RTelenovela

Umwege, Umwege und Umwege

Freitag, den 6. August 2021
Tags: , , , ,

Als Autofahrer braucht man in und um Oranienburg mal wieder viel Geduld, und Umwege stehen immer wieder auf der Tagesordnung.

Wer in die Schulstraße will, muss von der City kommend über die Lehnitz-, Linden- und Stralsunder Straße. Einmal um den Block. Wer von dort in Richtung City zurück will, muss ebenfalls über diese Strecke fahren. Immer wierder die große Schleife.
Wer zur Autobahn möchte, kann momentan nicht mehr über die Saarlandstraße zum Anschluss Oranienburg-Süd fahren. Dort wird der Kreisel gebaut. Wieder müsste ich durch die oft zugestaute City – wieder die große Runde.
Neulich bin ich ausgewichen über Lehnitz und die Anschlussstelle Birkenwerder. Aber auch das ist ab 11. August nicht mehr möglich, weil die Anschlussstelle in Richtung Hamburg gesperrt wird. Ich müsste also entweder nach Oranienburg zurückfahren, durch Borgsdorf zum Anschluss Velten oder über Hohen Neuendorf nach Stolpe (bald auch gesperrt).

Momentan geht es in Richtung Wandlitz wenig, weil die B273 zwischen Wensickendorf und dem Kreisel vor Wandlitz vollgesperrt ist. Da widerum muss man über Lehnitz, Zühlslake und Zühlsdorf.
In Richtung Summt wird’s bald nicht besser. Ende Oktober soll auch der Mühlenbecker Weg in Lehnitz gesperrt werden. Also ich in Richtung der Anschlussstelle Mühlenbeck geht es dann nur mit Umwegen.

Geht’s noch? Ich werde mir wohl bald mal einen Hubschrauber mieten müssen.

Hits: 120

RTelenovela

Fünfter Schnelltest in Zeiten des Coronavirus

Mittwoch, den 30. Juni 2021
Tags: ,

Das ist ja mal wieder verwirrend. Will ich in Oranienburg ins Freiluftkino, brauche ich keinen Corona-Schnelltest-Nachweis oder den Nachweis, dass ich geimpft bin. Inzwischen brauche ich auch keinen Nachweis mehr, wenn man essen gehen will oder in die Sauna.
In Berlin ist das anders. Wer dort ins Kino will, muss einen Negativ-Test nachweisen – oder den Impfpass. Ebenso im Freiluftkino. Andere Bundesländer – andere Regeln. Wer soll da noch durchsehen?

Am Montagabend sollte es nach fast acht Monaten endlich wieder ins Kino gehen. Dazu brauchte ich den Test. Ich bin zwar doppelt geimpft, der vollständige Impfschutz ist aber noch nicht da.
Also fuhr ich am Montagnachmittag das dritte Mal nach Lehnitz – zum Testzentrum. Zum fünften Mal also der Schnelltest.
Vor mir stand nur ein weiteres Auto, die Wartezeit war also gering, zumal ich vorher schon mal den Datenzettel ausfüllen sollte.
Die Test-Variante diesmal: Das Stäbchen wurde ganz tief in das linke Nasenloch geschoben. Somit hat auch nur mein linkes Auge getränt.

Ich dachte ja, dass dieses Testzentrum in Lehnitz nicht mehr lange existieren wird. Denn in Brandenburg muss dieser Nachweis, wie erwähnt, kaum noch vorgelegt werden.
Ich habe mich allerdings geirrt. Denn noch nie habe ich gleichzeitig mit so vielen Leuten auf dem Parkplatz aufs Ergebnis gewartet. Und es kamen auch permanent Autos mit Testwilligen. Der Bedarf ist also erstaunlicherweise immer noch da, und es ist gut, dass die Leute das kostenlose Angebot auch annehmen.

Nach 15 Minuten bekam ich mein Ergebnis: negativ. Der Kinoabend konnte also beginnen.

Hits: 142

RTelenovela

Traumtagebuch (151): Hier haben Sie nicht einzukaufen!

Sonntag, den 16. Mai 2021
Tags: ,

(150) -> 24.1.2021

Ich fahre mit dem Rad durch den Wald hinter Lehnitz. Auf der linken Seite erblicke ich plötzlich einen Friedhof, extrem weit vom eigentlichen Ort entfernt. Ich wundere mich und beschließe, auf der Rückfahrt mal auf diesen Friedhof zu gehen, denn ich erinnere mich, dass dort ja unsere Nachbarin begraben ist. Ich möchte mir das mal ansehen.

Ich bin zurück im Ort und betrete einen Laden. Ich überlege kurz, ob ich vielleicht eine Postkarte kaufen will. Allerdings gibt es keine. Genaugenommen gibt es eigentlich überhaupt sehr wenig im Laden. Viele Regale sind leer. Ich nähere mich einem der Regale, wo noch was drin ist, als mich der Mann hinter der Ladentheke anpampt, ob ich denn etwas was kaufen wolle. Hier gebe es nichts zu kaufen, und eigentlich solle ich doch besser den Laden wieder verlassen.

Ein wenig später: Ich rege mich total auf, denn der Bus bleibt liegen. Die Busfahrerin regt sich auch auf, haut draußen erst auf ihren Bus ein, und dann stampft sie mehrfach auf den Boden. Genau an der Kreuzung blieb der Bus liegen, er blieb einfach stehen, es machte puff, und dann war Ruhe.
Ich stehe auf dem Parkplatz am Lehnitzer Bahnhof und schreie rum, wie ich denn nun nach Hause kommen sollte.

Hits: 152

RTelenovela

Zweiter Schnelltest in Zeiten des Coronavirus

Dienstag, den 6. April 2021
Tags: ,

Über Ostern war die Schnelltest des Landkreises Oberhavel in Lehnitz auch an allen Feiertagen geöffnet. Eine sehr gute Sache, denn so hatte jeder die Chance, bevor er zur Familie fuhr, sich vorsichtshalber noch mal testen zu lassen.
Am frühen Ostersonntagnachmittag nahm ich diesen kostenlosen Service in Anspruch. Es war das zweite Mal, dass ich in Lehnitz den Test machte.

Die Prozedur war dieselbe wie beim ersten Mal. Diesmal machte ein junger Mann den Test, ob er vom DRK war oder von der Bundeswehr, war nicht ersichtlich.
Merkwürdigerweise führte er das Teststäbchen nur in ein Nasenloch ein. Bei meiner Premiere waren es beide Nasenlöcher, und die Dame bohrte auch ein bisschen länger. Und ehrlich gesagt, habe ich beim Selbsttest auch länger gebohrt, und auch in beiden Nasenlöchern.

Irgendwie gibt mir das das Gefühl, dass es eigentlich keinen Unterschied macht, ob sich den Selbsttest zu Hause mache oder zur Teststation fahre. Und vermutlich ist das auch so…

Hits: 202

RTelenovela

Schnelltest in Zeiten des Coronavirus

Montag, den 15. März 2021
Tags: ,

Einmal pro Woche soll jeder Deutsche die Möglichkeit haben, einen kostenlosen Corona-Schnelltest absolvieren zu können. Auf dem ehemaligen Kasernengelände in Lehnitz ist das jetzt möglich. Der Landkreis Oberhavel und die Johanniter-Unfallhilfe bieten den Service dort an.
Der Schnelltest ist beispielsweise dann nötig, wenn man eventuell ältere Verwandte besuchen möchte und sich sicher sein will, nicht krank zu sein. Oder vor dem Besuch bestimmter Geschäfte oder vor dem Termin im Kosmetikstudio.

Wir sind nun ziemlich genau ein Jahr in der Coronakrise, und bislang habe ich einen Coronatest nie benötigt. Jetzt, wo es die kostenlosen Tests gibt, also das erste Mal.
Donnerstagmittag in Lehnitz. Die Corona-Test-Station ist ausgeschildert. Wer auf das Gelände der ehemaligen Kaserne fährt, kann sich da kaum verirren. Einmal nach rechts abbiegen, einmal nach links – und schon ist die Teststelle auf der linken Seite zu sehen. Eine Anmeldung sei nicht nötig, hieß es Anfang der Woche seitens der Pressestelle des Landkreises Oberhavel. Und tatsächlich: Es gibt nicht mal eine nennenswerte Wartezeit.
Vor mir steht gerade mal ein Auto, das aber auch gleich wieder losfährt. Wäre es voller, gäbe es auch noch eine „zweite Spur“, auf der parallel ebenfalls die Tests gemacht werden. Die Leute von der Johanniter-Unfallhilfe begrüßen mich, alle sind sie zur Sicherheit komplett „eingepackt“.
Zunächst müssen zwei Zettel ausgefüllt werden. Name, Geburtsdatum, bestimmte Krankheiten oder Medikamente, die für den Test relevant sein könnten. Und natürlich die Erlaubnis, dass der Test gemacht werden darf. Aber dafür bin ich ja da. Der dritte Zettel ist ein Infoblatt zum Corona-Schnelltest.

Dann geht es auch schon los. Eine Mitarbeiterin der Johanniter kommt ans Autofenster. Ich muss nicht aussteigen, bleibe sitzen. Entspannen, Kopf an die Lehne. Sie nimmt das Stäbchen und führt es in die Nase. Tief rein. Es beginnt zu kribbeln. Ein heftiges, durchaus unangenehmes Kribbeln, das einen die Tränen in die Augen treibt. Ich atme scharf ein. „Wenn die Tränen kommen, haben wir alles richtig gemacht“, sagt die Testerin.
Ich bekomme eine Nummer und fahre auf den entsprechenden Parkplatz. Dort stehen gerade inklusive mir vier Autos, in denen die Insassen auf das Testergebnis warten. Eine gute Viertelstunde bis 20 Minuten soll das dauern. Dann schon herrscht Gewissheit. Der Herr neben mir ist negativ und darf los. Kurz danach, auch das ging fix, bekomme ich mein Ergebnis: negativ. Das bekomme ich – im Gegensatz zu den Laien-Selbsttests – auch schriftlich. Auf dem Zettel ist das Datum vermerkt, die testende Einrichtung – in diesem Fall der Landkreis Oberhavel mit dem Testzentrum Lehnitz – und das Kreuz beim Wort „negativ“. Mir fällt ein Stein vom Herzen, und ich fahre wieder los. Das Ganze hat gute 20 Minuten gedauert.

Falls das Ergebnis übrigens positiv ausfällt, folgt gleich vor Ort der PCR-Test. Danach soll man nach Hause in Quarantäne – und das Gesundheitsamt meldet sich dann.

Hits: 196

ORA aktuell

Coronavirus: Start für kostenlose Schnelltests in Oranienburg

Sonntag, den 14. März 2021
Tags: ,

In Oranienburg werden kostenlose Schnelltests angeboten. Angeboten werden sie von der Preussen-Apotheke in der Bernauer Straße. Nach der Ankündigung der Bundesregierung dürfen sich alle Deutschen einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.
Im Nachbarort Lehnitz hat der Landkreis Oberhavel mit den Johannitern ein Corona-Testzentrum eingerichtet.

Unterdessen ist der Inzidenzvirus in Oberhavel wieder über 100. Erstmals am Freitag wurde der Wert überschritten. Am Sonnabend stieg er weiter auf 106,2.
Am Donnerstag ist der Tod eines 85-Jährigen vermeldet worden.

Hits: 198

KeineWochenShow

#219 – Negativ ist positiv

Sonntag, den 14. März 2021
Tags: ,

Mal abgesehen von unseren Sendungen, die wir getrennt aufgenommen haben, war das die vermutlich coronasicherste Ausgabe seit langer Zeit. MetalMewes ist aufgrund seines Berufs nun geimpft, und ich selbst hatte an diesem Tag in Lehnitz erstmals einen kostenlosen Schnelltest. Von beidem wird in KeineWochenShow berichtet.

Im Interview ist diesmal Tony Sieg. Der Grüneberger ist Mitglied der Gemeindevertretung im Löwenberger Land. Er berichtet von der Lokalpolitik in Zeiten des Coronavirus.

Natürlich sprechen wir aber auch, über den angekündigten Rückzug von Jogi Löw, es gibt einen besonderen Promi-Geburtstag, und die CD-Kritik dreht sich um Dalibors Album “Zeiten”, der ja neulich erst in der Sendung darüber erzählte. Das und mehr in KeineWochenShow #219.

Hits: 209