RTZapper

Das große Promi-Flaschendrehen

Samstag, den 26. Mai 2018
Tags:

FR 25.05.2018 | 20.15 Uhr | Sat.1

Flotter Dreier. Gnihihi! Da denkt man doch gleich an, na, du weißt schon! Ein bisschen schlüpfrig sollte es sein, “Das große Promi-Flaschendrehen”, am Freitagabend auf Sat.1.
Denn, seien wir mal ehrlich: Wenn wir früher Flaschendrehen gespielt haben – dann war das immer mal wieder ziemlich schlüpfig. Stichwort: Wahrheit oder Pflicht? Wahrheit: Hast du schon mal geküsst? Pflicht: Gib XY einen dicken Kuss! Da hat man immer gehofft, dass die Flasche nicht vor einem selbst stoppte.

Nun machen das also Promis bei Sat.1 – mehr als zweieinhalb Stunden lang. Die Schlüpfrigkeit diese Shows besteht darin, dass die Spiele “Flotter Dreier” oder “Doggy Style” heißen. Das ist dann aber auch schon das Lustigste an dieser Veranstaltung. Stattdessen muss Wigald Boning Schlager singen, während er in einem Auto durchgeschüttelt wird. Oder Ruth Moschner muss irgendwelche Begriffe raten. Warum sie das alles machen müssen, bleibt im Nebel – aber andererseits: Wir haben damals ja auch Flaschendrehen nur aus Spaß an der Freude gespielt. Und eben wegen der schlüpfrigen Momente. Selbst zu spielen war aber wesentlich spannender als das Promi-Gedöns bei Sat.1 zu verfolgen.

RTZapper

Will & Grace

Samstag, den 12. Mai 2018
Tags: ,

MI 09.05.2018 | 22.45 Uhr | ProSieben

Sagen wir mal so: Es lief nicht gut für “Will & Grace” auf ProSieben.
Allerdings: Man hätte sich das denken können.

Dabei gehört die US-Sitcom zu den wirklich guten. Der schwule Anwalt Will Truman wohnt mit seiner besten Freundin Grace Adler in einer Wohnung. Acht Staffeln lang gab es Irrungen und Wirrungen, neue Partner, Trennungen und Liebeleien. Und natürlich viele gute Gags.
2006 war Schluss – und elf Jahre danach gab es plötzlich eine 9. Staffel.
Dass ProSieben sie zur Primetime ausstrahlt, ist zwar erfreulich, verwundert aber dennoch. Immerhin hat ProSieben 2005 schon mal mit der Serie Schluss gemacht, wirklich prominente Sendeplätze gab es nie wirklich. Der Tiefpunkt war erreicht, als die 8. Staffel 2008 erst bei Sat.1 Premiere feierte – in der Nacht zum Sonntag um 4.30 Uhr. Da lief auch die letzte Folge.

Am Mittwochabend lief bei ProSieben also die 9. Staffel an – zum Start ab 21.15 Uhr vier Folgen am Stück. Die Quoten sind ein Desaster – was aber kein Wunder ist. Die 9. Staffel kommt aus dem Nichts, Wiederholungen gab es nicht, ein Hype konnte nicht entstehen.
Und weil die Quoten mit teilweise nicht mal 400.000 Zuschauern extrem grottig waren, könnte es sein, dass “Will & Grace” ihren tollen Sendeplatz bald wieder verlieren. Schade eigentlich.

RTZapper

Raritäten des Grauens: Regina Z. und die Knallerbsen – Frieden am Zaun

Samstag, den 5. Mai 2018
Tags: , , ,

FR 04.05.2018 | 10.35 Uhr | radioeins

Normalerweise schaltet das Ohr bei miesen Songs ja auf Durchzug. Oder die Hand wandert zur Sendertaste des Autoradios, um schnell umzuschalten. Nicht so bei radioeins. Da gibt es immer am Freitagvormittag die “Raritäten des Grauens”.

Diesmal ist die Geschichte von Regina Zindler aufgerollt worden. Die saß im Herbst 1999 bei “Richterin Barbara Salesch” auf Sat.1. Wegen eines Knallerbsenstrauchs des Nachbarn, der den Maschendrahtzaun kaputt machte. Oder so.
Kurz danach wurde Stefan Raab in “TV total” auf sie aufmerksam – und fand das alles so toll, dass er einen Song aus den Satzfetzen aufnahm, die Regina Zindler so zu sagen hatte. “Maschen-Droaht-Zaun” ist zum Megahit geworden. Und Regina Zindler wurde zum unfreiwilligen Star. Hunderte Schaulustige belagerten ihr Grundstück und das des Nachbarn, der wiederum einen Exclusivvertrag mit Sat.1 hatte. Um da irgendwie wieder raus zu kommen, nahm Zindler später einen zweiten Song auf, um Frieden zu machen.
Brachte nur leider nichts. Die Massen blieben, und Regina Zindler zog mit Ehemann nach Berlin.

Sie war wohl eines der ersten Opfer eines neuen Typs von Fernsehshows. “TV total” war 1999 noch neu am Markt. Stefan Raab war genial, aber er bedachte nicht, was mit Regina Zindler passieren würde, wenn er sie auf diese Weise noch weiter in die Öffentlichkeit drängt. Auch wenn die Zindler eventuell ein bisschen Kohle machen konnte – die wurde ihres Lebens nicht mehr froh.

So spielte radioeins mit “Frieden am Zaun” am Freitag zwar gewollt furchtbare Musik, aber erzählte auch ein Stück Mediengeschichte der Jahrtausendwende.

RTZapper

Hotel Herzklopfen – Spät verliebt!

Montag, den 23. April 2018
Tags:

SO 22.04.2018 | 17.55 Uhr | Sat.1

Astrid und Rolf müssen sich ganz schön abstrampeln. Auf einem Schwanen-Tretbott über den See. Ganz schön anstrengend, wenn man um die siebzig ist. Die beiden dürfen eine Nacht alleine in einem Chalet verbringen, dazu müssen sie aber eigenfüßig über den See schippern, und ob es im Chalet funkt und knallt, werden wir nicht erfahren, weil keine Kameras dabei sein werden.
“Hotel Herzklopfen” ist die neueste Kuppelshow bei Sat.1. Die ersten beiden Folgen liefen am frühen Sonntagabend, und hoffentlich kommt das Herzklopfen nicht vom zu hohen Blutdruck.
Alles war ein bisschen anders. Niemand war nackt. Alle konnten gerade Sätze sprechen. Niemand wurde der Lächerlichkeit preisgegeben. Und beim Zweiter-Date war keine Kamera dabei (na ja, meistens jedenfalls). Stattdessen handelt es sich um Senioren über 65, die dort verkuppelt werden sollen.

“Hotel Herzklopfen – Spät verliebt!” müsste eigentlich beim ZDF laufen, ob die Seniorenkuppelei bei Sat.1 gut ankommt, wird man sehen. Denn diese Sendung ist ziemlich untypisch für das Privatfernsehen. In Folge 1 hat sich niemand angebrüllt. Auch ist keiner der Teilnehmer als Dummbatz geoutet worden – eigentlich hat man über die Kandidaten gar nichts erfahren.
Stattdessen wird sich geherzt und geküsst. Karl-Heinz aus Bärenklau holt sich gleich mal einen Knutscher von einer anderen Kandidatin ab, weil…. also, weil… na ja, irgendeinen Grund wird es schon gegeben haben. Für das Chalet-Solo hat es dennoch nicht gereicht.

Und in Folge 2: Hat es zwischen Astrid und Rolf gefunkt? Etwa auch, ähm, geknallt? Müssen sie auch auf dem Rückweg auf dem Schwan reiten? Wird Karl-Heinz noch öfter abgeknutscht? Und wird sich das Herzklopfen im “Hotel Herzklopfen” verstärken? Und ziehen sich am Ende vielleicht doch noch alle aus? Obwohl – nein, lieber nicht.

RTZapper

Die Faisal Kawusi Show

Dienstag, den 17. April 2018
Tags:

FR 13.04.2018 | 22.35 Uhr | Sat.1

Faisal Kawusi ist fett. Aber so richtig.
Und, nein, das ist keine Beleidigung, es ist nicht mal unverschämt, das einfach mal so rauszuhauen.
Es ist nämlich das erste, was Faisal Kawusi am Freitagabend auf Sat.1 in seiner neuen Show “Die Faisal Kawusi Show” über sich zu erzählen hatte. Dass er ja so fett ist. Und wie das denn so ist. Und überhaupt.

Warum muss das eigentlich so sein? Möchte er damit irgendwelchen Beleidigungen entgegengehen, in dem er sich erst mal selbst beleidigt? Dabei ist eigentlich nichts unlustiger, wenn jemand nichts Besseres zu erzählen hat, als über die eigenen Unzulänglichkeiten zu sprechen.
Und damit wir auch noch genauer wissen, wovon er spricht, handelt dann auch noch der erste Einspieler davon, wie er oben ohne bei den Chippendales tanzt. Denn schließlich ist er ja fett, und darüber will er reden, und es sollen auch alle sehen.

Klar, kann er machen. Aber es macht noch lange keine gute Comedyshow aus. Wenn es die Idee ist, sich nur daran abzuarbeiten, schaltet man ganz schnell weg.
Deshalb wurde das ganze auch erträglicher und schmunzeliger, als Kawusi dann wirklich mal eine Idee hatte. Als afghanischer Reporter verkleidet, wollte er von Passanten in Spandau wissen, ob es dort schön genug für Flüchtlinge sei. Und mit Vanessa Mai tanzte er. In den Momenten der Show ging es darum, lustige Dinge zu tun – hätte er mal gleich von Anfang an so machen sollen.

RTZapper

Genial daneben – Die Ostershow

Sonntag, den 1. April 2018
Tags:

FR 30.03.2018 | 20.15 Uhr | Sat.1

Man muss die Kuh so lange melken, wie sie noch ordentlich Milch produziert. Im Fall von Fernsehsendern: Hat eine Sendung gute Quoten, dann wird entweder die Zahl der Folgen unendlich weiter erhöht – oder man sendet Special, die am besten den ganzen Abend dauern. Wie im Fall von “Genial daneben”. Am Karfreitagabend lief auf Sat.1 eine XXL-Ausgabe. Heißt: Die Show wurde von (inklusive Werbung) 60 auf 195 Minuten aufgebläht.

Normalerweise funktioniert die Show so, dass Hugo-Egon Balder eine Frage stellt, und das Team versucht, sie zu beantworten. 195 Minuten lang will man sich das offenbar nicht antun, denn zwischendurch gab es in der XXL-Ausgabe Auftritte von Comedians. Ist rein konzeptionell zwar nicht vorgesehen und überflüssig – aber wen kümmert’s?

Dann doch lieber kurz und knackig. Aber mit der Devise können deutsche Fernsehmacher ja leider immer weniger anfangen.

RTZapper

Mord mit Ansage – Die Krimi-Impro-Show

Montag, den 5. März 2018
Tags:

FR 02.03.2018 | 22.20 Uhr | Sat.1

Ein paar Comedians auf der Bühne. Sie spielen eine Szene, und alle haben sie einen Knopf im Ohr. Ein Spielleiter gibt einem von ihnen zwischendurch Aufgaben, die sie durch Improvisation erledigen sollen.
Fertig ist die “Schillerstraße”.
Könnte man jedenfalls meinen. Stattdessen gab es am Freitagabend bei Sat.1 einen “Mord mit Ansage”, und damit der Zuschauer nicht verwirrt wird, gibt es noch den Untertitel “Die Krimi-Impro-Show” hinterher.

Sat.1 hat sein eigenes einstiges Erfolgsrezept kopiert. Das Publikum sitzt vor einer Bühne, mehrere Comedians spielen etwas, der Spielleiter sitzt auf einem Podest im Publikum. Es ist so ziemlich dasselbe Set wie die “Schillerstraße”.
Das ist einerseits einfallslos, und eigentlich hätte man das auch wieder “Schillerstraße” nennen können. Andererseits bringt eine neue Idee auch neuen Drive in eine Show.

Neuer Spielleiter ist Bill Mockridge, und diesmal müssen die Comedians jedes Mal einen Mord inszenieren, und es geht immer darum, rauszufinden, wer den Mord begangen ist.
Allerdings zeigte die Show am Freitag, dass es auch wichtig ist, gute Darsteller zu haben. Kaya Yanar hat ein sehr begrenztes Schauspielspektrum und ist nur bedingt lustig. Sascha Korf wirkt in allem sehr bemüht. Das merkt man vor allem dann, wenn die alten Hasen Wigald Boning und Bernhard Hoecker dazukommen, die ihre Improvisationen quasi aus dem Arm schütteln.

Lustig wäre mal ein Mockridge-Special – schließlich hat die Familie ja einiges an Comedians und Schauspielern zu bieten. Mockridges Frau Margie Kinski, Luke und Jeremy Mockridge können auf der Bühne sicherlich einiges reißen.

Ob es wirklich gut ist, dass man sich nun immer auf Morde fokussiert, muss man sehen – aber hauptsächlich ist es schön, dass diese Show wieder auf dem Bildschirm zu sehen ist.