Monatsarchiv für Juli 1999

RTZapper

John-John – Urlaub 1999

Montag, den 26. Juli 1999
Tags: , , , , ,

Fernsehen, Fernsehen, Fernsehen! Immer nur Fernsehen! Irgendwann reicht es mal! Auch wenn es eine wirklich nette Sache ist, will man hin und wieder auch mal Abstand haben davon. Wo kann man das besser als im Urlaub? Fernab von Fernsehantennen und Satellitenschüsseln. Denn unsereins macht ja schließlich nicht in teuren Hotels Ferien, sondern auf einem stinknormalen Zeltplatz auf Rügen an der wunderschönen Ostsee.
Aber so ganz im Tal der Ahnungslosen waren wir trotzdem nicht. Wozu gibt es denn die unzähligen Zeitungskioske, an denen man sich sehr gut über das aktuelle Weltgeschehen informieren konnte? Aber andererseits ist man einfach zu faul, die dicken Schwarten anzurühren, und so greift man oft zu einer Boulevardzeitung. Das aktuelle Weltgeschehen in der B.Z. drehte sich da aber fast nur um ein Thema: der tragische Flugzeugsabsturz des US-Präsidentensohnes John F. Kennedy junior (”John-John”). Enthüllungsberichte, Serien über sein Leben, großformatige Bilder in der “Bild” (natürlich überwiegend in Farbe) – an nichts fehlte es. Wir wurden wirklich rundum informiert. Kennedy durfte gar nicht fliegen, die wetterinfos waren falsch, und und und. Wegen der Fülle der Artikel sahen sich die Blätter auch jeden Tag aufs Neue dazu genötigt, Oben-ohne-Fotos von John-John abzudrucken.
Ansonsten ist man auf das gute alte Radio angewiesen, denn wo bekommt man auch sonst die hochaktuellen Stau-Informationen her? Wer sagt, außer NDR2, sagt einem denn sonst, daß vor dem Rügendamm ein 14 Kilometer langer Stau ist? Dumm nur, wenn man das als genervter Autofahrer schon lange selber festgestellt hat.
Trotzdem, aber gerade deshalb: Ich hab’s genossen! Schönen Urlaub noch!

RTZapper

Die Beichte der Traum-Boys

Dienstag, den 20. Juli 1999
Tags: , ,

DO 15.07.1999, Bravo

Das Zentralorgan der pubertierenden Jugend in Deutschland, die Bravo, wird langsam aber sicher zum Enthüllungsblatt! Neulich erschien eine Seite unter dem Motto “Die Beichte der Traum-Boys!” Und was enthüllt wurde, hat mich zutiefst geschockt und mein Weltbild der heilen und ehrlichen Starwelt in sich zusammenbrechen lassen.
Da ist zum Beispiel Philipp. Vor einigen Monaten berichtete ich an dieser Stelle, daß sein cooler Hit “Ich will Spaß!” die Abgeh-Hymne dieses Jahres sei. So sah es hzumindest ein dahergelaufener “Musik-Journalist”. Jetzt wissen wir, daß keiner abging, schon gar nicht der Hit. Und: Philipp hatte gar keinen Spaß! Er sang dieses Lied nämlich gar nicht selbst! Shocking!! Ein anderer Sänger lieh ihm seine Stimme! Als er über eine Casting-Agentur engagiert wurde, war das Lied schon produziert. Ist die Musikwelt wirklich so falsch?
kennt ihr noch Gary Barlow, einer der Typen von Take That? Er legte nämlich eine Beichte ab, die mich in einen dermaßenen Schockzustand versetzte, daß ich fast in Ohnmacht fiel! “Ich hatte Sex mit Hunderten Mädchen!” So ist das also! In Interviews mit dem Fernsehens oder den Zeitschriften immer so tun, als sei man total abstinent (”Nein, ich habe keine Freundin! Nein, ich lasse nie einen unserer weiblichen Fans in mein Zimmer!”) und jetzt so was! Regelrechte Sex-Orgien sollen da stattgefunden haben! Einfach widerlich!
So, Mädels, ich würde sagen, ihr geht jetzt zu eurem CD-Regal, schiebt die “Ö la Palöma”-Single beiseite und kramt die alten Take-That-CDs hervor. Seht sie euch noch mal an! Dann zerbrecht sie, schmeißt sie auf den Boden und zertretet dieses Teufelswerk!

RTZapper

Love Parade 1999

Montag, den 12. Juli 1999
Tags: , , , , , ,

SA 10.07.1999, B1/VIVA/RTL II/Energy 103,4/Fritz Loveradio

Ziemlich fertig und enttäuscht kam ich gestern von der diesjährigen Love Parade wieder. Drei Stunden mußten wir auf den ersten Wagen mit Musik warten. Solange saßen wir am Straßenrand und beobachteten das Treiben. Durch den Wind flog uns der Müll um die Ohren. Hinter uns lag ein junger Mann nach “erhöhtem” Alkoholgenuß im Koma. Ein “schönes” Erlebnis…
Auf Video sah ich mir dann die Übertragungen von B1, RTL II und VIVA an: Nur lustige Menschen, keine Betrunkenen oder Bekifften, und weit und breit kein Müll zu sehen.
Für die Medien ist die alljährliche Love Parade in Berlin ein großes Ereignis. Die Live-Übertragungen werden immer aufwändiger. Wobei man bei B1 am besten aufgehoben war. Tolle Bilder, witzige Kommentatoren, und als Clou der 42jährige Götz alsmann (”Zimmer frei!”), der das erste Mal auf der Love Parade war.
Wer lieber Musik pur wollte, war beim Musiksender VIVA gerade richtig. Hier übertrug man am Abend die Abschlußkundgebung. Allerdings hätte man sich das Vorlesen von uniteressanten Faxen zwischendurch wirklich sparen können!
Einen großen Dank auch an den Radiosender Energy 103,4, wo am Abend die Musik vom “Lovestern Galactica” übertragen wurde. Soviel Kassetten zum Mitschneiden hatte man gar nicht! Super auch das Fritz-Loveradio! Warum allerdings schon am Sonntag, 20 Uhr, schluß war, ist mir völlig schleierhaft. Um diese Zeit fängt der Abend doch erst an!

RTZapper

Fliege: Kommt das Aus?

Mittwoch, den 7. Juli 1999
Tags: ,

DI 06.07.1999, 16.00 Uhr, ARD

Jürgen Fliege befindet sich in ernsthafter Gefahr! oder besser gesagt, seine wundervolle Talkshow ist vom Aussterben bedroht!
Dabei hat alles realtiv harmlos angefangen. Daß Fliege kein “normaler” Pfarrer ist, wissen wir ja schon lange und daß er sich oft ein wenig anders ausdrückt als die anderen, auch. Nun hat er aber Gott in einem “Penthouse”-Interview als den “Gangster da oben” bezeichnet. Die Verkündigung des gekreuzigten Jesus bezeichnete er als “schwarze Pädagogik”.
Diese provokanten Aussagen sind nicht nur der Kirche ein wenig zu gewagt, sondern auch dem Bayerischen Rundfunk, der die “Fliege”-Talkshow produziert. Die Sendung soll abgesetzt werden! Und das müssen wir verhindern!
Denn von wem sollen wir uns denn in Zukunft den warmen, warmen Gruß “Passen Sie gut auf sich auf!” abholen, wenn es uns mal wieder sehr schlecht gehen sollte und bei “Hans Meiser” ein langweiliges Thema läuft? Müssen wir dann auf die verständnisvollen Ansichten von Jürgen verzichten, auf die Tränen und die Weisheiten? Das dürfen wir auf keinen Fall zulassen! Deswegen sollten wir uns alle an die von Harald Schmidt ins Leben gerufene Aktion zur Rettung von “Fliege” anschließen! Wenn euch auch etwas an der Fortsetzung der Show liegt, schreibt an den BR! Am 12. Juli wird auf einer Programmkonferenz entschieden, ob “Fliege” fortgesetzt wird. An diesem Tag sollten wir alle für Jürgen beten und eine Kerze ins Fenster stellen!