Monatsarchiv für Januar 1997

RTZapper

Anna Maria – Eine Frau geht ihren Weg

Dienstag, den 28. Januar 1997
Tags:

MO 27.01.1997, 20.00 Uhr, SAT1

Seit geraumer Zeit geht in SAT1 eine gewisse Anna-Maria Seeberger ihren Weg. Anfangs gingen über 10 Millionen Zuschauer mit. Aber jetzt?
Am 1. Januar lief die erste Folge der 3. Staffel. Doch leider, leider sahen nicht einmal 4 Millionen Leute zu.
Die wurde die Uschi Glas, die die Anna-Maria macht, ganz böse. Der Fred, der Kogel, der wo der SAT1-Boß ist, hat nicht oft genug darauf hingewiesen, daß Anna neue Abenteuer erlebt. Und da ist Uschi, wie gesagt, böse geworden.
Aber vielleicht liegt es ja nicht nur daran, daß Fredy nichts gesagt hat.
Ich jedenfalls habe noch nie eine Serie gesehen, die mit so schecklichen, ja fürchterlichen Schicksalen überladen ist wie diese. Tote, Anschläge, Überfälle – lauter solche Sachen eben…
Man hat das Gefühl, in jeder folge bricht Anna-Marias Welt aufs Neue zusammen.
Ja, Uschi, vielleicht haben es die Leute ja auch einfach satt, 35 Schicksale in 2 Stunden ertragen zu müssen.

RTZapper

Endlich wieder 18

Freitag, den 24. Januar 1997
Tags: ,

SA 25.01.1997, 23.30 Uhr, Super RTL

Am Sonnabend haben die Spielredakteure von Super RTL ihren absoluten Lieblingsfilm im Programm. Wieder mal.
Aber keine Sorge – den Film “Endlich wieder 18″ am Sonnabend um 23.30 Uhr bei Super RTL, braucht ihr euch nicht anzusehen: Schließlich wird er ja in spätestens sechs Wochen wiederholt.
In schöner Regelmäßigkeit setzt der Familienkanal den Film seinen Zuschauern vor: Und glaubt mir: Jedes mal wollte ihn (fast) niemand sehen.
Aber ich habe irgendwie die Befürchtung, daß ich mir den Film irgendwann doch noch ansehe. Irgendwas MUSS doch an dem Film dran sein, wenn er dauernd wiederholt wird.
Das ganze hat ja ein bißchen was von Nötigung, oder? Ich sage Bescheid, wenn der Film wieder auf dem Programm steht.

RTZapper

Tagesthemen: Neues Design

Dienstag, den 14. Januar 1997
Tags:

MO 13.01.1997, 22.30 Uhr, ARD

Seit Anfang dieses jahres sind die Nachrichtensendungen der ARD vollkommen neu gestaltet.
Ein geradezu kreischend blauer Hintergrund. In einem kleinen Viereck werden die jeweiligen Bilder und Grafiken eingeblendet.
Für die “Tagesschau” geht der neue Hintergrund auch in Ordnung.
Aber die “Tagesthemen”? Ich finde, für diese Sendung hätte sich das Team etwas anderes einfallen lassen sollen.
Was ich nämlich dabei vermisse, sind die schönen, großen Grafiken und Karten hinter Wickert und Christiansen.
Schade auch, daß die Sendung nur noch aus einer Kameraperspektive zu sehen ist. Sogar bei Live-Schaltungen starren die Moderartoren direkt in die Kamera, anstatt wie bisher mit einem Trick zum Gesprächspartner zu schauen.
Alles blau in blau. Irgendwie langweilig.