Monatsarchiv für Juli 1997

RTZapper

Steffi ist volljährig!

Freitag, den 25. Juli 1997
Tags: , ,

Ihr habt es vielleicht nicht bemerkt, aber der 25. Juli 1997 ist ein historischer Tag: Mein Hund hat Geburtstag. Aber noch viel wichtiger: Stefanie Hertel auch! Sie wird volljährig!! Wißt ihr, unsereiner bekommt zum Geburtstag Pullover, Strümpfe, Unterhosen oder Bücher geschenkt. Der Volksmusik trällernde Teenie bekommt was viel, viel Besseres: Eine Geburtstagsshow im Fernsehen! Bekommt auch nich’ jeder, oder habt ihr jemals eine Show zum Geburtstag bekommen? “R.T.Zapper-Show” – das war doch mal was, oder?! Vielleicht auf Oberhavel-TV? (Wie geht’s denen eigentlich nach der Überschwämmüng?)
Steffi wurde also 18! Was hat sie nicht in ihrem Leben alles schon erreicht! Ich sage nur: „ Über jedes Bacherl geht a Brückerl” oder: „Grand Prix der Volksmusik” – den hat sie nämlich auch schon gewonnen. Und sie hat sich auch noch den Trompeterkönig Stefan Mross geangelt. (Der hat ihr einen ADAC-Sicherheitskurs geschenkt. Romantisch, nicht?!) Sie hat sogar schon mal ihre Stimme verloren! Damals war ich total erleichtert, äh geschockt… Was meint ihr eigentlich zum Thema Volksmusik?
An Steffi jedenfalls meine aufrichtigsten Glückwünsche nachträglich! Hier sprach ein Fan!

RTZapper

-innen

Montag, den 21. Juli 1997
Tags: ,

Wir hören diesen Satz zigmal am Tag in der Werbung: „Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.”
Bisher dachte ich, dieser Satz sei in dieser Art und Weise richtig und natürlich auch withtig. Aber nein, falsch gedacht. Öder ist Euch bisher aufgefallen, daß dieser Satz total FRAUENFEINDLICH ist???
Zumindest dem Deutschen Ärztinnenbund ist dieser besagte Satz schon lange ein Dorn im Auge. Denn Fakt ist nun mal, daß aber 30% aller Ärzte weiblich sind. Trotz alledem: Eine Änderung ist nicht geplant. Stellt Euch mal vor, Ihr müßtet immer DIESEN Satz hören: „Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin oder Ihren Apotheker oder Ihre Apothekerin. ”
Dauert ‘n bißchen lange, oder?! Aber ich sollte zu diesem Thema nicht ganz so vorlaut sein, denn es ist so: Meine Bosse sind auch Frauen …

RTZapper

Oberhavel TV ist abgesoffen

Montag, den 21. Juli 1997
Tags:

Jetzt noch einen warmen Gruß zum „Oberhavel TV”. Die sind nämlich am großen Regentag baden gegangen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Längere Sendepause.
Hoffentlich auch eine kreative!

RTZapper

Das größte Frühstück der Welt

Montag, den 21. Juli 1997
Tags: ,

Wenn ich schon mal rausgehe, dann bricht gleich eine Katastrophe aus. Gestern: Es regnete. Den ganzen Tag. Wie aus Kübeln. Und ich mittendrin. Das „größte Frühstück der Welt” hat mich nach Berlin gelockt. 3000 Menschen „mußten” daran teilnehmen, um ins Guiness-Buch der Rekorde zu kommen. Veranstaltet wurde das Ganze von einem Margarinehersteller und dem SAT1-Frühstücksfernsehen. Dazu wurde auf dem Platz vor dem Olympiastadion ein 750 Meter langes Zelt aufgestellt. Man blieb also relativ trocken. Wenn man denn mal an sein Frühstück herangekommen ist. Und das dauerte. Eine Stünde stand ich wie ein Blöder im strömenden Regen mm. Denn für die 3000 Hungrigen gab es nur etwa 8 Zelte mit Büffets. Das macht Laune! Die SAT1-Moderatoren hatten es gut, sie standen unter einem Dach und blieben halbwegs vom Regen verschont. Aber wir? Heute hieß es in einem SAT1-Bericht über die Veranstaltung, die Stimmung sei sehr gut gewesen. Na, wenn sie meinen …

RTZapper

Monitor

Freitag, den 4. Juli 1997
Tags:

DO 03.07.1997, 21.00 Uhr, ARD

Ich war ja so entsetzt! Das Bundesfinanzministerium hat eine neue Steuerabgabe ins Leben gerufen. Die „Ausreisesteuer”. Das bedeutet, daß Erwachsene bei einer Ausreise aus Deutschland 150 DM pro Person, Kinder je 70 DM zu zahlen haben. Das WDR-Politmagazin „Monitor” berichtete darüber. Noch viel entsetzter, ja am Boden zerstört war ich, als ich jetzt erfuhr: Das war ja eine Satire!! Wie mir, erging es vielen anderen: Zahlreiche Urtauber wollten ihre Reisen stornieren, die Flughäfen konnten sich vor Anrufen kaum noch retten. Wer erwartet auch von einem seriösen Politmagazin eine Satire?! Dann kann ich ja gleich „Scheibenwischer” gucken! In Zukunft erwarte ich vom „Monitor”-Team, daß es das arme deutsche Fernsehvolk nicht mehr so böse aufs Glatteis führt. Bei einer neuerlichen Satire verlange ich eine ständige Einblendung „ACHTUNG, SATIRE!” Aber das werde ich sowieso nicht mehr sehen, denn ich werde mich ab sofort nur noch in „Explosiv” über das aktuelle Zeitgeschehen informieren …

RTZapper

Fliege

Mittwoch, den 2. Juli 1997
Tags:

MI 02.07.1997, 16.00 Uhr, ARD

Wer kennt nicht Jürgen Fliege? Der Fernsehpfarrer der ARD beglückt uns jeden Nachmittag mit seiner tollen Talkshow. Neuerdings haben wir auch in den Buchhandlungen die Gelegenheit, den Jürgen auf seinen wichtigen Büchern zu betrachten. Aber im Augenblick bekommt er dafür ein eher unangenehmes Echo. Da werden Zeitschriften auf Flieges Namen abonniert, oder 20 (!) Taxen vor seine Tür bestellt.
Ihm ist schleierhaft, wer hinter diesem „Terror” steht. Terror ist in diesem Zusammenhang Eigentlich ein gutes Stichwort. Irgendwie ist doch Seine Talkshow auch eine Art Terror, oder?! Vielleicht hat sich jetzt irgendein Zuschauer eine besonders originelle Rache ausgedacht.. Mensch, Fliege: Paß’ gut auf dich auf!