RTZapper

Survivor

Freitag, den 20. September 2019
Tags: ,

MO 16.09.2019 | 20.15 Uhr | VOX

In den USA ist “Survivor” sehr erfolgreich, dort läuft die 39. Staffel. Eine Gruppe Menschen kämpft auf einer einsamen Insel ums Überleben und um 500.000 Euro.
In Deutschland hat das bislang nicht funktioniert. Schon vor längerer Zeit – 2001 – lief die Reihe bei RTL II, 2007 dann bei ProSieben. Und das so schlecht, dass die Folgen aus dem Abendprogramm verbannt und am Vormittag versendet wurden.

Nun also VOX. Am Montagabend lief dort die erste Folge der neuen Staffel. 18 Kandidaten sind 39 Tage auf einer unbewohnten Insel. VOX will alles besser machen. Hochwertiger gefilmt und geschnitten.
Dass “Survivor” dennoch langweilig ist und in Deutschland nicht funktioniert, hat mehrere Gründe. “Survivor” wirkt, da kann alles noch so edel sein, wie eine x-beliebige Doku-Soap. Damit nerven uns die Privatsender schon den ganzen Tag über, “Survivor” unterscheidet sich kaum. Aber auch im Segment der Abenteuershows ist Deutschland ziemlich gesättigt, zumal die meisten auch nicht sonderlich gut funktionieren.
Am Montagabend ging es los, die 18 standen auf Pfählen und muss dort ausharren. Bis zu zwei Stunden hielten welche aus. Danach stapften sie durch den Urwald, und irgendwie war das so schrecklich egal, weil das Leute sind, die man nicht kennt und irgendwie auch nicht kennenlernen will.

“Survivor” fehlt ein Rahmen, eine Art Moderation. Die Show muss sich in irgendeiner Art und Weise absetzen vom Doku-Einerlei, das uns sowieso schon geboten wird. Die erste Folge schubste die Zuschauer mitten ins Geschehen, aber das war nach dem Pfahlstehen einfach nicht mehr interessant.
Deshalb wird es übrigens auch die normale Version von “Big Brother” 2020 bei Sat.1 sehr schwer haben. Außer es gelingt Sat.1, die Bewohner vernünftig einzuführen.

Hits: 82

RTZapper

NightWash

Dienstag, den 17. September 2019
Tags: ,

FR 13.09.2019 | 23.35 Uhr | Sat.1

Stand-up-Comedy hat in Deutschland eine neue Heimat – mal wieder. “NightWash” ist zurück – wobei die Show eigentlich nie weg war.
Am Freitagabend startete bei Sat.1 aber eine neue Staffel der Show, die in einem Kölner Waschsalon aufgezeichnet wird. Der Raum ist eng, die Bühne ist klein, das Publikum ist ganz dicht dran. Als Comedian muss man abliefern, sonst ist man geliefert.

Die erste Folge bei Sat.1 war so etwas wie ein Familientreffen, denn auf der kleinen Bühne standen neben dem neuen Moderator Atze Schröder auch Simon Stäblein und Luke Mockridge. Beide waren sie auch schon “NightWash”-Moderatoren, und es ist schön, dass man auch bei Sat.1 nicht den Eindruck machte, als handele es sich um eine ganz neue Show. Stattdessen hob man hervor, dass wir es hier mit einer traditionsreichen Show zu tun haben.

Im Oktober 2001 schon startete “Night Wash” im WDR. Eine Staffel lief sogar im Ersten. 2007 kam der Wechsel zu Comedy Central, 2009 ging es rüber zu einsfestival, dem späteren one. In den letzten beiden Jahren gab es “NightWash” nur auf Youtube. Mit Sat.1 hat man nun einen neuen Partner gefunden, der der Show hoffentlich so viele Zuschauer zuspült wie noch nie.
Dass man da als Zugpferd einen alten Hasen wie Atze Schröder voranstellt, erscheint da nur logisch, immerhin braucht Sat.1 ja jemanden, mit dem sie werben können.

Dass man für die Sat.1-Show auch Comedian Carl-Josef (14) hat noch mal auftreten lassen, obwohl er mit fast derselben Stand-Up-Nummer schon im Juni bei “NightWash” war, ist ebenso verständlich. Dass er aber auch fast die gleiche Nummer erzählte wie zwei Stunden zuvor bei Luke Mockridge – das hätten man vielleicht besser planen können.

Hits: 91

RTZapper

Das Quiz, für das Jörg Pilawa keine Zeit mehr hatte

Sonntag, den 15. September 2019
Tags:

FR 13.09.2019 | 22.35 Uhr | Sat.1

Bitter ist…
… wenn du eine neue Show startest, und das Beste daran, ist der Titel. Der Rest ist so lala.
Bitter ist…
… wenn du in dein Quiz den Star-Quizmoderator einlädst, dir zeigt, wo der Hammer hängt und du danach ganz schön alt aussiehst.

Am Freitagabend startete bei Sat.1 “Das Quiz, für das Jörg Pilawa keine Zeit mehr hatte”. Und das gleich mit einer Lüge. Denn Jörg Pilawa hatte nur nur Zeit, er schaute zur Premiere auch noch vorbei.
In der “Faisal Fawusi Show” gab es immer die Rubrik “DQFDJPKZMH” – ausgesprochen: siehe oben. Diese Rubrik bekommt nun eine eigene Sendung. Dabei ist das Konzept eher unspektakulär. Promis sollen raten, welche Hobbys Normalos haben – nur anhand ihres Aussehens. Das ist selten lustig oder spannend.

Spannend war eigentlich nur, dass Jörg Pilawa Zeit hatte – und das Quiz gleich auch mal moderierte. Er macht das souverän, das war keineswegs spontan. Pilawa machte das routiniert, locker und gut. Faisal Kawusi war plötzlich nur noch zweite Wahl und nur noch Stichwortgeber. Dass man das mit sich zur Premiere der eigenen Show machen lässt, ist erstaunlich. Man wünschte sich allerdings, dass Pilawa bleibt, der Show ein bisschen Klasse gibt, und dass Kawusi einfach mal keine Zeit mehr hatte. Stattdessen ging Pilawa, Kawusi moderierte weiter, und irgendwie war das Ganze dann überhaupt nicht mehr spannend.

Hits: 131

RTZapper

Luke! Die Greatnightshow

Sonntag, den 15. September 2019
Tags: ,

FR 13.09.2019 | 20.15 Uhr | Sat.1

Kinder haben den Text für den Auftritt geschrieben, den Luke Mockridge am 18. August im “ZDF-Fernsehgarten” hingelegt hat.
Am Freitagabend startete in Sat.1 die neue Sendung: “Luke! Die Greatnightshow”, und die fing natürlich mit der Aufklärung darüber an, was den Mockridge eigentlich in Mainz geritten hat.
Und im Grunde ist es, wie wir geahnt haben: Dieser desaströse Auftritt war Teil seiner neuen Show, und natürlich ist dieser Auftritt im ZDF als PR für seine Sendung genutzt worden.

Luke Mockridge hatte sich vorher mit Kindern darüber beraten, was sie denn so lustig finden. Sie erzählten Witze, machten Affenlaute, die Achsel-Furzgeräusche – kurzum: alles, was wir dann später live im Fernsehgarten ertragen mussten.
Man könnte jetzt sagen: Mockridge konnten ja nichts dafür, und es war ja alles total süß. Joa, war es auch. Irgendwie. Aber natürlich war ja vorher klar, wenn man sich die Idee ausdenkt, dass man mit Kindern den Standup plant, was da rauskommen könnte.
Deshalb war das am Ende süß, aber trotzdem Berechnung.
Hinzu kommt: Zwar haben wir in dem Beitrag gesehen, wie sich Luke vor dem Auftritt fühlte. Nämlich: mies. Er wusste ja, dass das eher unangenehm wird. Was wir in dem Beitrag nicht gesehen haben: Ist Mockridge dann rausgeworfen worden? Ist er geflüchtet? Das eigentlich Interessante hat auch Sat.1 nicht gezeigt, und das war sehr enttäuschend. Weil es ja vielleicht auch ein etwas schlechteres Licht auf Luke Mockridge geworfen hätte. Oder weil es vielleicht ein bisschen unangenehm geworden wäre – also, noch unangenehmer als vorher.
Luke Mockridge reichte Andrea Kiewel am Ende symbolisch die Hand – ob sie wirklich mal in seine Show kommt? Ich wage es zu bezweifeln.

Und sonst? Ansonsten gehört Luke Mockridge – trotz des Fernsehgarten-Ausfalls – immer noch zu den großen jungen Entertainern. Seine Show hatte Witz, es gab tolle Live-Musik, er stellte ein seltsames Musical auf die Beine. Es sind nicht immer Volltreffer, aber es ist durchaus kurzweilig.

Hits: 142

RTZapper

ZDF-Fernsehgarten: Luke Mockridge

Sonntag, den 18. August 2019
Tags: ,

SO 18.08.2019 | 11.50 Uhr | ZDF

Auftritt Luke Mockridge im “ZDF-Fernsehgarten”. An sich ist das ein Grund zur Freude, denn Luke Mockridge ist eine coole Sau. Aber am Sonntagmittag war schnell zu merken: Dieser Auftritt ist… nun ja, anders.

Mockridge steht auf der Bühne und stottert ein paar billige Witzchen runter. Das Publikum lacht vereinzelt. Er macht sich über die Leute lustig und erzählt dann noch Pipi-Kacka-Witze. Schwer auszuhalten.
Bald ist klar: Luke Mockridge ist in den Fernsehgarten gekommen, um die Show und die Leute dort zu verarschen. Ziemlich sicher werden wir im Herbst sehen, was er vorhatte. Dann startet seine neue Primetime-Show auf Sat.1, und da wird es garantiert einen Beitrag aus dem Fernsehgarten geben.

Andrea Kiewel jedenfalls würgte Luke Mockridge ab, sie war sichtlich irritiert und sauer. Das hat es vermutlich in 33 Jahren Fernsehgarten nicht gegeben, dass ein Comedy-Beitrag von der Regie abgebrochen worden ist.
Ein paar Minuten später machte Kiwi ihrem Ärger Luft. Sie erklärte, dass Luke Mockridge die Probe geschwänzt habe und sie davon ausgehe, dass keiner wissen sollte, was er da auf der Bühne vorhatte. Das sei unkollegial, und sie erteilte ihm Sendungsverbot – “Shame on you!”
Das sind selten offene Worte, die Andrea Kiewel da an den Komiker richtete.

Nun kann es ja in der Tat sehr lustig sein, wenn jemand in die Show kommt, um einen Prank über die Bühne zu bringen. Und man muss auch sagen, dass man das an Lukes Stelle auch erst mal aushalten und sich trauen muss, sich auf die Bühne zu stellen und mit miesen Gags den Hass auf sich zu ziehen. Aber wenn die Verarsche aber nur darin besteht, die Leute vor Ort zu beleidigen und andere in den Schmutz zu ziehen oder auch ein Stück Selbstironie zu zeigen, dann ist das eigentlich eher billig. Da gibt es ganz sicher bessere Pranks.

Deshalb bin ich auf die Auflösung in Lukes neuer Sat.1-Show gespannt – aber aus heutiger Sicht ist zu sagen: Das war einfach nur kindisch.

Hits: 277

RTZapper

Promi Big Brother: Zlatko

Samstag, den 10. August 2019
Tags:

FR 09.08.2019 | 20.15 Uhr | Sat.1

Wenn Zlatko euphorisch als der größte Star, als der absolute Kult angekündigt wird – dann muss die Verzweiflung bei Sat.1 ziemlich groß sein.
Und wenn du unter 25 bist und du dich fragst: Zlatko? Dann lass dir vom alten Mann sagen, dass besagter Zlatko 2000 in der allerersten Staffel von “Big Brother”, damals noch bei RTL II, dabei war.

19 Jahre später geht er immer noch als Promi durch und wird von Sat.1 als Kult gefeiert. “Promi Big Brother” 2019 hat am Freitagabend bei Sat.1 begonnen. Um die Leute bei Stange zu halten, müssen sie mehr als drei Stunden warten, bis Zlatko endlich im Studio auftaucht.

Wahnsinn, Zlatko! Wie wird er aussehen? Und ist das nicht toll? Was für ein Kult! Drei Stunden überschlagen sich Marlene Lufen und Jochen Schropp in ihrer Begeisterung.
Sie freuen sich wie Kinder, als Zlatko dann irgendwie wirklich auftaucht. Er hat nun eine Glatze, und er wirkt, als sei er schon schnell genervt vom Fernsehzirkus, dem er sich anderthalb Jahrzehnte komplett entzogen hatte. Als er auf den Campingplatz zieht, den Sat.1 für die 2019er-Staffel erdacht hat, wirkt er, als wolle er es sich eigentlich wieder anders überlegen. Was auch schon wieder ziemlich real wirkt. Lustigerweise sieht sich Zlatko nicht als Promi, und im Promihaus macht er in der Tat den Eindruck wie ein außenstehender Beobachter, der die ganzen Gestalten dort eher wunderlich findet.

Und wer ist sonst noch im Haus? Wieder mal Joey Heindle, der im x-ten Reality-Format mitmischt. Und der Typ, der “Mamalauder” singt. Und eine Frau mit großen Brüsten. Und noch eine Frau mit großen Brüsten. Und eine Frau mit langen Beinen. Und ein Typ, der irgendwas auf Youtube macht. Und weitere Leute, die irgendwas machen, das sie angeblich berühmt macht.
So traurig es ist: Neben Joey ist Zlatko wohl in der Tat der einzige Promi. Auch wenn er es gar nicht sein will.

Hits: 124

RTZapper

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Sorry, Thailand!

Samstag, den 11. Mai 2019
Tags: , ,

DO 09.05.2019 | 5.30 Uhr | Sat.1

Sat.1 hat eine internationale Krise ausgelöst. Das ist insofern erstaunlich, dass man sich eigentlich wundert, dass Sat.1 überhaupt noch irgendwas auslöst. In diesem Fall hat es fast einen Krieg zwischen Deutschland und Thailand gegeben. Aber wirklich nur fast.

Was, um Gottes Willen, war bloß passiert? Nach der Krönung des neuen thailändischen Königs Maha Vajiralongkorn war das auch im “Sat.1-Frühstücksfernsehen” ein Thema. Die Moderatoren Marlene Lufen und Jochen Schropp stellten auf humorige Weise die Szene nach, in der die Frau des Königs bei der Hochzeit vor ihrem Mann auf dem Boden lag.
Im Laufe des Morgens lag mal Lufen vor Schropp und mal Schropp vor Lufen. Sie lachten sich kaputt, und natürlich war das alles nicht ernsthaft gemeint.
Und machen wir uns nichts vor: Es ist auch gar nichts dabei, solche Dinge durch den Kakao zu ziehen. Man kann es lustig finden oder nicht. Ein Skandal war das jedenfalls nicht.

Nun gut, für einige Thailänder wohl doch. Eine Zeitung machte einen Skandal draus, es gab böse Kommentare, und bei Sat.1 hatten sie die Hosen voll.
Nun folgte im “Sat.1-Frühstücksfernsehen” eine Entschuldigung. Marlene Lufen saß da und zeigte Reue. Auf Instagram zeigte auch Jochen Schropp Reue und bat auf Deutsch und Englisch um Entschuldigung.

Und man fragt sich: Ist das jetzt auch Satire? Da machen also Moderatoren eines Unterhaltungsmagazins Witze über ein anderes Land. Kommt vermutlich jeden Tag irgendwo vor, und aus der “heute show” und anderen Satireshows kennen wir das sowieso. Wie dann aber die Moderatoren nun dasitzen und kleinlaut “Sorry” sagen, wirkt fast noch lustiger als die Aktion selbst.
Interessant dabei: Es gab nicht mal eine offizielle Beschwerde irgendeiner Stelle. Bei Sat.1 hatte man trotzdem die Buxe voll. Das ist deshalb bemerkenswert, weil Redaktionsleiter Claus Strunz ja sonst so gar nicht hzimperlich ist, wenn es um die Schelte von Politikern oder anderen “Würdenträgern” ist. Dass sich die Redaktion vor den Thailändern nun dermaßen in den Staub wirft, ist mindestens erstaunlich. Und leider ziemlich albern.

Hits: 185