RTelenovela

Viechtach

Sonntag, den 16. Oktober 2005
Tags: ,

Ich habe heute Post bekommen – aus Viechtach. Das liegt in Bayern. Ein gewisser Herr Berndl von der Zentralen Bußgeldstelle im Bayerischen Polizeiverwaltungsamt wirft mir vor, auf der A70 auf der Würgauer Hangbrücke bei Scheßlitz zu schnell gefahren zu sein. Genauer gesagt: 23 km/h zu schnell – 143 in einer 120-Zone.
Und ich fürchte, er hat Recht.

Rückblende.
Wir schreiben den Freitag, 12. August 2005. Es ist 14.25 Uhr. Ich sitze am Steuer meines Autos. Neben mir sitzt Felix, auf den Hintersitzen Jakob und Tessy. Wir sind auf dem Weg nach Rothenburg ob der Tauber, zum Taubertal-Festival. Die drei unterhalten sich anregt miteinander. Plötzlich macht es BLITZ! und ich ahne, was geschehen ist. Die andern haben nichts mitbekommen – oder tun zumindest so und sagen nichts. Ich sage auch nichts und fahre weiter. Ärgere mich aber trotzdem. Denn offensichtlich scheint die 120-Zone doch noch nicht vorbei gewesen zu sein. Und ich hatte ein paar mehr km/h auf dem Tacho…
Rückblende Ende.

Heute also der Brief aus Viechtach. Mein Irrtum wird nicht so ganz billig. Ich darf an den Freistaat Bayern eine Spende von 65,60 Euro abdrücken. 40 Euro Geldbuße, 20 Euro Gebühr, 5,60 Euro Auslagen von Herrn Berndl. Außerdem bin ich nun stolzer Besitzer eines Punktes in Flensburg. Vielleicht fahre ich da mal hin und besuche ihn…