RTZapper

Team Wallraff – Reporter undercover: Pauschalreisen

Mittwoch, den 16. Mai 2018
Tags: ,

MO 14.05.2018 | 20.15 Uhr | RTL

Manchmal fragt man sich ja echt, wie das eigentlich mit den Pauschalreisen funktioniert. Da fliegt man mal fix für wenige hundert Euro nach Griechenland, verbringt zwei Wochen in einem Hoteldorf und darf sich all inclusive morgens, mittags und abends durchfuttern.
Und eigentlich ahnt man ja, wie das funktioniert, aber RTL hat es uns am Montagabend gezeigt. In “Team Wallraff – Reporter undercover” ging es um Pauschalreisen im In- und Ausland.

Da wird über miese Produkte berichtet, die da zusammengemantscht werden. Über schimmliges Brot, das eigentlich noch serviert werden soll. Über Sirupcola, die sehr viel billiger und schlechter ist als richtige Cola oder andere Getränke. Billigfraß eben. Der Barkeeper warnt die Kollegen davor, das pure Wasser aus dem Zapfhahn zu trinken, muss es aber an die Kunden verkaufen.
Reiseleiter werden dazu ausgebildet, ihre Kunden hinzuhalten, teilweise zu belügen und immer so zu tun, als sei alles in Ordnung und als liege die Schuld bei Fehlern (die nie zugegeben werden dürfen) immer woanders. In Deutschland ging es um teure Wohnparks mit runtergekommenen Mobiliar und dreckigem Bad.

Klar, man staunt. Aber andererseits: So richtig überrascht ist man nicht. Außer vielleicht, dass nun mal wirklich aufgedeckt und bewiesen wird, wie getrickst wird. Wie die Kunden verarscht werden. Wie die Kunden gern mal als die eigentlichen Feinde angesehen werden, weil sie ja Fehler erkennen und monieren könnten.
Aber andererseits zahlen wir gerade bei Pauschalreisen in die Türkei, nach Griechenland oder andere Länder inzwischen so wenig Kohle, dass man sich schon fragen muss, wo es denn herkommen soll, das Geld für gutes Essen und guten Service.
Anders in Deutschland: Da zahlt man in einigen Markenparks so viel Geld und bekommt einen Standard, der einfach nur noch mies ist, weil nicht investiert wird.

Vielleicht sorgen Günter Wallraff und sein Team dafür, dass Reiseveranstalter in Zukunft genauer hingucken, was sie den Kunden anbieten. Aber auch, dass die Kunden genauer hinsehen, was sie denn da eigentlich buchen – und ob man nicht anderswo etwas mehr Geld zahlen will und dafür hoffentlich einen besseren Service bekommt.

RTelenovela

Überraschungsevent (20): Little Vietnam

Sonntag, den 6. Mai 2018
Tags: , , ,

(19) -> 23.4.2018

Der Startschuss fiel im April 2016. Einmal im Monat wollen wir uns gegenseitig überraschen. Und immer darf der andere nicht wissen, wo genau wir hingehen werden – erst vor Ort wird das Geheimnis gelüftet. Der Termin muss beim anderen natürlich abgefragt werden, alles andere nicht. Die Preisgrenze liegt bei 30 Euro. In diesem Monat durfte sie das Event planen, im Juni bin ich dran.

Diesmal stand Berlin-Kunde auf dem Programm. Denn es gibt immer noch viele Ecken in der Stadt, die wir nicht kennen. Das Dong-Xuan-Center in Lichtenberg zum Beispiel. Es wird auch “Littler Vietnam” genannt. Dabei handelt es sich um ein Handels- und Einkaufszentrum für vietnamesische Waren und Dienstleistungen. Etwa 450 Geschäftsleute arbeiten dort auf 90.000 Quadratmetern, in mehreren Hallen. Es gibt Lebensmittel, Klamotten, Elektronik, aber auch zig Friseure oder Reisebüros. Und ein Blumenladen, in dem es ausschließlich Plastikblumen gibt.

Minh Nguyen Huu bietet Führungen über das Gelände an. Er zeigte uns aber nicht nur die verschiedenen Läden, er erzählte auch etwas über die vietnamesische Community in Berlin. Sie hat ihren Ursprung in den 80ern, als Vertragsarbeiter aus Vietnam in die DDR kamen. Nach der Wende blieben viele von ihnen

Betritt man die Hallen, dann wird einen gleich ein Räucherkerzen-Duft in die Nase steigen. An vielen Geschäftseingängen befindet sich eine Art Altar, an dem an die Verstorbenen Angehörigen erinnert wird – und die an der Stelle Schutz spenden sollen.
Längst sind es aber nicht nur Vietnamesen, die dort einkaufen – man sieht auch viele Menschen anderer Nationen und natürlich Berliner. Immerhin ist dort – außer dienstags – jeden Tag geöffnet.
Es gibt dort Friseure und Nagelstudios, die ihre Dienste anbieten. Geschäftszweige, die die Vietnamesen in den vergangenen Jahren erobert haben. Ihre Preise sind oft unschlagbar, weil sie wenig Personalkosten haben – meistens sind es Familienmitglieder die mitarbeiten.

Wir sind bei der Führung einmal durch die Hallen gelaufen – das nächste Mal wollen wir die Läden ein bisschen genauer unter die Lupe nehmen. Aber ein Mittagessen haben wir uns gegönnt – zum Beispiel mit einer Suppe. Die nennt sich Pho (Fö, wobei das Ö nicht mit spitzem Mund gesprochen wird). In meinem Fall mit Hühnerfleisch, dazu kommt kommt ein Teig, kleine Chilischoten, Knoblauch und Soßen – wie man will. Sättigend.

Das Dong-Xuan-Center soll bald noch ausgebaut werden – zu einer Asiatown mit Kulturcenter. So oder so ist das Gelände eine Sehenswürdigkeit, die viele sicherlich gar nicht auf dem Zettel haben. Und die Führung ist auch zu empfehlen, da es da Infos gibt, die man vermutlich vorher nicht kannte. Einmal nach “Dong Xuan Touren” googlen.

ORA aktuell

Roller eröffnet neue Filiale in Oranienburg

Samstag, den 5. Mai 2018
Tags:

Die Möbelkette Roller eröffnet am Montag eine neue Filiale in Oranienburg. Dafür wurde der alte Praktiker-Markt im Oranienpark, direkt neben dem Kaufland-Einkaufsmarkt, umgebaut.
Der Markt hat eine Größe von 4000 Quadratmetern, 27 Leute arbeiten dort.
Mehr als vier Jahre stand das Geschäft leer.

ORA aktuell

Oberhavel TV verliert Sendelizenz

Donnerstag, den 19. April 2018
Tags: ,

Der in Oranienburg ansässige Lokalfernsehsender Oberhavel TV hat im Januar die Sendelizenz verloren, wie jetzt bekannt wurde. Geschäftsführerin Stefanie Kuß gilt als untergetaucht, ein Insolvenzverfahren gegen das Unternehmen läuft seit Anfang November, der Geschäftsbetrieb sei eingestellt, berichtet der Oranienburger Generalanzeiger.

Laut Medienanstalt Berlin-Brandenburg stehe die Lizenz zur Verfügung, Interessenten können sich für das Sendegebiet bewerben, so heißt es weiter.

ORA aktuell

Neuer Barber-Shop in Oranienburg

Donnerstag, den 19. April 2018
Tags:

In der Stralsunder Straße in Oranienburg hat ein neuer Barber-Shop eröffnet. Ramazan Tasci und sein Team kümmern sich um die Haar- und Bartmode der Männer. Tasci betreibt bereits in Berlin 14 Geschäfte.

ORA aktuell

Suppen in der Oranienburger Schulstraße

Mittwoch, den 18. April 2018
Tags: ,

In der Oranienburger Schulstraße wird voraussichtlich im Juni ein weiterer Imbiss eröffnet. Im ehemaligen Dessous-Laden wird es dann Suppen geben.
Das Veltener Unternehmer “Cook rein” ist 2016 gegründet worden und war bislang auf diversen Märkten anzutreffen. In Oranienburg bieten sie dann selbstgemachte Suppen und Salate sowie Nudeln an, kündigte Geschäftsführer Hans-Jürgen Schreier in der Märkischen Allgemeinen an.

ORA aktuell

Erneut Verdi-Streik in Oranienburg

Dienstag, den 10. April 2018
Tags:

Die Gewerkschaft Verdi hat für Mittwoch wieder zu Warnstreiks aufgerufen – auch in Oranienburg. Es geht um die Forderungen der bisher ergebnislosen Verhandlungen.
Betroffen von den Warnstreiks könnte auch die Stadtverwaltung sein. Möglicherweise kommt es am Mittwoch zu Einschränkungen beim Service.