RTelenovela

In den Bergen bei Oranienburg

Freitag, den 2. November 2018
Tags: , ,

Was Licht doch alles für Wirkungen haben kann. Manchmal ist es atemberaubend, was die Natur leistet, ohne eigentlich viel zu leisten.

Oranienburg ist ein Ort direkt am großen Berg. So sah es aus, als ich am Donnerstagabend im Auto unterwegs war. Die Sonne war längst untergangen, letzte Helligkeitsfelder waren aber noch am Himmel zu sehen. Ich fuhr auf der B273 von Oranienburg nach Germendorf. Auf einer Brücke blickt man ein wenig auf Germendorf hinab. Über dem Dorf hingen schwere, dunkle Wolken. Sie hingen so tief, dass darüber noch letzte helle Felder zu sehen waren.
Es sah aus, als ob sich über oder hinter Germendorf riesige Berge befinden. Berge, über denen letzte Sonnenstrahlen scheinen. Ein fantastisches Bild, weil man sich sehr gut vorstellen konnte, dass man gerade in ein Bergdorf reinfährt.

Sofort arbeitete die Fantasie. Es fühlte sich an wie im Urlaub, irgendwo in Bayern oder Österreich. Hinten die Berge, vor mir die Straße ins Tal. Es fühlte sich tatsächlich an wie eine ganz andere Gegend.
Nur erzeugt durch spannende Lichtverhältnisse. Und durch die Fantasie. Ein schöner, kurzer Moment.

RTelenovela

Staubtrocken

Dienstag, den 16. Oktober 2018
Tags: , , , ,

Ich höre in den letzten Tagen immer wieder: Was das doch für ein phantastischer Oktober ist. Sonne! Wärme!
Ja, das mag sein.
Aber erstens habe ich den Sommer dann doch irgendwie satt. Ich möchte jetzt ein bisschen Herbst erleben, und eigentlich freue ich mich inzwischen auf den Winter. Mit Schnee.
Aber diese nicht enden wollende Hitze hat auch Nachteile, und die konnten wir am Sonntag bei einem Spaziergang sehr gut beobachten.

Wer sich nämlich mal auf den Feldern umsieht, der wird sehen: Die sind staubtrocken. Zwischen Altlußheim und Neulußheim in Baden befinden sich lauter eigentlich bewirtschaftete Felder. Teilweise sind da noch die Spargelhügel zu sehen und die Pflanzen, die darauswachsen. Aber eben auch die leeren Felder. Vielleicht ist die Wintersaat schon in der Erde. Aber oben ist nur noch reiner Zuckersand zu sehen. Wie in einer Wüste, die nach und nach entsteht. Es staubt bei jedem Schritt, den man macht. Der Sand liegt locker obenauf. Es hat seit langem nicht mehr richtig und lange geregnet.
Der für die Landwirtschaft so katastrophale Sommer setzt sich im Herbst, der keiner ist, fort.

Im April fiel Schnee. Mitte April begann der Sommer. Er dauert bis jetzt, mit kleinen Unterbrechungen. Kommt bald ohne Übergang der Winter?

KeineWochenShow

#84 – Hot hot Summer!

Sonntag, den 12. August 2018
Tags: ,

Die Hitze! Der heiße Sommer 2018! Das beschäftigt uns auch in KeineWochenShow. Wir sprechen über Temperaturrekorde und Sommerlöcher. Es geht um das Wacken-Open-Air, das diesmal nicht schlammig, sondern staubig war. Und um die Kaisermania an der Elbe in Dresden.

Im Sommerloch findet auch der Zirkus um den Ex-Radsport-Star Jan Ullrich statt. Eine RTL-Reporterin verfolgte ihn auf ziemlich entwürdigende Weise, und bei “Bild” heucheln sie Mitleid, nachdem sie auf Ullrich eingetreten hatten.

Außerdem wurde mal wieder Angela Merkel vermisst, und auf dem Trödelmarkt in Sellin bleibt Stephan Kings “Cujo” wohl noch etwas länger liegen. Warum – das erzählen wir in KeineWochenShow #84 auf YouTube.

RTelenovela

38,0

Samstag, den 11. August 2018
Tags: , ,

Wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, dann wird mir auch immer die Außentemperatur angezeigt. Bei Extrem-Temperaturen sind das dann natürlich immer Werte, die meine erhöhte Aufmerksamkeit bekommen. Wenn im Herbst das erste Mal die -0,5-Grad-Marke erreicht wird, ist das immer was Besonderes. Oder wenn die Werte mal auf -10 Grad fallen.

Am Donnerstagmittag fuhr ich mit dem Auto durch Oranienburg-Süd, und da zeigte das Thermometer 38,0 Grad. Das sind dann schon Fieberwerte. Da braucht man auch nicht mehr die Fenster beim Fahren öffnen, weil draußen die Demse unerträglich ist.

Selbst am Abend hat sich die Luft in den vergangenen Tagen kaum noch abgekühlt. Am Mittwochabend waren in Berlin noch um 23 Uhr gute 30 Grad. Da möchte man gern mit einem Cabrio durch die Großstadt gondeln.
Aber ehrlich gesagt: So langsam freue ich mich wieder auf den Winter.

ORA aktuell

Hitzewelle: 38 Grad in Oranienburg

Donnerstag, den 9. August 2018
Tags:

Die wochenlange Hitzewelle hat am Mittwoch auch in Oranienburg den Höhepunkt erreicht. Es herrschten am frühen Nachmittag Temperaturen in Höhe von 38 Grad.

KeineWochenShow

#82 – Hinz und Kunz reden über Özil und den DFB

Sonntag, den 29. Juli 2018
Tags: , , ,

Hinz und Kunz reden über Özil und den DFB. Und deshalb machen wir das auch. Hat Özil Recht, wenn er die Rassismuskeule schwingt? Was lief falsch beim DFB? Und ist es richtig, dass Özil nicht mehr in der Nationalmannschaft spielen will?

Genau vor einem Jahr haben wir gefragt, wann denn endlich wieder Sommer ist. In dieser Sendung gibt es die Antwort, und natürlich geht es auch um die negativen Seiten dieser Hitze. Und um Weihnachten.

Ansonsten ist es eine musikalische Sendung. Michael Holm wird geehrt – und wer kennt eigentlich Frank und seine Freunde? Und was machen eigentlich Tokio Hotel?
Das und mehr in KeineWochenShow #82 auf YouTube.

RTZapper

Die lange Nacht der Abkühlung

Samstag, den 28. Juli 2018
Tags: ,

FR 27.07.2018 | 0.10 Uhr (Sa.) | ZDF

Das ZDF ist uncool? Nein, das ist schlicht falsch. Am späten Freitagabend hat uns das ZDF gezeigt, dass es sogar verdammt cool sein kann! Also, cool im Sinne von: kalt. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Denn im Programm lief nach den Spätnachrichten die Doku “Deutschland von oben – Ein Wintermärchen”. Bilder von herrlichen Schneelandschaften. Zum Frösteln. Danach lief der Film “Let it snow – Kalt erwischt auf drei Kontinenten”. Gefolgt vom “Abenteuer Polarkreis”.
Brrr! Da läuft einem doch ein kalter Schauer über den Rücken.

Aber genau das ist so gewollt, denn “Die lange Nacht der Abkühlung” war am Freitag die etwas andere Programmänderung aus Anlass der anhaltenden Hitze. Wer das ZDF geschaut hat, hatte endlich mal die Gelegenheit, sich am offenen Fenster Filme anzusehen, die vom Winter handeln.

Ich hoffe, dass es beim nächsten strengen Frost (falls wir ihn noch erleben) “Die lange Nacht der Sommerhitze” gibt. Und wer Weihnachten doof findet, für den könnte im Dezember “Die lange Nacht des Osterfestes” eine feine Sache sein. Auch das wäre doch mal ganz schön cool, liebes ZDF!