RTZapper

Die längste Volksmusiksendung der Welt

Montag, den 9. Juli 2007
Tags: ,

SA 07.07.2007, 7.00 Uhr, volksmusik.tv

Es ist genau 3.57 Uhr in der Nacht zum Sonntag. “Die längste Volksmusiksendung der Welt” auf volksmusik.tv dauert inzwischen fast 21 Stunden. Während Moderator Andy auf der Bühne plaudert, sinkt die Kamera nach unten. Der Mann dahinter scheint wohl die Kontrolle verloren zu haben. Oder kurz einnickt zu sein.
Andy wirkt auch schon ziemlich heiser. Aber de rmoderiert tapfer weiter. Vor ein paar Hanseln, die auch nachts um vier noch im Studio ausharren, um den Weltrekordversuch beizuwohnen.
36 Stunden Volksmusik. Von Sonnabend 7 Uhr bis Sonntag 19 Uhr. Live und nonstop. Risiken und Nebenwirkungen eingeschlossen.
Kleinere Hirnausfälle sind jedenfalls schon zu verzeichnen. Um 4 Uhr wird eine Schalte in die USA angekündigt. Eine auf einer kalifornischen Wiese sitzende Dame richtet Grüße aus. Bei ihr sei ja schon Vormittag.
Ah ja. Aber Moment mal. Sind die Amis unserer Zeit nicht hinterher. Müsste es da nicht Abend sein? Mist, da hat sich wohl jemand verrechnet und das Band (natürlich war die Schalte keine Schalte, sondern eine eingelegte MAZ) zur falschen Zeit eingelegt. Na ja, nach 21 Stunden on Air denkt da wohl auch niemand mehr drüber nach.
4.50 Uhr. Es treten doch tatsächlich noch Musiker auf zu frühmorgendlicher Stunde. Das Duo Lifestyle wäre schon viel früher aufgetreten, wenn die Musiker sich nicht im nächtlichen Schwarzwald verfahren hätten. Na so was aber auch.
Übrerhaupt darf um diese Uhrzeit offenbar jeder, der eine CD fürs Playback mitbringt, auf die Bühne. Hauptsache, es gibt was zu senden.
Spannend ist übrigens die Frage, wie das Ganze finanziert wurde. Werbespots habe ich in den von mir beobachteten Zeiten jedenfalls keine gesehen. Zuschauer und Firmen wurden aufgerufen, zu spenden.
Die Bildqualität ließ sehr zu wünschen übrig. Sehr ruckelig war das Bild, die Senderlogos der Programme, die die Show übernommen haben auf der rechten Seite, waren so unscharf, dass sie nicht lesbar waren.
13.40 Uhr am Sonntagnachmittag. Moderator Andy wirkt noch immer relativ frisch. Welche “Droge” er wohl verwendet hatte? Einblendung der Regie: “Andy und Jürgen, ihr schafft dass :-) ” Na ja, nach fast 31 Stunden auf Sendung setzen schon mal die Rechtschreibkenntnisse aus.
36 Stunden Volksmusik. Glückwunsch an alle, die so lange auch dabei waren – und jetzt sicher den Volksmusikrausch ausschlafen.

RTZapper

Musikparadies

Sonntag, den 1. Juli 2007
Tags: ,

SO 01.07.2007, 19.00 Uhr, volksmusik.tv

Was passiert, wenn es im Fernsehstudio keine Anheizer gibt, zeigt uns volksmusik.tv sehr eindrucksvoll. Besonders schön scheint es jedenfalls im “Musikparadies” nicht zu sein. Während Gabi Lukas fragt “Wie lang ist es her” dämmert das Publikum im Saal so dahin und denkt drüber nach, wie lange es her ist, dass sie sich mal amüsiert haben. Wo in anderen Shows die Post abzugehen scheint, langweilt sich das Paradiespublikum offenbar zu Tode. Kein Wunder: Gabi Lukas playbackt ihr Lied nur. Sie hat nicht mal ein Mikrofon, um wenigstens vozugaukeln, als singe sie live.
Während in den Tischreihen ein Herr wohl gerade Ketchup auf sein Essen manscht, dösen die vielen Omas vor sich hin. Im Saal scheint eine heiße Demse zu herrschen, so wie die Leute transpirieren. Eine Frau beobachtet Gabi Lukas, als ob sie denkt: “Was für ein hässliches Teil hat die denn da an?”.
Wie verzweifelt müssen die Volksmusiker sein, um auch noch im öden “Musikparadies” auftreten zu müssen. Wenigstens hat Frau Lukas ein zweites Standbein: Als Physiotherapeutin habe sie gerade sehr wenig Zeit. Glückwunsch, dann muss sie auch nicht so oft in diese erschreckend dösige Show.
es scheint, als ob das “Musikparadies” in Wirklichkeit die absolute Musikhölle ist.

PS: Am 7. Juli ab 7 Uhr startet bei volksmusik.tv die “Längste Volksmusiksendung der Welt”. 36 Stunden nonstop live. Das macht mir Angst.