RTZapper

Das Wetter

Mein diesjähriger Urlaub war ganz besonders vom Wetterbericht geprägt. Wird es endlich wärmer? Kommt nun bald der ersehnte Sommer?
Okay, in den letzten Tagen konnten wir uns endlich mal wieder an den See schmeißen, aber wie lange haben wir darauf gewartet? Was haben uns die Wetterfrösche nicht alles versprochen? Irgendwie bekommen sie dieses Jahr jedenfalls keine vernünftige Wettervorhersage zustande. Man kann sich auf ihre Vorhersagen absolut nicht mehr verlassen.
So lauschten wir in der letzten Woche jeden Tag den Wetterberichten von NDR 2, N-Joy-Radio und Ostseewelle, um zu hören, dass es morgen noch immer nicht wärmer wird. Erst übermorgen. Aber auch nur wahrscheinlich. Das gleiche Spiel am nächsten Tag: „Auch morgen gibt es keine nennenswerte Wetterbesserung.” Na toll. Auch von zu Hause kamen regelrecht euphorische Anrufe, wie neidisch man doch sei, dass es ja bald 30 Grad warm wird und die Daheim gebliebenen schrecklich neidisch sind. Das mussten sie nicht sein, denn wir hatten alles, nur keine 30 Grad.
Auch die ortsansässigen Tageszeitungen beteiligten sich an dem munteren Spielchen. Allerdings machten sie es sich noch ein wenig einfächer. Sie brauchten nicht mal die Logos mit den Regenwolken verschieben, sie mussten nur das neue, aktualisierte Datum darunter setzen.
Schönes Wetter verschoben. Auf unbestimmte Zeit. Pech gehabt,
Na ja, doch so nicht ganz. Am letzten Tag unseres Urlaubes habe ich mir dann doch noch einen schönen Sonnenbrand geholt. Wenigstens etwas.

Hits: 1720

Einen Kommentar schreiben: