RTZapper

Friedmanns Vier

Dienstag, den 18. Januar 2022
Tags:

SO 16.01.2022 | RTL+

Was beste Prädikat, was man einer Serie geben kann, die bei RTL+ zu sehen ist?
Dass es überhaupt nicht RTLig wirkt. Dass es ganz weit weg von den eher preiswert wirkenden Soap-Produktionen des Streamingdienstes ist.
Und mit der 8-teiligen Familienserie “Friedmanns Vier” hat RTL+ sogar eine richtige Perle im Angebot.

Fernseh-Deutschland wird überflutet mit Krimis, mit Mordfällen und Ermittlungen in allen Regionen Deutschlands. In den Streamingdiensten mit Teenieserien, Comicverfilmungen und Real-Life-Dokus.
Das Genre der Familienserien wird scheinbar kaum noch bedient. Aber da kommt “Friedmanns Vier” ins Spiel.

Es ist ein Erdbeben, das die Familie Friedmann erschüttert. Mutter Emma kommt bei einem Autounfall ums Leben. Ihr Mann Mischko hat die Liebe seines Leben verloren, und die drei Geschwister Tilda, Maya und Carla ihre liebe Mama. Wie kann man bloß mit diesem Verlust klarkommen?
Das ist der Ausgangspunkt, aber nur der Anfang von vielen Geschichten rund um die Friedmanns. Denn Emma hatte ein Geheimnis, hinter das Mischko kommen wird. Tilda verknallt sich in einen Jungen, der so anders ist als sie – und den sie gleich mal in ihr Theaterstück reinquatscht. Carla entdeckt, dass sie sich eigentlich als Junge sieht – gemeinsam überlegt die Familie sich einen neuen Namen – aber Carl muss nun auch mit Anfeindungen in der Schule und bei seinem Opa klarkommen. Mischko muss sich auf der ihm vom verwalteten Baustelle mit einem unangenehmen, neuen Kollegen auseinandersetzen.

“Friedmanns Vier” ist eine hochmoderne Familienserie, die zeigt, wie sehr eine Familie zusammenhalten kann – im Guten wie im Schlechten. Wie der Zusammenhalt auch mal erschüttert wird. Die Liebe, mit der Mischko (toll gespielt von Tom Beck!) versucht mit allem klarzukommen, ist rührend. Rührend ist auch die liebevolle Nachbarschaft – ein Hoch auf die Freundschaft. Es geht um Liebe und Respekt. Gerade wie Carls Geschichte der Transsexualität wie nebenbei in der Serie beleuchtet wird, vollkommen unaufdringlich, ist geradezu vorbildlich.
Vielleicht ist die Serie manchmal ein wenig zu zuckrig, aber andererseits muss es auch genau solche Unterhaltung auch geben – etwas erbauliches, etwas was Mut macht, Zuversicht gibt.
“Friedmanns Vier” muss unbedingt fortsetzt werden!

-> Die Serie bei RTL+

Hits: 138

RTZapper

Sisi

Mittwoch, den 29. Dezember 2021
Tags: ,

DI 28.12.2021 | 20.15 Uhr | RTL

Nur Romy Schneider kann Sissi sein! Sissi ist Romy Schneider!
Viele Menschen denken so, wenn sie an die alten Sissi-Filme denken.
Doch es wird Zeit, umzudenken. Denn RTL hat Sissi nicht nur ein s geklaut, sondern die Geschichte um Kaiser Franz von Österreich und seine Gemahlin Elisabeth vollkommen neu erzählt.
Herausgekommen ist die sechsteilige Serie “Sisi”, die am Dienstag bei RTL gestartet und beim Streamingdienst RTL+ schon komplett zu sehen ist.

RTL setzt gegen das zuckrig-süße Sissi-Image gewissermaßen das wahre Leben gegenüber. Was nicht heißt, dass die Handlung der Serie komplett geschichtlich belegt ist. Die neue Sisi-Serie aber ist rauer und härter, auch spannender. Leider ist es allerdings auch so, dass Folge 1 am schwächsten ist, was einer Serie in der Regel nicht gut tut – aber die Spannung nimmt zu, zumal Franz und Sisi ganz schön was durchmachen müssen.

Eigentlich soll Sisis Schwester Helene den Kaiser zum Mann nehmen, doch der verliebt sich in die freche Elisabeth. Die beiden heiraten – aber hier beschäftigt sich die Serie mit einem pikanten Thema: Denn Sex ist für Franz nicht mehr als der Vollzug der Ehe, ein Akt, der sein muss, und der auch schmerzhaft ist. Doch Sisi zeigt ihm, dass Liebe zum Sex gehört, Zärtlichkeiten. Am Ende sind das geradezu rührende Momente, wenn Sisi ihrem Franz zeigt, wie es zu laufen hat. Später müssen sie sich mehrfach als Paar beweisen.

Jannik Schümann ist Kaiser Franz, Dominique Devenport ist Sisi, und die beiden funktionieren als Paar sehr gut. Fans der Sissi-Filme sollten die alten Filme allerdings dringend ausblenden, um sich darauf einzulassen. Für RTL+ ist “Sisi” jedenfalls jetzt schon ein Erfolg, da lässt Staffel 2 sicher nicht auf sich warten.

-> Die Serie bei RTL+

Hits: 134

RTZapper

Wir sind jetzt

Freitag, den 24. September 2021
Tags: ,

MI 22.09.2021 | TV Now

Laura ist mit Olli zusammen. Und dann gibt es da noch Daniel. Der ist der beste Freund von Olli und auch von Laura. Was er aber verheimlicht: Daniel wäre gern mit Laura zusammen, und auch bei Laura scheinen Gefühle im Spiel zu sein. Auf einer Party kommt es zum Eklat, denn Laura und Daniel knutschen im Bad, Olli bekommt es mit und rastet aus. Besoffen steigt er ins Auto – und hat einen schweren Unfall.

Klingt nach dieser dieser Jugend-Seifenopern. Und dann noch bei RTL ZWEI. Aber “Wir sind jetzt” ist alles andere als eine dieser billig wirkenden Dailyserien, die bei dem Sender so laufen.
In “Wir sind jetzt” werden die Alltagsprobleme von jungen Leuten auf eine tolle Weise nähergebracht. Freundschaften und Liebe werden ebenso thematisiert wie Mobbing und Hass, Alkohol und Drogen. Elternprobleme und Geldsorgen. Zwei Staffeln liefen schon im Free-TV bei RTL ZWEI, Staffel 3 und die komplette Serie gibt es bisher nur bei TV Now.

Es geht dabei nicht nur um Laura und ihre Jungs. Es ist eine ganze Clique, die in dieser Serie begleitet wird. Ein bisschen erinnert das Konzept an die “funk”-Serie “Druck”. Denn “Wir sind jetzt” ist eigentlich für Social Media konzipiert worden, in Häppchen werden dort die Szenen ausgespielt. bei RTL ZWEI und komplett bei TV Now stehen drei Staffeln mit je 4 Folgen a 45 bis 50 Minuten zur Verfügung.
Laura wird gespielt von Lisa Marie Koroll, die für ihre Rolle für den Deutschen Fernsehpreis nominiert war. Denn fesselnd an der Serie ist auch, wie toll die Darsteller spielen, so selbstverständlich, alles andere als unprofesssionell.

Die Clique muss sich später mit Trauerbewältigung befassen, und in Staffel 3 dreht sich die Hauptgeschichte um einen Jugendlichen, der entdeckt, dass er nicht nur auf Jungs steht, sondern trans ist. Eine Story, die ans Herz geht und extrem wichtig ist.
“Wir sind jetzt” ist eine Serie, die man so nicht auf RTL ZWEI erwartet.

-> Die Serie bei TV Now

Hits: 169

RTZapper

Amoklauf München: Eine Stadt in Angst

Samstag, den 31. Juli 2021
Tags: , ,

MI 28.07.2021 | TV Now

Es ist der 22. Juli 2016. Im Olympia-Einkaufszentrum in München bricht Panik aus. Der erst 18-jährige Ali David S. schießt bei McDonald’s und nebenan im Shoppingcenter um sich. Neun Menschen werden getötet. Und München wird stundenlang in Angst versetzt.
Bei TV Now gibt es jetzt dazu die vierteilige Dokumentation “Amoklauf München – Eine Stadt in Angst”. Denn sie spannende Frage ist, wieso eigentlich stundenlang eine ganze Stadt in Panik war, obwohl sich der Tatort auf das Areal um das Olympia-Einkaufszentrum beschränkt. Obwohl es nur ein Täter war?

Stattdessen: viele Gerüchte. Viele Falschmeldungen. Angeblich seien mehrere Täter noch unterwegs. Und angeblich seien sie nun auf dem Weg zum Stachus, wo ein großes Fest stattfand. Und im Hofbräuhaus soll es eine Schießerei gegeben haben.

Die TV-Now-Doku nimmt nicht nur auseinander, was in München rund um diesen Amoklauf geschehen ist. Vor allem aber auch, wie die Lage stadtweit so eskalieren konnte. So sehr, dass sich in München an diesem Abend gespenstische Szene abgespielt haben.
Sehr interessant dabei: Auch die Rolle von RTL – TV Now ist der RTL-Streamingdienst – wird dabei beleuchtet. Denn Reporter wie Christoph Lang haben an diesem Abend mehr als nur einmal Gerüchte weiterverbreitet, die sich als falsch herausstellten. Auch Moderator Peter Kloeppel hat das getan – irgendwelche Mutmaßungen weitergegeben, natürlich nicht ohne zu erwähnen, dass das nicht bestätigt sei. Aber wer hört schon auf solche Feinheiten. Bei RTL war auch zu sehen, wie Polizisten die Waffe auf ihnen entgegenkommende Menschen richten- die die Hände hoch halten. Eine falsche Reaktion, und RTL hätte eine Schießerei live übertragen.
Geradezu grotesk ist, dass sich Lang und Kloeppel für ihre Berichterstattung an diesem Tag feiern – wo es doch nichts zu feiern gab. Denn auch RTL ist mitschuld daran, dass in München die Lage war wie sie war. Schon direkt danach habe ich das auch schon hier thematisiert.
Insofern wirft diese Doku – ohne dass das eventuell gewollt war – auch ein sehr schlechtes Licht auf das eigene Nachrichten-Flaggschiff “RTL aktuell”.

-> Die Dokureihe bei TV Now

Hits: 211

RTZapper

Tilo Neumann und das Universum

Mittwoch, den 2. Juni 2021
Tags:

SA 29.05.2021 | TV Now

Tilo Neumann hat’s verbockt. Alles. Alkoholabsturz, um alles zu vergessen. Ein Drogentrip. In der Familie läuft es nicht mehr. Im Job lief es für den Lehrer auch schon mal besser. Er will eigentlich von niemandem mehr etwas wissen, ist griesgrämig – und eigentlich will er auch nicht mehr leben.
Tilo erlebt den Komplettabsturz.
Doch am nächsten Morgen – ist zwar nicht alles anders. Aber eine Sache schon: Tilo hört eine Stimme. Sie, eine weibliche Stimme, spricht mit ihm. Immer wieder. Und es hört auch nicht auf. Denn die Stimme pocht auf eine Abmachung: Sie hilft ihm, wenn Tilo anderen hilft.

“Tilo Neumann und das Universum” heißt die 8-teilige Serie, die beim Streamingdienst TV Now zu sehen ist. Christoph-Maria Herbst ist in der Titelrolle eines Mannes, der am Boden ist. Physisch und psychisch am Ende. Der nicht mehr weiter weiß. Aber die Stimme verfolgt ihn von nun an auf Schritt und Tritt. Fast könnte man meinen, die beiden gehen einen gemeinsamen Weg, denn die Stimme (Elena Uhlig) fordert Tilo immer wieder, aber tatsächlich hilft sie ihm, nachdem Tilo wirklich anfängt, anderen zu helfen. Zunächst widerwillig und fast beiläufig.
Mit viel Humor, aber auch mit durchaus ernsthaftes Momenten wird der Weg von Tilo und seiner Stimme gezeigt. Am Anfang braucht man als Zuschauer noch, damit warm zu werden. Aber die Warmherzigkeit erschließt sich dann doch recht schnell. Den Knaller gibt es zum Schluss: ein wunderbar inszeniertes Finale!

-> Die Serie bei TV Now

Hits: 208

RTZapper

Princess Charming

Donnerstag, den 27. Mai 2021
Tags: ,

MO 24.05.2021 | 0.00 Uhr (Di.) | TV Now

Das ist nicht mehr mein RTL! Da zoffen sich zwei Kandidatinnen einer Datingshow, werden handgreiflich – und dann zeigen die das nicht mal!
Was ist da los? RTL ist doch da sonst nicht so zimperlich?!

In der Nacht zu Dienstag startete bei TV Now die neue Datingshow “Princess Charming”. 20 lesbische Frauen kämpfen um die Eine, um Princess Charming, Irina Schlauch (30), Rechtsanwältin aus Köln. Das Konzept ist ansonsten aber so ziemlich dasselbe wie beim “Bachelor”.

Ulle und Sonja sind allerdings schon wieder raus. Sonja war enttäuscht und, ähm, schlecht drauf, weil Irina ihr Geschenk im Datinghaus vergessen hat. Ulle wollte… also, das wissen wir nicht so genau. Nachdem Ulle die Treppe zu den Schlafräumen runtergegangen war, erschien nur eine Schrifttafel. Darauf stand, dass es zum Streit und zu Gewalttätigkeiten gekommen sei, das aber nicht in diese Sendung gehöre. Ulle und Sonja mussten das Haus und die Show sofort verlassen.
Nachdem ein paar Kandidatinnen und Princess Charming erzählten, wie sehr sie das Geschehene verurteilen, war der Fall erledigt. Was genau passiert ist – wir wissen es nicht.

Da sind wir von RTL aber ganz andere Sachen gewöhnt. Noch im “Sommerhaus der Stars” ging die Post ab. Da wurde geschrien, beleidigt und gemobbt. Damals, also letztes Jahr, hat es RTL noch nicht interessiert, dass das irgendwie… na ja… unschön ist.

So oder so ist der Vorfall gute Werbung für die Sendung beim Streamingdienst TV Now. Im Abspann ist als TV-Partner RTL angegeben – ob die Free-TV-Premiere dann aber tatsächlich bei RTL läuft oder – wie “Prince Charming” – bei VOX, ist wohl noch unklar. Dann kann der Sender noch mal mit seiner neuen Gutmütigkeit werben…

-> Die Sendung bei TV Now

Hits: 226

RTZapper

Täglich frisch geröstet

Donnerstag, den 20. Mai 2021
Tags: ,

DI 18.05.2021 | 0.35 Uhr (Mi.) | RTL

Das Knossi-Experiment bei RTL ist gescheitert. Am späten Dienstagabend lief die 40. und letzte Ausgabe von “Täglich frisch geröstet”, die bei TV Now schon am vergangenen Mittwoch online ging.

Eigentlich wollten RTL und TV Now eine neue Late-Night-Show etablieren. Sie lief zweimal in der Woche im Spätprogramm, und man hatte viel Geduld bei RTL. Man gab der Show am Sonnabend eine Chance, sie musste sich im Wiederholungsumfeld am Donnerstag behaupten, auch der Dienstag war einer der Sendeplätze, wenn nicht gerade bei ProSieben ein starkes Gegenprogramm lief. Zuletzt verschob RTL die Show ins Nachtprogramm nach 0.30 Uhr.

Von “Täglich frisch geröstet” war natürlich nichts mehr zu spüren. Denn das Anfangskonzept besagte, dass immer ein anderer Moderator die Show präsentiert und ein anderer Promi die Künste des Moderierenden live bewertete – ihn oder sie röstete. Allerdings nicht täglich.
Knossi war dann derjenige, der sich durchsetzte, und geröstet wurde auch keiner mehr. Frisch geröstet wurde nur der Café, der hinter der Bar gereicht worden ist – immerhin hatte man sich also Gedanken gemacht, wie man dem Zitel noch irgendwie gerecht wird.

Dass die Show misslang, lag allerdings nicht zwingend an Knossi. Der hatte mit “TFG” seine erste regelmäßige Fernsehshow. Und machte das erfreulich locker und lustig. Das Problem waren die Autoren dahinter, denen leider wenig wirklich Lustiges eingefallen ist. Und offenbar traute man Knossi auch keinen bissigen Humor zu.
Es gab kaum tagesaktuelle Bezüge, Politik fand nur sehr oberflächlich statt, das gesellschaftlich-aktuelle Leben auch nur am Rande. Viele Einspieler waren wirklich lahm und wiederholten sich ständig. Ewig zu zeigen, wie ein Auto geschrottet wird, ist nur einmal halbwegs spannend. Beim fünften Mal nicht mehr. Und auch viele andere Einspieler haben humortechnisch schlicht nicht funktioniert.
“Täglich frisch geröstet” war schlicht nicht relevant. Es gab kaum Gründe, diese Show einzuschalten, weil zu vieles in den 45 Minuten leider ziemlich egal war. Wenigstens die Promitalks waren oft sehenswert. Aber das reicht eben nicht aus.
Leicht hatte es Knossi aber auch nicht, weil er nie vor Publikum reden durfte. An der Bar durften eine Handvoll Menschen sitzen, die Ränge blieben aber immer leer.

In der letzten Sendung war Knossi sichtlich gerührt und traurig. Ich vermute mal, dass es nicht sein letzter Fernsehauftritt war. Wenn er denn noch Bock hat. Es wäre schade, wenn er nun bei Twitch wieder nur Computerspiele kommentiert oder blöde Glücksspiele macht.

-> Die Sendung bei TV Now

Hits: 202