RTelenovela

Öde Postkartengrüße aus Wenkendorf

Donnerstag, den 26. Februar 2009
Tags: ,

Eine Kollegin hat zu ihrem Geburtstag von unserem Büroteam ein Buch mit lauter Ansichten der langweiligsten Postkarten Deutschlands bekommen. Klingt irgendwie seltsam, stellte sich aber sehr schnell als extrem witzig heraus.
Ein Betonhochhausklotz als Postkartenmotiv. Oder die komplett leere Autobahn in der Nähe des Hermsdorfer Kreuzes. Oder eine vollkommen öde Straße in einem Neubaugebiet.
Ein echter Schmöker voller Grausamkeiten.
Und in diesem Buch hatte ich ein überraschendes Wiedersehen. Eine Postkarte vom Campingplatz in Wenkendorf auf Fehmarn. Kleinlaut musste ich zugeben: Genau dieses Ding habe ich selbst schon mal verschickt.
Es war im Juli 2005, da war ich ein paar Tage auf eben jenem Campingplatz in Wenkendorf. Und da es mein Bestreben ist, von genau dem Ort Karten zu verschicken, wo ich auch bin, kaufte ich auch zwei Wenkendorfer Ansichten. Die Fotos waren nicht nur vermutlich aus den 70ern, was zum Beispiel an den altertümlichen Autos gesehen hat, sondern auch die Karte selbst war schon so alt. Das Motiv: langweilige Zeltplatzansichten.
Unter anderem Marcel hat eines der tollen Exemplare zugeschickt bekommen. Irgendwann hatte ich das Wenkendorf-Souvenir an seiner Pinnwand entdeckt.
Und jetzt kann ich sagen: Ich habe schon eine der ödesten Postkarten Deutschlands verschickt.