RTZapper

News spezial: Winnenden – Ein Jahr danach

Donnerstag, den 11. März 2010
Tags: ,

DO 11.03.2010 | 12.30 Uhr | n-tv

Und noch einmal rückt Winnenden ins Zentrum des Medieninteresses. Heute vor einem Jahr war dort der Amoklauf an einer Schule mit vielen Toten. Zum Gedenktag schossen den Menschen in der Kleinstadt bei Stuttgart wieder die Gedanken von damals durch den Kopf – und die Medienmeute.

Anstatt die Menschen in Ruhe trauern zu lassen, belagern erneut zig Übertragungswagen den Ort. Die Trauerfeier wird live übertragen. Ein “News spezial” bei n-tv zeigt noch einmal die “schrecklichen Bilder”, die Sensationsaufnahmen von vor einem Jahr, will noch einmal Quote machen. In Großaufnahme müssen Kinder im winterlichen Winnenden Trauerkränze umhertragen. Die Kameras suchen nach den Tränen. Die von n-tv und von N24 auch. ARD und ZDF sind auch vor Ort.
Das ist nicht nur für die Menschen vor Ort unangenehm – sondern auch für die, die das in den Nachrichtren sehen müssen. Weniger wäre hier wohl mehr gewesen.

RTZapper

ARD-Brennpunkt: Amoklauf in Winnenden

Donnerstag, den 12. März 2009
Tags: , , ,

MI 11.03.2009 | 20.15 Uhr | Das Erste

Der Amoklauf von Winnenden riss auch in Erfurt wieder alte Wunden auf. Nicht nur in dem baden-württembergischen Städtchen lauerten unzählige Fernsehteams. Auch die Stadt in Thüringen rückte wieder ins Licht der Öffentlichkeit. 2002 lief auch dort ein junger Mann Amok.
Ein anstrengender Tag für Erik L. Seine Frau kam vor sieben Jahren beim Erfurter Amoklauf ums Leben. Heute musste er mehrere Interviews geben, um von diesen schrecklichen Tagen zu erzählen. Wieder und wieder Erinnerungen an einen schlimmen Tag. Nachdenklich saß er an seinem Schreibtisch, posierte für die Kameras – erst im “ZDF spezial” und eine gute Stunde in einem weiteren Beitrag im “ARD-Brennpunkt”. Heute, an diesem tragischen Tag, war L. ein gefragter Mann. Darauf hätte er sicherlich gern verzichtet. Und wer weiß, wie viele Interviews er heute noch geben musste.

RTZapper

heute: Amoklauf in Winnenden

Mittwoch, den 11. März 2009
Tags: , ,

MI 11.03.2009 | 14.00 Uhr | ZDF

Nach bisherigen Informationen starben bei einem Amoklauf in Baden-Württemberg 15 Menschen, der 16. Tote ist der Amokläufer selbst. In einer Realschule in Winnenden begann das Blutbad.
Die meisten Fernsehsender berichten in epischer Breite davon. Reporter vor Ort beobachten jede Regung rund um das Schulgelände. Experten im Studio nehmen alles haarklein auseinander.
Und das ZDF hat nicht dazugelernt. In der “heute”-Sendung werden zitternde Kinder gezeigt, die sich völlig schockiert über die Ereignisse in ihrer Schule äußern.
Augenzeugenberichte sind natürlich immer relevant, aber müssen wirklich kleine Kinder vor die Kamera gezerrt werden? Hat jemand die Zustimmung dafür gegeben? Und hat der Sender nicht auch eine Verantwortung?
2002, beim Amoklauf in Erfurt, war Johannes B. Kerner vor Ort. Für seine Interviews mit Kindern wurde er damals sehr hart kritisiert. Die Kollegen von heute” scheinen das vergessen zu haben. Und auch die von N24, von der ARD und anderen Sendern.

Bei n-tv wurde unterdessen gezeigt, wie die Kinder aus der Realschule geführt wurden. Auch das sind verzichtbare Bilder.