Tagesschau vor 20 Jahren: 18.09.1987

MO 17.09.2007, 3.00 Uhr (Di.), NDR fernsehen

Uwe Barschel gibt sein Ehrenwort. Alle Vorwürfe gegen ihn seien falsch. Gleich danach widerspricht Björn Engholm sämtlichen Aussagen von Barschel. Außerdem: Vorwürfe gegen den „Spiegel“, das Blatt habe Barschel keine Möglichkeit gegeben, seine Meinung zu vertreten. Blattchef Erich Böhme widerspricht. Unterdessen wird die Wohnung von Referent Pfeiffer durchsucht.
Spannende Zeiten. Aber nicht die heutigen. Alles das geschah heute vor 20 Jahren, am 18. September 1987.
Die Nachrichten von 1987, die der NDR leider zu nachtschlafender Zeit ausstrahlt, sind momentan unglaublich spannend.
Die Zeiten waren noch ganz andere. Man bekommt ein Gefühl dafür, dass die Nachrichtenlage noch vor 20 Jahren dramatischer zu sein schienen. Und dann diese alte BRD-Karte. Ein Relikt. Glücklicherweise so nicht mehr gültig.
In der Nähe von Neuruppin wird ein US-Fahrzeug von Sowjets beschossen. Die entschuldigen sich.
US-Präsident Reagan und der sowjetische Parteichef Gorbatschow einigen sich, dass Waffen abgerüstet werden.
Und das Wetter (in der „Tagesschau“ schon immer für ganz Deutschland): in der Nacht 12 bis 8 Grad, am Tage 15 bis 19. Also ähnlich wie 20 Jahre später.
20 Jahre. Eine verdammt lange Zeit ist vergangen, die Welt hat sich grundlegend verändert. Dennoch lohnt sich momentan ein Blick zurück.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert