburg gibt es eine Kneipe, bei der quasi in jedem Jahr der Besitzer gewechelt. So hatten wir am Bötzower Platz in besagtem Haus erst einen Griechen, dann noch einen Griechen, dann einen Inder, dann einen Griechen, dann einen Deutschen und jetzt wieder einen Griechen. So schnell, wie der echsel dort stattfindet, kann man da gar nicht essen gehen.
Jetzt also wieder ein Grieche. Zu viert betraten wir den Laden. Ganz alleine waren wir nicht, ein weiterer Tisch war besetzt. In den folgenden 3 Stunden sollte sich der Laden aber auch nicht weiter füllen.
Die Bedienung sah auch nicht gerade wie eine Griechin aus – eher wie ein magersüchtiges Frettchen mit seltsamem Dialekt. Regelmäßig kam sie angewackelt, um uns zu fragen, was wir gerne hätten.
Die Preise sind nicht ohne. Vielleicht ist es deshlab so leer. Um gleich mal eine griechische Spezialität zu testen, bestellte ich eine heiße Schokolade. Die mehr Wasser als alles andere war. Nachdem ich das Freetchen nett darauf hinwies, brachte sie mir sogar nen neuen Kakao. Mit ein wenig mehr Pulver – aber immer noch wässrig. Was soll’s.
Ich war natürlich wieder mal der einzige, der überhaupt was essen wollte – außer ne Bockwurst am Nachmittag hatte ich auch noch nix zu mir genommen…
Das (der? die?) Taramas war aber recht lecker, auch der Salat.
Aber wir haben uns ganz gut unterhalten. Themenauswahl: LHG-Konzerte, Uni und Job, Backpacker, Lautficker, Hartz IV.
Kneipen-Fazit: Für ein nettes Treffen gibt es bessere, preiswertere Lokalitäten.

Hits: 1742

aRTikel

Panzer in Hennigsdorf

Mittwoch, den 19. Oktober 2005
Tags: ,

Teile des aktuellen Videoclips von Fettes Brot wurden auf dem Havelplatz gedreht


MAZ Oranienburg, 19.10.2005

HENNIGSDORF

Wenn die Panzer über den Hennigsdorfer Havelplatz rauschen, dann laufen diese Bilder keineswegs in der Tagesschau, bei n-tv oder CNN. Selbst der rbb bringt keine Sondersendungen. Zu sehen ist das Ganze bei MTV, VIVA und VIVA plus. Im aktuellen Videoclip von Fettes Brot. Seit einigen Wochen läuft auf den Musiksendern der etwa vierminütige Film zum Song „An Tagen wie diesen“ rauf und runter.
„Ich seh’s noch genau, das Bild im TV – ein junger Mann steht dort im Staub – fleht um Kind und Frau“, heißt es in dem Song von Fettes Brot. Tatsächlich geht es darum, wie die täglichen Nachrichten kaum noch Einfluss auf unser Leben haben – selbst, wenn die Panzer schon direkt vor unserer Nase stehen.
Durchaus gewollt erinnert der Song an Falcos „Jeanny“. Gedreht wurde der Clip zu „An Tagen wie diesen“ im Frühjahr in Hennigsdorf. Selbst die MAZ spielt eine kleine Rolle darin. König Boris von den Broten bekommt zum Frühstück die MAZ ins Haus geliefert und liest, während er ein Marmeladenbrot isst, die „Junge Seite“, die Jugendseite der Potsdamer Ausgabe der MAZ. Somit geht der nächste Oscar für die beste Nebenrolle an – na, ihr wisst schon…

Hits: 1946