RTZapper

Comedy Central auf VIVA

Mittwoch, den 10. September 2014
Tags: , ,

DI 09.09.2014 | 17.00 Uhr | VIVA

Es war einmal ein aufstrebender deutscher Musiksender. Als VIVA Ende 1993 startete, sollte das die große Konkurrenz zum US-Platzhirschen MTV sein. Anfangs belächelt, weil auch recht chaotisch, gewann VIVA viele Fans, und als MTV über Satellit verschlüsselt wurde, erreichte VIVA den Durchbruch.
Doch die Zeiten ändern sich. Inzwischen gehört VIVA zu Viacom und damit zu MTV. Und Musik hat im Musikfernsehen in Zeiten von Youtube und Co. sowieso kaum noch eine Bedeutung.

Und VIVA heute? Nur noch ein kläglicher Rest. Seit Montag sendet VIVA nicht mal mehr 24 Stunden am Tag, sondern nur noch zwischen 6 und 17 Uhr, und selbst in dieser zeit laufen teilweise Cartoons. Um 17 Uhr ist Sendeschluss, und Comedy Central übernimmt das Ruder. Der Kindersender Nickelodoen hingegen darf bald 24 Stunden senden. Vermutlich sieht Viacom heute eher im Kinder- statt im Musikfernsehen das Geld.
Und das wohl zurecht, denn auch der Konkurrent IM1 ist seit kurzem Geschichte.

RTZapper

Money Express – Das Aus

Donnerstag, den 4. September 2008
Tags: , ,

Das ist unbestritten die Medienmeldung des Tages und ein Grund zum Jubeln: Die MTV-Gruppe setzt den “Money Express” ab. Die Call-in-Quizshow, die bei VIVA, Nick und Comedy Central läuft, wird am 30. September 2008 das letzte Mal ausgestrahlt.
Der Hauptgrund ist sicherlich, dass einfach nicht mehr genug Leute anrufen. Dass die Leute nicht mehr so doof sind, wie MTV network es gern hätte, und auf die Macher die Show reinfallen. Keine Spielchen mehr, bei dem so gut wie niemand gewinnen kann. Keine drei Stunden mehr, in denen uns die Moderatoren der Sendung lächelnd das Geld abknöpfen wollten, in dem sie behaupteten, dass man immer und immer die Chance habe, zu gewinnen.
“Money Express” ist auf den ersten Blick eine unwichtige Sendung im Nachtprogramm dreier Sender gewesen. Auf den zweiten aber ist die baldige Absetzung dieses TV-Mülls ein weiterer Schritt dahin, dass diese Gewinnspielabzockerei bald ein Ende hat. Das DSF sollte dem Beispiel folgen, und 9live ist auch irgendwann noch fällig.

RTZapper

Videohits

Donnerstag, den 5. November 1998
Tags: , ,

MI 04.11.1998, 20.00 Uhr, VH-1

Daß auch Fernsehsender durchaus pleite gehen können, haben in diesem Jahr bereits der Wetterkanal und Nickelodeon sehr gut bewiesen. Und auch der Musiksender VH-1 gehört zu den gefährdeten Kandidaten. Diesen Eindruck hat man jedenfalls als Zuschauer. Oder habt ihr in der vierstündigen Sendezeit (20 bis 0 Uhr) jemals einen Moderator gesehen? In der Anfangszeit hat man geradezu damit geprotzt, was für tolle, tolle Moderatoren man doch hat. Seit kurzem ist auch der Videotext abgenippelt.
Jetzt sah ich die „Videohits”. Die Musik, die da gespielt wurde, waren teilweise sogar wirklich Hits – nur leider vergaß man beim Sender, die Einblendung des Musiktitels während der Clips auszublenden! Das macht sich bei VH-1 gut, denn besagte Einblendung befindet sich genau in der
Mitte des Bildschirms, verdeckt also so ziemlich alles. Als sich die Sache dann auch bei allen anderen Clips fortsetzte und dann sogar während des Werbeblocks eingeblendet wurde, daß da gerade Phil Collins singen soll (bei der Binden-Werbung?), griff ich zum Telefonhörer, Das heißt, erst zu irgendeiner Fernsehzeitung mit der Nummer des Senders. Normalerweise bin ich nicht der Mensch, der sich am Telefon bei den Sendern beschwert, aber diesmal wollte ich wissen, ob die noch wach sind. Sie waren’s nicht, jedenfalls meldete sich niemand.
Ist ja auch egal, im Kabel gibt’s VH-1 schon lange nicht mehr, über Satellit auch nur noch bis zum Jahresende. Dann übernimmt nämlich MTV Deutschland (man höre und staune: unverschlüsselt) den VH-1-Kanal! Dann können die alleine rumwurschteln!

RTZapper

Das Aus für Nickelodeon

Mittwoch, den 3. Juni 1998
Tags: , , , ,

Werte Trauergemeinde, wir haben uns hier zusammengefunden, um den am Sonntag abend plötzlich verstorbenen Kindersender Nickelodeon die letzte Ehre zu erweisen. Noch am Wochenende strahlte der Kanal aus Düsseldorf ein kunterbunt mit viel Liebe zusammengestelltes Programm aus. Doch nun hat ihn der Sendergott zu sich geholt. Möge Nickelodeon in den ewigen Weiten die allerletzte Ruhe finden …
Aber nun mal im Ernst: Ursprünglich hatte ich geplant, irgendwann in den nächsten Wochen über diesen kulturell wertvollen Sender zu berichten. Es wäre der 6. Teil der Reihe „Sender, die die Welt nicht braucht” geworden. Daß ein Fernsehprogramm einfach so abgewickelt wird, ist selten in der deutschen Medienlandschaft.
Vor einigen Jahren wurde aus Tele 5 das DSF. Im letzten Jahr beendete pulsTv den Sendebetrieb und TV.Berlin trat an seine Stelle. Die ersatzlose Streichung eines Senders ist da schon fast ein Novum. Nickelodeon-Sprecher begründeten das Aus mit zu niedrigen Marktanteilen und Werbeeinnahmen. Der Markt für Kinderprogramme sei in Deutschland kompliziert. Ich frage mich allerdings, ob es nicht auch an der Qualität der Sendungen gelegen haben könnte. Ich habe immer nur irgendwelche häßlichen Figuren über die Mattscheibe hüpfen sehen. Außerdem: der Kinderkanal ist recht erfolgreich (aber werbefrei) und auch Super RTL erreicht akzeptable Quoten. Es kann also funktionieren. Ruhe sanft, Nick!

RTZapper

Nickelodeon: Wir sind mehrfach super!!

Montag, den 6. April 1998
Tags: , , , ,

Mal angenommen: OHV-TV startet eine TED-Umfrage, in der nach der beliebtesten Tageszeitung Deutschlands gefragt wird. Und angenommen wir, diese tolle Zeitung, würden gewinnen, aber gleichzeitig stellt sich heraus, daß wir die Wahl manipuliert und auf zig Apparaten des eigenen Anschlusses mitgewählt haben …
So ähnlich geschehen vor einigen Wochen bei einer derartigen Wahl von SatelliText im Videotext von 3sat. Welcher ist der beliebteste Kindersender, fragte man. Zur Wahl standen der Kinderkanal und Nickelodeon. Letzterer gewann zwar, aber da ist ja noch die Sache mit der Manipulation.
In der SatelliText-Redaktion wunderte man sich nämlich, daß plötzlich innerhalb weniger Minuten haufenweise Stimmen für Nickelodeon eingingen. Und alle Stimmen von EINEM Anschluß! Denn, liebe Nickelodeon-Leute, laßt euch das sagen: Mit ISDN kann man nämlich feststellen, woher der jeweilige Anruf kommt! Und in diesem Fall wurde man dann doch stutzig …
Wenn ihr wenigstens so klug gewesen wäret, die Anrufe nicht ausgerechnet von euren Anschlüssen aus zu tätigen, wäre das wohl gar nicht rausgekommen. Und ihr selbst scheint von eurem Sender auch nichts zu halten, wenn ihr euch insgesamt 700 Mal selbst wählen müßt..

RTZapper

Astra: Musik bitte!

Montag, den 2. Juni 1997
Tags: , , , ,

Ich muß einfach nochmal was zum Thema Astra-Satellit sagen…
Letzte Woche berichtete ich von der Verschlüsselungsvielfalt. Aber es gibt noch etwas, was mich auf Astra wahnsinnig stört.
Allein in Deutschland gibt es, glaube ich, vier Musiksender. Aber keinen auf Astra. Bis auf eine klitzekleine Ausnahme: VH-1 sendet auf dem Nickelodeon-Transponder täglich von 20 bis 0 Uhr. Vier Stunden. Läppisch! Dabei ist Nickelodeon ein Kindersender und beginnt sein Programm erst um 6 Uhr! Sechs Stunden, die man ebenfalls noch nutzen könnte. VH-1 begründet diesen Fakt mit den Transponderkosten. Unverständlich, denn VH-1 und Nickelodoen sind von der gleichen Betreiberfirma.
Was ist mit VIVA? Astra wäre sicherlich noch attraktiver mit dem erfolgreichsten deutschen Musiksender. Aber VIVA will nicht – und Astra scheint sich nicht drum zu kümmern.
Jetzt, Anfang Juni, soll ein englischer Musiksender namens The Box unverschlüsselt (!) auf astra starten. Ist ja ganz nett – aber: von 3 bis 7 Uhr morgens! Na klasse…
Und MTV? Nur im Kabel unverschlüsselt. Danke Astra!