Monatsarchiv für August 1999

RTZapper

Die Karl Dall Show

Samstag, den 28. August 1999
Tags: ,

FR 27.08.1999, 23.15 Uhr, RTL

Anfang der 90-er machte er beim damals noch jungen Privatsender RTLplus Furore: Karl Dali. In der Blödel-Talk-show „Dali-As” machte er die Promis regelrecht fertig. Manche von ihnen wollten Dali nach dem „Interview” sogar verklagen. Als Zuschauer fand man das ziemlich lustig, wobei man sich gleichzeitig fragte, warum die Promis überhaupt zu Dali gingen, wenn sie es nicht ertragen konnten, dass sie dort nur verarscht wurden!
Später wechselte er dann zu SAT1 (”Jux und Dallerei”). Da die Quote aber wohl nicht so rosig war, wurde die Sendung irgendwann abgesetzt. Vor zwei Jahren startete er mit “Karls Kneipe” sein Comeback bei RTL Das Konzept aber war das gleiche – wie auch jetzt bei der „Karl Dall Show”. Bei RTL als eines der „vielen Sommer-Highlights” angekündigt, war es aber eher ein Trauerspiel.
Das schlimmste was einem Komiker in seiner eigenen Sendung passieren kann, ist, wenn seine Gäste besser sind als er. Und das war in der „Karl Dall Show” eigentlich immer der Fall Karl ließ einen alten, nicht witzigen Brüller vom Stapel eine Anke Engelke oder ein Stefan Raab konnten immer einen drauf setzen. Karl konnte ihnen in keinster Weise das Wasser mehr reichen. Stattdessen wurde er immer peinlicher mit dem, was er sagte und tat. Witzige Aktionen sollten die Sendung auflockern (Lieder gurgeln), was herauskam war nur niveaulos. Nun gut, das ist bei Karl Dall auch nicht zu erwarten, aber früher war er wenigstens noch frech und zum Brüllen komisch. Jetzt ist Karl Dall einfach nur noch alt geworden. Seine Zoten bringen es nicht mehr. Ein Stefan Raab oder auch ein Oliver Kalkofe sind längst bessere Nachfolger geworden. Karl sollte das endlich einsehen.

RTZapper

Bravo TV

Montag, den 23. August 1999
Tags: , ,

SO 22.08.1999, RTL II

Ihr habt es vielleicht noch gar nicht gemerkt. Ein grauenhafter Skandal erschüttert derzeit die deutsche Fernsehwelt. Die Nation ist schockiert und angewidert. Was ist passiert?
Florian Wahlberg war Moderator von „Bravo TV” beim prüden RTLII. Die Betonung liegt auf „war”. Er wurde gekündigt. Und das kam so: Flo hatte seinen Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass besuchte er mit seinen Freunden eine Bar im Hamburger Kiez. Es war natürlich nicht irgendeine Bar, sondern eine, wo auch mal ein paar Frauen rumlaufen, die „nackich” sind. Eine von ihnen, kümmerte sich auch um unser „Flächen”. Sie kletterte auf einen Tisch und tanzte für das prominente Geburtstagskind. Darüber freute sich nicht nur unser Flo, sondern auch die „Bild”, die ein Foto von diesem erotischen Ereignis machte. Aber die „Bravo”, der herausgebende Verlag und die Produktionsfirma MME freuten
sich am meisten darüber. So sehr, dass Florians letztes Stündlein schlug. RAUS!!!
Ein Typ, der in einer „Tanzbar” war, darf nicht mehr die Beiträge von Dr. Sommers Erklärungen über die nenesten Sexphantasien der Jugend von heute ansagen. So ist das Fernsehen. Korrekt und anständig. Wie alle Sendungen, die bei RTL II laufen…
Würde das bei anderen Sendern auch passieren? Würde Harald Schmidt bei SAT1 entlassen werden, wenn er der „Super Illu” ein Interview geben würde, in dem er sich für alle Ossi-Witze entschuldigt? Wäre die Karriere von Verona Feldbusch zu Ende, wenn sie der Aktion „Kein Sex vor der Ehe” beitreten würde? Wäre die journalistische Laufbahn von Heiner Bremer (”Nacht-Journal”, RTL) zu Ende, wenn er versuchen würde, auch nur einen Satz frei zu sprechen? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen…

RTZapper

ZAPPER VOR ORT: Königin Beatrix in Oranienburg

Sonntag, den 15. August 1999
Tags: , , , ,

SA 14.08.1999, Oranienburg, Schlossplatz

Ganz zu Anfang sei mal eines gesagt, liebe Leute von der „Tagesschau”: In unserem kleinen Städtchen war eine richtige Königin! Und da kann man auch ruhig mal den Namen unserer schnuckeligen, kleinen Stadt nennen! Oder trägt Oranienburg neuerdings den Namen „Bei Berlin”?
Ja, wie gesagt: Die Königin der Niederlande, Beatrix, war da und mit ihr nicht nur irgend so ein Bundes- und Ministerpräsident, sondern auch eine Heerschar von Fernsehfuzzis, Kameraleuten und Fotografen. Der ORB übertrug sage und schreibe zweieinhalb Stunden LIVE aus Oranienburg, auch auf Phoenix wurde dieses weltbedeutende Ereignis in seiner vollen epischen Breite ausgestrahlt.
Natürlich habe ich auch krampfhaft versucht, mal in der Glotze in Erscheinung zu treten, aber es ist mir leider nicht gelungen. Gerade wenn ich mal vor der ORB-Kamera stand, war kein Rotlicht zu sehen. Auch während eines Interviews von n-tv bin ich extra ein paar Mal an der Kamera vorbeigelaufen (ich hab’ aber nicht gewinkt!). Die Nachrichtenleute haben dieses Interview aber nie gesendet. Unverschämtheit!
Als Trixi und Co bei der Ankunft aus dem Hubschrauber stiegen, brach die größte Hektik unter den Medienmenschen aus. Jeder wollte natürlich die besten Bilder.
Den eklatanten Versuch, die Oranienburger für dumm zu verkaufen, unternahm Ken Jebsen. Er wollte uns allen weismachen, dass es sich bei der Beatrix, die da vom Schlossbalkon winkte, nur um ein Double handelte. Zu sehen ist das ganze dann Anfang September. Jebsen ist Mitglied in der Crew einer neuen Früh-Comedy-Show auf ProSieben.
Ihr merkt schon, es war viel Aufregung um ein paar Minuten „Königin-Gucken”. Und, na ja, ich bin schon ein bisschen stolz drauf: der Hubschrauber mit Beatrix ist bei der Abreise direkt über mein Haus geflogen …

RTelenovela

Sonnenfinsternis light

Mittwoch, den 11. August 1999
Tags: , ,

Ja, ich bereue es. Wir hatten ja lange überlegt, ob wir in das Gebiet Deutschlands fahren, in der die Sonnenfinsternis so richtig zu leben ist. In Stuttgart zum Beispiel.
Nun hat es geregnet. In Stuttgart war von der Sonnenfinsternis nicht wirklich was zu sehen. Aber egal: Im Fernsehen war auch die Verdunkelung sehr eindrucksvoll. Ich hätte es gerne miterlebt.
So hatten wir hier in Oranienburg nur eine Sonnenfinsternis light. Sehr light. Das Licht veränderte sich leicht, irgendwie war alles ein wenig gelblich, ganz leicht dunkler. Aber eben nicht so richtig.
Wären wir doch nur…

RTZapper

SoFis Tag – Sonnenfinsternis in Deutschland

Mittwoch, den 11. August 1999
Tags: , , , , , , ,

MI 11.08.1999, ARD/ZDF/RTL

Kennt ihr Michael Mertens? Nein? Ist auch nicht so wichtig. RTL sah das wohl anders. Und berichtete, dass sie und ihr Mann Pierre Frank (auch so ein wichtiger Schauspieler) in den zwei Minuten der Sonnenfinsternis Sex haben werden. Na Wahnsinn! Leider habe ich nicht weiter verfolgt, ob’s tatsächlich geklappt hat.
ARD und ZDF waren da schon informativer. An zig Standorten in Deutschland wurden Kamerateams postiert, um die “SoFi” zu filmen. Während das Erste live aus Stuttgart sendete, war das ZDF in einem bayerischen Schloss untergebracht. Die beiden ehemaligen “Knoff-hoffer” Joachim Bublath und Babette Einstmann hatten uns in den über zwei Stunden viel zu erzählen. Spannende Berichte über die Auswirkungen von sonne und Mond auf die Erde verkürzten uns die Wartezeit. Als es dann aber losging, enttäuschte uns das ZDF. In England und Frankreich standen Korrespondenten, die so langweilig daher kamen, dass es zum Weinen war. In Saarbrücken und Stuttgart dagegen setzte man auf Komik durch den Franzosen Emmanuel Peterfalvi und Theo West, die aber irgendwie völlig falsch am Platze waren. Die ZDF-Bilder von der SoFi dagegen waren großartig. Und es wäre auch noch schöner gewesen, wenn Bublaths Mikro auch ab und zu mal abgeschaltet worden wäre und wir nicht ständig irgendwelche Regieanweisungen gehört hätten…
Am beeindruckensten war natürlich die superschnelle Verdunkelung. Dies brachte die ARD in der Stuttgarter Live-Sendung am besten rüber.
Per Satellit konnte man den Kernschatten immer weiter verfolgen. Auch TV Bulgaria hätte gern die Sonnenfinsternis gezeigt, hätte nur die Kamera mitgespielt. Im entscheidenen Augenblick versagte sie kläglich. Im türkischen TRT und bei EDTV Dubai klappte es dagegen wunderbar und so konnte man die SoFi live bis zum frühen Nachmittag erleben.

aRTikel

Das Ende naht?

Mittwoch, den 11. August 1999
Tags: , , , ,

Visionen zur Sonnenfinsternis

MAZ Oranienburg, 11.8.1999

„Sköll und Hathji, zwei Wölfe, jagen seit jeher der Sonne und dem Mond hinterher. So entstehen Tag und Nacht; Manchmal aber, wenn Sköll und Hathji ihre Beute fast erreicht haben, erblassen Sonne und Mond. So entsteht eine Sonnen- oder Mondfinsternis.” So erklärten nordische Völker das Ereignis, dass sich heute über unseren Köpfen abspielen wird.
Es sind gerade mal zwei läppische Minuten, um die so viel Wirbel gemacht wird. Beim Optiker werden spezielle Brillen verkauft, weil nicht direkt in die Sonne gesehen werden darf, in Hotels wird dafür geworben, dass von ihren Baikonen das Ereignis am besten zu sehen sei, riesige Veranstaltungen werden vorbereitet.
Dürfen wir den Sehern Glauben schenken, ist dies die letzte Jugendseite, denn heute geht die Welt unter. Der Seher Horzza Run meinte: „Der Tod selbst wird kommen und über 80 Prozent des Lebens wird sofort ins Flammenmeer gerissen. Diese letzten werden ewig leiden und ihr, die ihr in der Dunkelheit mit mir seid, sollt sie mit Krimm und Schwefel peinigen!” Angst macht sich breit. Wird heute abend etwa der „Marienhof” zugunsten einer Weltuntergangs-Sondersendung entfallen? Das wäre doch furchtbar!
Der Visionär und Mode-Futurist Paco Rabanne sagte vor Wochen für den heutigen Tag den Absturz der Weltraumstation „Mir” voraus. Deshalb hat er seine neueste Modekollektion für 2000 auch schon am Sonnabend vorgestellt.
Das Fernsehen ist jedenfalls vorbereitet. Selbst wenn es bedeckt sein sollte, werden wir superscharfe Live-Bilder sehen können. Aber aufpassen: Solltet ihr die TV-Bilder verfolgen, wundert euch nicht, dass es plötzlich draußen so dunkel wird. Ihr könnt dann ja mal einen Blick aus dem Fenster riskieren. Es lohnt sich! Und wenn alles gut geht, wird es auch nächste Woche wieder eine Jugendseite geben!

RTZapper

Endzeitfieber

Dienstag, den 10. August 1999
Tags: , ,

Was ist los mit euch? Ihr habt tatsächlich noch Zeit gefunden, um das hier zu lesen? Das kann eigentlich gar nicht sein! Schließlich steht doch der Weltuntergang kurz bevor! Und davor geschieht noch soviel Unglück auf der Welt, daß es nicht mehr zum Aushalten ist!
Gut, ich sag’ das jetzt so scherzhaft, aber es gibt Leute, die befinden sich tatsächlich im „Endzeitfieber”. Eine ZDF-Dokumentation und später auch „Focus TV” auf ProSieben berichteten über den „Fiat Lux Orden”, Das ist keine Autofabrik, sondern eine Sekte, deren Chefin Uriella heißt. Die 69jährige ehemalige Fremdsprachen-Sekretärin hatte vor einigen Jahren mal ‘nen Unfall, wo sie auf den Kopf fiel. Seitdem könne sie Kontakt zu Jesus aufnehmen. Ein Kommentar meinerseits erübrigt sich wohl…
Uriella sagt, es gäbe demnächst den dritten Weltkrieg mit dem Einmarsch Rußlands nach Deutschland. Der Krieg geht aber schnell vorbei, denn im Oktober knallt ein Meteorit in die Nordsee und macht alles nieder. Vulkanausbrüche tun ihr übriges.
Dieser Text ist jetzt schon Stunden alt, Woche, Monate, Jahre: Hat der Krieg schon angefangen? Übrigens: Die Anhänger des „Fiat Lux Ordens” sind natürlich auserwählt und werden von UFOs abgeholt. Deswegen meine bangen Fragen vom Anfang! Wann packt ihr endlich die Koffer? Und wenn ihr nicht auserwählt seid, wann habt ihr das letzte Mal euren eigenen Luftschutzbunker inspiziert?
Bis bald! Hoffentlich…