RTZapper

Brabbelnde Popstars

Einer der vielen, vielen Musiktrends ist ja der, daß irgendeine Frau oder irgendein Mann auf eine Melodie labert, und dann ein anderer den Refrain trällert.
Nehmen wir zum Beispiel Oli.P mit seinem Hit „Flugzeuge im Bauch”. Wäre dieses zugegebenermaßen ziemlich gute Liedchen auch auf Nummer eins der Charts gewesen, wenn nicht diese einfach mal geil klingende Frauenstimme das „Gib mir mein, gib mir mein Herz zurück …” singen würde? Der Refrain ist nämlich, der Meinung bin ich jedenfalls, das Allerwichtigste in so einem Song. Was Oli da zwischendurch vor sich hin brabbelt, isi da eigentlich unwichtig.
Aber wenn man sich so durch die Musikkanäle zappt, ist er nicht der einzige. Ich behaupte schon seit langem, daß auch Sabrfna Setlur nicht berühmt geworden wäre, wenn sie ihre ohrenschmeichlerischen Refrains nicht hätte. Dummerweise singt Sabrina diese aber gar nicht. Beschiß? Genauso Rlcky (Ex-„Tic Tac Toe”) : Letztens wurde ihr Song mit einem Ausschnitt im Radio angekündigt („Außerdem spielen wir noch Ricky mit…”). Doch Ricky ist überhaupt nicht zu hören, sondern eine Stimme, die eindeutig von einem Mann stammt. Ich will damit übrigens nicht sagen, daß diese Lieder schlecht sind, aber ich finde das Ganze schon ein wenig merkwürdig.
Selbst ein D. J. Bobo läßt ja immer schöne Frauenstimmen den Refrain singen. Sein Gesülze dazwischen ist doch dagegen vollkommen uninteressant!

Hits: 1734

Einen Kommentar schreiben: