Sanremo 2023

DI 07.02.2023 | 20.40 Uhr | Rai 1

In Italien wird immer im Februar die heimische Musik gefeiert. An fünf Abenden am Stück findet das Sanremo-Festival statt, live übertragen von Rai 1. Shows, in denen die italienische Musik gefeiert wird. Wer das Finale am Sonnabend gewinnt, fährt in der Regel zum Eurovision Song Contest.
Im vergangenen Jahr gewannen Mahmood und Blanco mit dem grandiosen Song „Brividi“ das Sanremo. Deshalb durften die beiden am ersten Tag des 2023er-Festival ihren Song noch mal performen – und Blanco hatte später noch eine neue Single im Gepäck. Doch dieser Auftritt endete mit einem Skandal.

So etwas hat es in Deutschland schon sehr lange nicht gegeben – und vermutlich würde dieser Ausschnitt in den nächsten Jahrzehnten immer wieder gezeigt, wenn es um die ganz besonderen TV-Momente geht.

Am Dienstagabend wollte Blanco seinen neuen Song „L’Isola Delle Rose“ präsentieren. Doch es gab Tonprobleme, offenbar hörte er seine eigene Stimme nicht über seine Kopfhörer. Anfangs gab er der Technik Zeichen – aber die Lage besserte sich offenbar nicht.
Irgendwann begann Blanco die Dekoration der Bühne zu zerlegen. Es wirkte, als würde der junge Sänger komplett ausrasten. Auf der Bühne waren viele Rosen drapiert, die schoss er mit den Füßen weg, riss ganze Gestecke raus, warf sie über die Bühne, er ging zu seinen Musikern, schüttelte zwei der Männer – am Ende war auf der Bühne alles kurz und klein gehauen, irgendwie schien es, als würde er daran dann doch wiederum Spaß haben.
Das Publikum buhte, und der Moderator versuchte, die Wogen zu glätten. Als er allerdings zu allem Unglück Blanco auch noch mit falschem Namen betitelte, war der Ofen ganz aus.
Hieß es noch, Blanco könne später noch mal auftreten, kam es dann doch nicht mehr dazu. Blanco hatte vermutlich die Schnauze voll, aber ziemlich sicher hatte auch das Fernsehteam keine große Lust mehr auf ihn, und beim Publikum war er eh durch.

Dass Blanco auf der Bühne in der Live-Show dermaßen ausrastet, ist befremdlich und wirkte auch nicht wirklich lustig. Hätte er stattdessen vielleicht kurz abgebrochen, wäre der „Schaden“ sicher gering gewesen, und er hätte bestimmt noch mal neu anfangen können. Aber in Wut alles zu zerhauen, ist albern.
Junge, hab dich doch mal im Griff!
Über diesen Auftritt werden Italien und die ESC-Bubble sicher noch lange sprechen!

-> Der Show-Ausschnitt mit Blanco auf Youtube


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

2 Antworten zu „Sanremo 2023“

  1. ThomasS

    *hihi* Bei der Erwähnung von diesem Blanco, der wohl ausgerastet ist, hatte ich automatisch Roberto Blanco vor Augen. Das war dann witzig! 😀

  2. RT

    Also, bitte! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert