Tagesarchiv für 2. April 2004

aRTikel

Von der Teestube auf die Musikmesse

Freitag, den 2. April 2004
Tags: , , , , , ,

Als einzige aus der Region beim Wettbewerb für Schülerbands dabei: „Greensession“

MAZ, 2.4.2004

BIRKENWERDER
Wenn die Jungs von „Greensession“ die Gesangsspur ihrer Songs aufnehmen, wird es eng in Bennys kleinem Zimmer. Treffpunkt ist ein Einfamilienhaus in Birkenwerder (Oberhavel). Während Shai in der Mitte des Raumes ins Mikro singt, sitzt Benny an seinem mit viel Technik voll gestelltem Schreibtisch und betätigt die Regler. Flo und Christoph zwängen sich auf die untere Etage des Doppelstockbettes, Rafi beobachtet das Ganze von der oberen Etage. Gut, dass „Greensession“ nur aus fünf Bandmitgliedern besteht, mehr würden auch gar nicht ins Kinderzimmer passen.
Das, was ihnen heute Abend bevorsteht, ist ein paar Nummern größer. „Greensession“ gehört zu neun Bands aus ganz Deutschland, die im Finale des Schooljam-Bandwettbewerbes stehen. Auf einer Bühne am Rande der Musikmesse in Frankfurt/Main werden sie den Zuschauern und der Jury ihre Songs „Stillstand“ und „Immer wenn wir träumen“ präsentieren.
Beide stammen aus der Feder von Rafael Triebel (18). Der junge Berliner komponiert und textet fast alle Stücke für seine Band. Er selbst spielt Gitarre. Gemeinsam mit dem Hohen Neuendorfer Schlagzeuger Christoph Hengelhaupt (19) gründete er „Greensession“ vor gut fünf Jahren. Benjamin Steinke (19) stieß zunächst als Techniker dazu, als es darum ging, einige Songs aufzunehmen. Kurz danach entdeckte er aber auch den Bass für sich. Noch heute ist er der „Technikbeauftragte“ der Band. Den 18-jährigen Florian Büttner lernten sie über die Hennigsdorfer Musikschule kennen. Dort hatte er Klavierunterricht. Der Oranienburger ist jetzt seit drei Jahren mit seinem Piano in der Band. Shai Hoffmann ist das neueste Mitglied der Band. Seit Anfang dieses Jahres haucht der 22-jährige Berliner den Songs der Gruppe neues Leben ein. Wobei „hauchen“ niemand wörtlich nehmen sollte.
„Wenn uns jemand bislang fragte, was wir spielen, sagten wir: Rock-Pop-Funk“, erzählt Flo. „Aber inzwischen haben wir den Funk etwas vernachlässigt.“ Zweimal pro Woche treffen sich die fünf im Keller der Frohnauer „Teestube“. Schon öfter haben diese Proben Erfolge eingebracht. Bei der „Jeune Fête de la Musique“ belegte „Greensession“ 2002 den ersten Platz, ebenso kürzlich beim „Auftakt“-Wettbewerb in Berlin. Ende Januar 2004 qualifizierten sie sich beim Berliner Schooljam-Finale für das bundesweite MTV-Internet-Voting. Insgesamt hatten sich 600 Gruppen aus ganz Deutschland beworben. Am Ende schafften es neun von ihnen ins große Finale.
„Wir hoffen natürlich, Erster zu werden“, grinst Shai. „Schließlich bekommen wir dann einen Auftritt beim Rock am Ring.“ Aber überhaupt dabei zu sein, sei „schon ein großes Ding für uns“, ergänzt Benny stolz.

www.greensession.com

Hits: 5362