RTZapper

Herr Feuerstein schreibt seinen Nachruf – Und lebt noch 2091 Tage

Samstag, den 10. Oktober 2020
Tags: ,

MI 07.10.2020 | 22.15 Uhr | WDR

Als kurz vor Weihnachten 1994 die Late-Night-Show “Schmidteinander” beerdigt worden ist, saß Herbert Feuerstein am Ende ganz allein am Schreibtisch. Das Licht war abgedunkelt, und Feuerstein spielte auf seiner Flöte “Stille Nacht” – mit der Nase.
Damals war er auf dem Höhepunkt seiner Popularität, gemeinsam mit Harald Schmidt schrieb er Fernsehgeschichte. Zuvor brachte er das “Mad”-Magazin nach Deutschland, er saß im Rateteam von “Psst…”, er zelebrierte im WDR zweimal zwölf Stunden live “Feuersteins Nacht”, er ging auf Reisen, brachte immer viel Spaß als Talkgast.
Nun ist Herbert Feuerstein gestorben. Er wurde 83.

Nur wenige Stunden, nachdem sein Tod bekannt war, gingen beim WDR schon eine 60-minütige Doku online, und bei WDR5 lief am Abend ein 115-minütiger Nachruf.
Beide Sendungen hatte der WDR schon lange fertig in der Schublade – Feuerstein hat den Radio-Nachruf selbst verfasst, und in dem Zuge entstand auch die Fernsehdoku. Im Januar 2015 war das. Der Satiriker wollte es sich nicht nehmen lassen, selbst von den Leuten Abschied zu nehmen, mit dem Hinweis, dass er es nicht schön finde, dass er nicht wisse, wann denn der Sendetermin sei. Der Name der WDR-Doku stand mit der Todesnachricht: “Herr Feuerstein schreibt seinen Nachruf – Und lebt noch 2091 Tage”.
Am Ende seines Nachrufes bei WDR5 im Radio stand ein einfaches “Tschüs”.
Und seine Fans sagen: Danke!

-> Die Doku in der ARD-Mediathek (bis 7. Oktober 2021)
-> Der Radio-Nachruf auf wdr.de (bis 7. Oktober 2021)

Hits: 281

RTZapper

Berichte von heute

Sonntag, den 14. Dezember 2014
Tags: , ,

DI 09.12.2014 | 23.30 Uhr | NDR Info

Manchmal hat man es gar nicht so eilig auf der Autobahn. Neulich war ich spätabends unterwegs auf der A2, und ich hatte schon die landesgrenze von Niedersachen nach Sachsen-Anhalt passiert. Dennoch hoffte ich, dass ich den Radiosender NDR Info noch ein bisschen empfange. Es liefen nämlich die “Berichte von heute”.

Die Sendung dauert 30 Minuten und läuft von 23.30 Uhr bis Mitternacht auf NDR Info sowie auf WDR2 und WDR5 – und das bereits seit Anfang 1979. Und das seitdem immer mit der selben Titelmusik: “Wade in the water”, gespielt vom Ramsey Lewis Trio. Ein Radiodinosaurier, wenn auch vermutlich trotzdem nicht allzu bekannt. Dabei bietet das Format ähnlich der “Tagesthemen” noch mal kompakt in 30 Minuten, was der Tag geboten hat. Berichte aus Deutschland und aller Welt, dazu Sport und eventuell noch was Buntes.

Eigentlich schade, dass diese Sendung nicht ARD-weit, also bundesweit, ausgestrahlt wird, zum Beispiel innerhalb der “ARD-Infonacht”.

Hits: 110

RTZapper

WDR5 spezial: Silvester mit Elke Heidenreich und Roger Willemsen

Donnerstag, den 1. Januar 2009
Tags:

MI 31.12.2008 | 23.03 Uhr | WDR5

Man kann ja den Jahreswechsel auf vielerlei Arten feiern: auf einer großen Party, auf einer Feiermeile, vor dem Fernseher und – ja, auch das soll es noch geben – vor dem Radio.
WDR5, die oft interessante Wortwelle des Westdeutschen Rundfunks, bot eine echte Partyalternative.
Elke Heidenreich und Roger Willemsen trafen sich in den beiden Stunden rund um den Jahreswechsel, um einfach mal zu plaudern und ihre Lieblingsmusiken zu spielen. Um sich über die Musik des anderen lustig zu machen und sich erneut (letztes Jahr wohl schon mal) eine Verlobung. Außerdem Rückschauen auf 2008, letzte Worte zum ZDF-Rausschmiss Heidenreichs (die Literaturkrikerin fühlt sich nun bei der Litcolony sehr wohl, sagt sie), und Ausblick auf 2009. Reisen, Touren und mehr.
Dazu Jazz, Opern, Humorstücke, Neue Deutsche Welle, und Heidenreich und Willemsen, die im Hintergrund mitsingen. Ganz entspannt, und doch spannend.
Auch wenn der Verdacht besteht, dass die Sendung nicht live war (kein direkter 0-Uhr-Countdown, sondern Anstoßen und Glockenläuten nach Ausblenden von Musik – da ich es aber als Aufzeichnung hörte, konnte es mir letztlich egal sein) – das war mal was besonderes und eine der wenigen Sternstunden des Radios.

Hits: 105